wall street, Bitcoin, institutionelle Anleger

Bitcoin, News

Wird die Bitcoin Kurs Korrelation mit dem Aktienmarkt BTC zum Verhängnis? Wall Street Veteran prognostiziert 50%igen Rückgang beim S&P500

Tags:

Von Mister Coinlover-Juni 17, 2020

In den letzten Monaten herrschte sowohl bei Bitcoin als auch bei den Aktienmarkt ein wahrer Rausch. Nach der Kapitulation im März, welche die Aktien um rund 40% und die Kryptowährungen um rund 70% nach unten stürzen ließ, haben die globalen Finanzmärkte einen extrem starken Aufschwung gezeigt.

Doch wie nachhaltig ist dieser Trend wirklich?

Immer mehr anerkannte Experten und Investment-Moguls warnen vor einem erneuten Crash am Aktien Markt. Doch wie berechtigt ist diese Befürchtung und wie wird sich das auf den Bitcoin Kurs auswirken?

In einer Diskussion gab der Wall Street Veteran Scott Minerd seine Einschätzung zu der aktuellen globalen wirtschaftlichen Situation zum Besten, während die Erwartungen über die Rolle, die Bitcoin in diesem Szenario spielt, auseinander gehen. In diesem Artikel beleuchten wir die Marktlage aus verschiedenen Perspektiven und erörtern, warum auch dem Bitcoin Kurs ein weiterer Crash an den Finanzmärkten zum Verhängnis werden könnte.

Die Bitcoin Kurs Korrelation könnte BTC zum Verhängnis werden

Der Optimismus an den Märkten scheint mit der Tatsache zusammenzuhängen, dass die Zentralbanken und Regierungen der Welt zusammen mehr als 20 Billionen Dollar in die Wirtschaft gesteckt haben, wodurch die durch die Pandemie und die entsprechenden Lockdowns entstandenen Verluste weitgehend „ausgeglichen“ wurden.

Dennoch bleibt ein prominenter Wall-Street-Fondsmanager, zusammen mit anderen prominenten Namen in der Investmentwelt, bei Aktien weiterhin bearish. Und wenn die Korrelation zwischen dem Bitcoin Kurs und dem Aktien-Markt, die sich im März bereits gezeigt hat, anhält, kann davon ausgegangen werden, dass Bitcoin wahrscheinlich nicht davon profitieren wird.


bearisher Kurs, Fallender Kurs, BärenmarktBitcoin Kurs Korrelation mit Aktien bringt BTC in eine prekäre Lage – diese 3 Faktoren sind zu berücksichtigen

Nach dem jüngsten Bitcoin Kurs Einsturz gibt es einige Faktoren, die darauf hindeuten, dass BTC am Beginn einer Trendwende stehen könnte. 2 Min. Lesezeit


S&P500 könnte um 50% einbrechen und Bitcoin mit sich reißen

Scott Minerd, der globale CIO des Investment- und Finanzdienstleistungsunternehmens Guggenheim Partners, trat am 11. Juni in der „Closing Bell“ von CNBC auf, um seine Aussichten für die Märkte zu erörtern. Wie viele andere prominente Namen im Investmentbereich, wie David Tepper, Bill Ackman und Stan Druckenmiller, schlug er bei Aktien einen pessimistischen Ton an.

Sein Argument war, dass der S&P500 zwar im Grunde genommen alle im März erlittenen Verluste wieder wettgemacht hat, dass aber die anhaltende Rallye „in Tränen enden wird“.

Er führte diesen Gedanken auf drei Dinge zurück:

  1. Der technische Aufwärtstrend, der sich Ende März bildete, wurde durch die rückläufige Preisaktion der vergangenen Woche zunichte gemacht.
  2. Das Argument „Bekämpfe nicht die Fed“, das sich auf den massenhaften geldpolitischen Impuls bezieht, ist fehlerhaft.
  3. Die Aktien sind derzeit extrem überbewertet, was wahrscheinlich darauf zurückzuführen ist, dass einige Aktien wie Apple und Amazon auf/nahe Allzeithochs gehandelt werden, obwohl ihre erwarteten Einnahmen aufgrund der Pandemie dramatisch zurückgehen.

Minerd schloss die Diskussion mit seinem Kursziel von 1.600 für den S&P500 ab. Dies würde einem Rückgang von etwa 50% gegenüber dem aktuellen Kurs entsprechen.

Ich denke, dass wir die Tiefststände wahrscheinlich noch einmal testen – und die Geschichte lehrt uns, dass wir die Tiefststände vielleicht sogar unterschreiten werden.

