Binance, Ethereum, Bitcoin

Bitcoin, News, Research

Bitcoin & Crypto in Q2: Das verraten uns die Daten über BTC und die Altcoins

Tags: , , , ,

Von Mister Coinlover-Juli 15, 2020

Vor wenigen Tagen veröffentlichte Binance Research ihren neuen Quartalsbericht und werteten umfassende Daten aus den letzten 3 Monaten aus.

Lese darüber, wie BTC und einige der Top-Kryptowährungen im letzten Quartal performt haben und welche Korrelationen sowohl zwischen Bitcoin und den größten Vermögenswerten, als auch innerhalb der Kryptowährungen auftauchten.

Zu guter letzt fassen wir einige der interessantesten Entwicklungen im Crypto-Space zusammen, die auch in Zukunft noch von großer Relevanz sein könnten.

Überflüssig zu sagen, dass dieser Artikel damit für jeden ernsthaften Investor ein klares Muss darstellt.

Erfahre hier und jetzt, was uns die Daten aus Q2 über Bitcoin & Crypto verraten.


Handel auf unserem Testsieger, lasse dich kopieren und baue dir ein zusätzliches Einkommen auf

Auf eToro als Trader kopiert werden und zusätzliches Geld verdienen oder andere erfolgreiche Trader kopieren. Überzeuge dich selbst von der weltweit größten Social Trading Plattform.  Jetzt kostenlos testen


So haben Bitcoin & Co. im 2. Quartal performt

Die Handelsvolumina waren im zweiten Quartal 2020 etwas geringer als im ersten Quartal, mit einem besonders ausgeprägten Abwärtstrend bei großkapitalisierten Anlagen. Bitcoin und Ethereum wurden bei der Betrachtung außen vor gelassen.

Alle Top-Performer im zweiten Quartal waren Altcoins mit mittlerer Marktkapitalisierung. Allen voran LEND, BNT, ERD und EDO. Doch auch die Performance von Bitcoin konnte sich im zweiten Quartal sehen lassen. Insgesamt konnte die Nummer 1 der Kryptowährungen 42% zulegen. Der größte Teil des Kursanstiegs erfolgte in den ersten 45 Tagen des zweiten Quartals. Die restliche Zeit sprang der Bitcoin Kurs zwischen 8.700$ und 10.200$ hin und her, wobei es ihm zweimal nicht gelang, sich über der 10.000$-Marke zu halten.

Bitcoin Kurs, BTC Kurs

Abb.1: BTC Kurs im 2. Quartal 2020. Bildquelle: CMC.

Inmitten dieses Aufs und Abs im zweiten Teil des Quartals übertraf der Ethereum Kurs den Preisverlauf von BTC und zeigte eine Quartalsrendite von +69,7%. Dies ist aller Wahrscheinlichkeit nach nicht zuletzt auf das Wachstum des DeFi-Sektors und die Erwartung an ein nahendes ETH 2,0 zurückzuführen.

ETH Kurs, Ethereum Kurs

Abb.2: ETH Kurs im 2. Quartal 2020. Bildquelle: CMC.

Unterdessen war die Preisentwicklung von XRP flach, mit einer Preisrendite von nur +0,5% und einem Rückgang des Gesamtvolumens um mehr als -50%.

XRP Kurs, Ripple Kurs

Abb.3: XRP Kurs im 2. Quartal 2020. Bildquelle: CMC.

In den Top Ten ist ADA von Cardano mit Abstand der Top Performer unter den führenden Kryptowährungen. Im 2. Quartal konnte der Ethereum-Herausforderer eine dreistellige Preisrendite in Höhe von 173,8% bei einem Anstieg des Gesamtvolumens von +43,4% erzielen. Diese starke Perfomance ist nicht zuletzt auf die erfolgreichen Testläufe und Einführung des Stakings auf der heimischen Blockchain von Cardano zurückzuführen.

Cardano Kurs, ADA Kurs

Abb.4: ADA Kurs im 2. Quartal 2020. Bildquelle: CMC.

Korrelationen zwischen Bitcoin und den wichtigsten Vermögenswerten sowie innerhalb des Crypto-Marktes

Der S&P 500 erholte sich nach dem Tiefststand im März rasch und verzeichnete eine historisch gute Performance, die im Quartal von April bis Juni um fast 20% stieg. Diese Performance wird allgemein als Folge einer Infusion fiskalischer und monetärer Stimulierungsmaßnahmen in eine Wirtschaft angesehen, in der „Unsicherheit und Volatilität wahrscheinlich hoch bleiben werden“.

