Bitcoin, BTC

Bitcoin, News

Bitcoin und Gold laut Bloomberg ein sicherer Hafen, doch die Korrelation von BTC sagt etwas anderes

Tags:

Von Mister Coinlover-Juli 14, 2020

Während sich der Bitcoin Kurs kaum merklich vom Fleck bewegt, steigt der Goldpreis unbeirrt in die Höhe. Die Anleger am Markt flüchten sich zunehmend in den vermeintlich sicheren Hafen. Einen Status, den BTC in der Öffentlichkeit leider noch nicht erlangen konnte. Läuft Gold seinem digitalen Pendant als Wertaufbewahrungsmittel Nummer 1 davon?

Gold erreicht mit über 1.800$ pro Unze ein Neunjahreshoch

Digitales Gold alias BTC hat bislang trotz erkennbarer Mühen es nicht geschafft, die 10.000$-Marke zu überwinden und konsolidiert seitdem merklich unter diesem Niveau bei rund 9.300$. Der Gold Kurs hat hingegen am Mittwoch ein Neunjahreshoch von 1.817$ pro Unze erreicht.

BullionVault, eine in London ansässige Online-Plattform für den Handel mit physischem Gold, schrieb, dass die Netto-Nachfrage nach Gold Rekorde breche.

Gold wurde in der Geschichte typischerweise als ein sicherer Hafen angesehen, der sich gut entwickelt, wenn andere Währungen oder Rohstoffe anfangen zu schwächeln. Auch während COVID-19 die Volkswirtschaften auf der ganzen Welt in Aufruhr versetzte, flüchteten sich viele Anleger in das Edelmetall und deutschlandweit gab es kaum noch Goldmünzen zu kaufen.

Der bekannte Ökonom und Gründer des Hedge-Fonds Bridgewater Associates sagte diese Woche gegenüber Bloomberg, dass Regierungen, die immer mehr Geld drucken, ein weiterer Grund dafür sind, warum Anleger zunehmend auf physisches Gold setzen.


Bitcoin vs. GoldBitcoin vs. Gold: Gold-Scam in Höhe von 2,8 Mrd. $ unterstreicht die Vorteile von BTC

Die Debatte um Bitcoin vs. Gold hat kürzlich ein neues Hoch erreicht, während geprellte Kreditgeber ins Schwitzen kommen. 2 Min. Lesezeit


Wird der Bitcoin Kurs dem Beispiel von Gold folgen?

Bitcoin als digitales Pendant zu Gold hat definitiv das Potential ein ernsthafter Rivale beziehungsweise eigentlich vielmehr Komplementär für das Edelmetall zu werden. Dennoch setzen die meisten Anleger nach wie vor auf Gold, um sich in Krisenzeiten abzusichern.

Das auch nicht ganz zu unrecht, so bemerkte es Mike Novogratz kürzlich in einem CNBC-Interview. Seiner Meinung nach habe BTC zwar das Potenzial, Gold sogar zu übertrumpfen, aber der Bitcoin Kurs und seine Volatilität seien der Grund, warum Anleger mit dem über die Jahrtausende erprobtem Edelmetall aktuell noch besser beraten seien.

Laut der Analyse von Bloomberg soll Bitcoin und Gold andere Rohstoffe übertreffen

Die jüngste Rohstoffanalyse von Bloomberg prognostiziert, dass sowohl BTC als auch Gold im Jahr 2020 eine bessere Performance als andere Rohstoffe erzielen werden.

In der Marktanalyse und der Rohstoffprognose des Medienunternehmens vom Juni 2020 positioniert Bloomberg Bitcoin neben Gold als „Top-Kandidaten für einen Aufstieg im Jahr 2020“. Teilweise angespornt durch die COVID-19-Pandemie, so die Begründung des Berichts, haben beide im Jahr 2020 besser abgeschnitten als jeder andere Rohstoff. Die Analysten gehen zudem nicht davon aus, dass sich dies in absehbarer Zeit ändern wird.

Unter den wenigen Vermögenswerten, die in diesem turbulenten Jahr zulegen konnten, bilden Gold und Bitcoin unserer Ansicht nach die Grundlage für einen weiteren Preisanstieg.

Bloomberg war in dem Bericht der Ansicht, dass Gold eine solide Unterstützung bei 1.700$ pro Unze etabliert und schrieb:

Jeder Tag, der über dieses Niveau hinausgeht, bildet eine festere Basis für das Metall, um den nächsten Schritt in seiner treppenartigen Rallye zu machen.