Ganz zu schweigen davon, dass die zugrundeliegende Wirtschaft nach wie vor in einem schlechten Zustand ist.


Forbes spricht über BitcoinBitcoin & Crypto sind ein Hilferuf und schützen laut Forbes vor instabiler Finanzpolitik

Ist Bitcoins Zeit zum Aufstieg gekommen? Nun spricht sich sogar Steve Forbes für Kryptowährungen aus und fordert ihre Weiterentwicklung. 3 Min. Lesezeit


Wie könnte der Bitcoin Kurs davon betroffen sein?

Bitcoin wurde in der Diskussion nicht erwähnt, aber die Kryptowährung könnte durch einen weiteren Rückgang der Märkte spürbar beeinträchtigt werden.

Arthur Hayes, CEO von BitMEX, sagte einmal:

Bitcoin wird hemmungslos in Besitz genommen werden. Könnte der Preis 3.000$ erneut getestet werden? Auf jeden Fall.

Er führte weiter aus, dass, wenn der SPX umkippt und die 2.000 antestet, davon auszugehen ist, dass alle Anlageklassen ebenfalls davon betroffen sein werden. Das ist eine Stimmung, die auch von prominenten Banken geteilt wird.

Ein Team von JPMorgan-Strategen unter der Leitung von Joshua Younger und Nikolaos Panigirtzoglou berichtete letzte Woche, dass im Laufe der letzten Monate Kryptowährungen wie Bitcoin eher als rein spekulative Anlagen gehandelt wurden. Führungskräfte von Goldman Sachs erklärten, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen „keine konsistenten Diversifizierungsvorteile bieten“ und verwiesen darauf, wie der Bitcoin Kurs im März und April zusammen mit dem S&P500 abstürzte.

Die globale Wirtschaft könnte ein „Schulden-Superzyklus“ erwarten

Interessant ist, dass es eine Welt gibt, in der Bitcoin von Minerds Vorhersagen profitieren könnte.

Minerd glaubt, dass der „Schulden-Superzyklus“, der die Weltwirtschaft in den letzten Jahrzehnten angetrieben hat, sich wahrscheinlich dem Ende zuneigt. Das wird seiner Meinung nach wahrscheinlich einen (oder mehrere) der folgenden Trends verursachen:

  • Umstrukturierung der Schulden,
  • Zusammenbruch von Institutionen,
  • negative Zinssätze und
  • die Entwertung von Fiat-Geld.

Laut Experten wie Raoul Pal und Preston Pysh kann Bitcoin von solchen Trends profitieren.

Wall Street wettet auf einen steigenden Bitcoin Kurs

Trotz der übergreifenden Risiken scheinen die Crypto-Händler an der Wall Street auf einen steigenden Bitcoin Kurs zu setzen.

Am 8. Juni hielten institutionelle Händler über die CME Kaufoptionen im Wert von mehr als 300 Millionen Dollar. Kaufoptionen sind Finanzverträge, die es dem Käufer erlauben, einen Vermögenswert zu einem bestimmten Preis in einem bestimmten Zeitraum zu kaufen.


Bitcoin, BTC, Bitcoin Kurs, BTC KursBitcoin Kurs Insights: Wie ist die Erwartungshaltung der institutionellen Investoren? CME-Daten geben Aufschluss

Was verrät uns das Open Interest über die Erwartungshaltung der institutionellen Investoren gegenüber dem Bitcoin Kurs? Hier erfährst du es. 2 Min. Lesezeit


Darüber hinaus stellte Fidelity Investments in einer Umfrage fest, dass „digitale Vermögenswerte weiterhin die Akzeptanz und das Interesse einer Vielzahl von institutionellen Investoren gewinnen“. Die Umfrage, die sich auf in den USA und Europa ansässige institutionelle Investoren erstreckte, ergab, dass die Mehrheit der Befragten einen gewissen Wert im Bereich der Kryptowährungen sieht, während etwa ein Viertel ein Engagement bei Bitcoin und 10% ein Engagement bei Ethereum aufweisen.

Für mehr Bitcoin News & Trading-Gelegenheiten schaue einfach wieder auf Bitcoin-Bude.de vorbei.

Mehr Crypto News und Trading-Gelegenheiten direkt auf dein Handy

Lasse dich durch Telegram automatisch über alle unsere News und Beiträge informieren! Tritt dazu einfach nur unserem Channel bei.

Profitiere von den relevantesten Neuigkeiten und attraktivsten Handelsgelegenheiten am Markt und lese sie als erstes! Jetzt beitreten und dem Rest immer einen Schritt voraus sein.

Bildquelle: Shutterstock

Das könnte dir auch gefallen