Dies spiegelt sich auch in den rollenden 90-Tage-Korrelationen zwischen dem S&P 500 und BTC wider. In dieser Hinsicht sind die Korrelationskoeffizienten vorübergehend sprunghaft angestiegen, was höchstwahrscheinlich auf eine COVID-19-induzierte Flucht in sehr liquide Vermögenswerte (z.B. Bargeld) zurückzuführen ist.

BTC weist immer noch eine kleine, aber positive Korrelation mit dem S&P500 auf, die häufig über 0,4 liegt.

BTC Korrelation mit S&P 500

Abb.5: Rollende 90-Tage-Korrelation zwischen den täglichen Renditen von BTC und S&P 500 über 1 Jahr. Quelle: Binance Research.

Mit Gold hingegen ist Bitcoin offensichtlich nicht korreliert, sodass davon auszugehen ist, dass der Preis beider Wertanlagen von verschiedenen Faktoren getrieben werden. Das wiederum widerspricht der Idee, dass BTC das digitale Pendant zu Gold darstellt. Nach Öl (+95,90%) weist BTC mit 42,23% allerdings die höchste Rendite unter den wichtigsten Vermögenswerte im 2. Quartal auf.

Rendite von Bitcoin , Gold & Co.

Abb.6: Rendite im 2. Quartal 2020 für die wichtigsten Vermögenswerte. Quelle: Binance Research.

Die Korrelationen im Crypto-Raum für Kryptowährungen mit hoher Obergrenze sind nach wie vor hoch, haben aber im Vergleich zum ersten Quartal 2020 abgenommen. Zum Beispiel zeigte BTC eine Korrelation mit ETH von 0,85, während XRP weiterhin bemerkenswert mit ETH (0,86) und BCH (0,85) korreliert ist.

Im ersten Quartal 2020 wiesen Bitcoin und Ethereum einen Korrelationskoeffizienten von 0,93 auf. Litecoin (LTC) war mit einem durchschnittlichen Korrelationskoeffizienten von 0,84 am stärksten mit den anderen großkapitalisierten Anlagen korreliert.

Umgekehrt erwies sich Chainlink (LINK) als der am wenigsten korrelierte Vermögenswert. Dies machte LINK jedoch kaum zu einem Diversifikator mit einer signifikant positiven durchschnittlichen Korrelation von 0,66 mit anderen Vermögenswerten und einem minimalen Korrelationskoeffizienten von 0,58 (mit XLM).

Die beiden am stärksten korrelierten Vermögenswerte waren EOS und Ethereum (ETH), die einen Preis-Rendite-Korrelationskoeffizienten von 0,93 aufwiesen. Darüber hinaus ist Cardano (ADA) trotz seiner Outperformance im zweiten Quartal nach wie vor stark mit anderen Vermögenswerten wie Ethereum (0,80) korreliert.

Korrelationen der Kryptowährungen

Abb.7: Q2 2020 Korrelationen in USD-Tagesrenditen unter grosskapitalisierten Kryptowährungen. Quelle: Binance Research.


Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), EOS & Ripple (XRP) mit Leverage handeln und attraktiven Bonus sichern

Handel Bitcoin & Co. mit einem bis zu 100-fachen Hebel und sichere dir dabei noch zusätzlich einen Bonus von bis zu 90$. Schlage jetzt zu, solange dieser attraktive Bonus noch gilt! Jetzt Bonus sichern


Crypto News aus dem 2. Quartal mit möglichen Auswirkungen auf die Zukunft

Es wird allgemein erwartet, dass PayPal nach dem Vorbild von Square in den Crypto-Markt eintreten wird, was eine mögliche Massenadoption weiter anfeuern würde. Gemäss einer kürzlich durchgeführten Umfrage der FCA könnte diese Massenadoption in Grossbritannien bereits stattfinden, wo die Zahl der Personen, die eine Kryptowährung besitzen, drastisch ansteigt: von 1,5 Millionen im Jahr 2019 auf 2,6 Millionen im Juni 2020 – ein Anstieg von fast 75% gegenüber dem Vorjahr.

Reddit, die soziale Diskussionsplattform mit über 400 Millionen Nutzern, hat zwei ERC-20-Token eingeführt: Bricks (r/fortniteBR) und Moons (r/cryptocurrency). Beide Token laufen derzeit im Rinkeby-Testnetz und sollen bis Ende des Jahres in das Hauptnetz migriert werden.