Wie der folgende Chart zeigt, sollten sie mit dieser Einschätzung recht behalten. Nachdem Anfang Juni der Gold Kurs nur kurzfristig dieses Unterstützungsniveau nach unten durchbrach, setzte er darauf hin seinen Aufstieg  fort.

Gold Kurs pro Unze

Abb.1: Gold Kurs pro Unze. Bildquelle: TradingView.

Bloomberg schrieb zudem in ihrem Bericht, dass sie eine ähnliche Konsolidierung und Entwicklung für den Bitcoin Kurs sehen.

Laut Bloombergs Analyse häufen sich die Anleger auf den Niveaus zwischen 9.000$ und 10.000$ an und schaffen damit eine Grundlage für künftiges Wachstum. Sie setzten sogar noch einen oben drauf und bezeichneten Bitcoin als einen „ruhenden Bullen“, der, sofern nicht etwas Fundamentales das Vertrauen in das Protokoll erschüttert, keinen Grund hat, etwas anderes zu tun, als weiter im Preis zu steigen.

Genauso wie Gold sieht Bloomberg in BTC ein Asset, das als sicherer Hafen angesehen wird. Das lässt sich zumindest aus ihrer Prognose ableiten, dass mit einem Umkippen des Aktienmarktes der Bitcoin Kurs steigen wird.

Wenn der Aktienmarkt umkippt, sollten Gold und Bitcoin an Auftrieb gewinnen.

Bitcoin und Gold Korrelation nicht vorhanden

Während die Analysten von Bloomberg in ihrem Bericht Gold und BTC über einen Kamm scheren und davon sprechen, dass ebenfalls der Bitcoin Kurs von einem sich umkehrenden Aktien Markt profitieren wird, scheint letzteres fraglich zu sein. Zumindest wenn wir uns die Korrelationen von BTC anschauen.

Zwischen dem Gold und Bitcoin Kurs ist die monatliche Korrelation von ihrem Höchststand im März 2020 mit 55,8% auf zwischenzeitlich -42,8% im Mai gefallen. Das zeigt im Wesentlichen, was die jährliche Korrelation mit einem Wert um 0 aussagt und zwar, dass langfristig keine Korrelation zwischen den beiden Assets existiert.

Korrelation zwischen dem Gold und Bitcoin Kurs. Quelle: skew.

Abb.2: Jährliche und monatliche Korrelation zwischen dem Gold und Bitcoin Kurs. Quelle: skew.


wall street, Bitcoin, institutionelle AnlegerWird die Bitcoin Kurs Korrelation mit dem Aktienmarkt BTC zum Verhängnis? Wall Street Veteran prognostiziert 50%igen Rückgang beim S&P500

Erfahre, warum auch dem Bitcoin Kurs ein weiterer Crash an den Finanzmärkten zum Verhängnis werden könnte. 3 Min. Lesezeit


Dem gegenüber steht eine scheinbar zunehmende Korrelation zwischen dem S&P 500 und Bitcoin Kurs. Dort erreichte die monatliche Korrelation kürzlich einen Höchstwert von 78,8%, während die jährliche Korrelation mittlerweile auf 38,3% angestiegen ist und damit auch auf eine längerfristige positive Abhängigkeit hindeutet. Dies ist definitiv eine neue Entwicklung, eingeleitet durch den März-Crash, da auch hier in der Vergangenheit langfristig keine Korrelation zu erkennen war.

Korrelation zwischen dem S&P 500 und Bitcoin Kurs.

Abb.3: Korrelation zwischen dem S&P 500 und Bitcoin Kurs. Quelle: skew.

Ein Umkippen des Aktienmarktes wird daher aller Wahrscheinlichkeit nach auch den Bitcoin Kurs mit in die Teife ziehen. Zumindest kurzfristig. Danach bleibt zu beobachten, ob es BTC schafft, sich wieder von dieser Korrelation zu lösen.

Mehr Crypto News und Trading-Gelegenheiten direkt auf dein Handy

Lasse dich durch Telegram automatisch über alle unsere News und Beiträge informieren! Tritt dazu einfach nur unserem Channel bei.

Profitiere von den relevantesten Neuigkeiten und attraktivsten Handelsgelegenheiten am Markt und lese sie als erstes! Jetzt beitreten und dem Rest immer einen Schritt voraus sein.

Bildquelle: Shutterstock

Das könnte dir auch gefallen