Tether hat Ripple (XRP) als drittgrößte Kryptowährung gemessen an der Marktkapitalisierung abgelöst. Der enorme Wachstum hat erneut offene Fragen hinsichtlich der Legitimität von Tether und dem Drucken von USDT aufgeworfen.

Auch DeFi erlebte einen kometenhaften Wachstumsschub. Der USD-Betrag der in DeFi-Protokollen gesperrten Vermögenswerte verfünffachte sich im zweiten Quartal von ~130 Mio. USD auf ~550 Mio. USD. Da es sich bei einigen dieser Vermögenswerte um WBTC handelt, wurde die „Anziehungskraft“ von Ethereum auf Bitcoin breit diskutiert.

Im Allgemeinen gab COMP, der Governance-Token des Compound-Protokolls, ein bemerkenswertes Debüt und stieg in die Top 30 der nach Marktkapitalisierung größten Vermögenswerte auf. Während einige glauben, dass die Outperformance der DeFi-nahen Projekte gegenüber ETH bald zu Ende sein könnte, wurde mit Yield Farming zweifelsohne eine neue Bewegung und mit ihr die Protokoll-Politiker ins Leben gerufen.

Die weite Verbreitung von DeFi zeigt sich auch in der Entwicklungsaktivität und im Volumen der dezentralisierten Börsen. Die DEX-Volumina stiegen ähnlich stark an wie das DeFi-AUM-Volumen, nämlich von ~0,65 Mrd. USD im April auf ~1,5 Mrd. USD im Juni.

Aber nicht nur Crypto-Projekte sind an der Erneuerung der Finanzinfrastruktur interessiert, auch die Geschäfts- und Zentralbanken treiben die Entwicklung voran:

  • Goldman Sachs zum Beispiel hat eine API-basierte Transaction-Banking-Infrastruktur aufgebaut, verwendet aber keine Blockchain und bleibt – laut einem Kundenaufruf vom 27. Mai – gegenüber Bitcoin skeptisch.
  • Einige Zentralbanken, wie z.B. die Sverige Riksbank, teilen diese Skepsis und betrachten Blockchain nicht als unvermeidlichen Bestandteil ihres CBDC. Die meisten CBDCs verwenden jedoch Blockchain und erfreuen sich laut einer kürzlich durchgeführten BIZ-Umfrage zunehmender Beliebtheit.

Der Reifegrad solcher CBDCs ist sehr unterschiedlich: Während der chinesische CBDC Berichten zufolge seine Backend-Architektur fertiggestellt hat, beurteilen andere Zentralbankiers immer noch die Privatsphäre eines CBDC, wobei sich die Fed anscheinend in einem frühen, konzeptionellen Stadium befindet.

Für mehr Bitcoin News & Trading-Gelegenheiten schaue einfach wieder auf Bitcoin-Bude.de vorbei.

Suchst du noch eine sichere Anlaufstelle, um mit Bitcoin und anderen Vermögenswerten zu handeln?

Möchtest du es möglichst unkompliziert halten? Legst du großen Wert auf Sicherheit? Möchtest du wahlweise auf anderen Märkten wie dem Devisen-, Rohstoff- oder Aktienmarkt aktiv handeln zu können, ohne dafür die Plattform wechseln zu müssen? Magst du es, alles an einem Platz zu haben? In dem Fall haben wir die richtige Empfehlung für dich!

Unser Broker Testsieger eToro ist dann genau der richtige vertrauenswürdige Partner für dich und deinen Handel an den Finanzmärkten. Die weltweit größte Social Trading Plattform macht das Investieren von Zuhause aus so einfach und bequem wie nie zuvor. Sie verbindet Einfachheit mit einer großen Auswahl an Handelsmöglichkeiten, ohne dass der Download einer zusätzlichen Software nötig ist.

eToro bietet dir zudem die einmalige Möglichkeit, andere erfolgreiche Händler auf der Plattform zu kopieren. Lasse dein Portfolio managen und verdiene Geld, ohne selbst etwas zu tun. Nach Angaben der Plattform haben die 50 meistkopierten Trader auf eToro 2019 eine durchschnittliche Jahresrendite von 29,1% erzielt. Klingt so schlecht nicht, oder?

Als erfolgreiche Trader kannst du dich und deine Handelsstrategien ebenfalls kopieren lassen. Auf diesem Weg baust du dir nebenbei ein zweites lukratives Einkommen auf. Mehr Infos dazu und rundum den Broker findest du in unserem eToro Test.

Melde dich jetzt einfach an und überzeuge dich selbst. Kostenlos und unverbindlich mit 0 Risiko.

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Das könnte dir auch gefallen