Was ist Ripple

Kryptowährungen, Ripple, Wissen

Was ist Ripple? Alles was Trader und Investoren über XRP wissen müssen

Tags: , , , ,

Von Mister Coinlover-April 1, 2020

Willkommen zu dem besten und umfassendsten Ratgeber für Trader und Investoren rundum das Thema Ripple. Hier erfährst du alles wissenswerte über das heiß diskutierte Unternehmen Ripple und die Kryptowährung XRP.

Stellst du dir vielleicht Fragen wie:

  • Was ist Ripple?
  • Was ist XRP?
  • Wer sind die Partner von Ripple?
  • Ist Ripple und XRP eine gute Investition?

Dann bist du hier genau an die richtige Adresse geraten. Alle Antworten auf die oben genannten Fragen und vieles mehr findest du in unserem Ripple Ratgeber. Dabei bemühen wir uns natürlich wie immer, die Dinge so einfach wie möglich zu erklären. Gleichzeitig möchten wir aber auch, dass du durch diesen Artikel ein umfangreiches Wissen über die Thematik erlangst. Daher eignet sich dieser Ratgeber für Neulinge wie auch Leser, die ihr bereits vorhandenes Wissen noch weiter vertiefen wollen.

Doch das ist genug der Vorrede. Lass uns zusammen in die spannende Welt von Ripple und XRP eintauchen!


– Kapitel 1 –


Was ist Ripple?

Wenn über Ripple berichtet wird, fällt immer wieder die Bezeichnung Ripple Labs. Die Antwort auf die Fragen was ist Ripple und was ist Ripple Labs ist dieselbe. Der Grund dafür ist simpel, denn Ripple ist Ripple Labs.

Ripple Labs, Inc. ist ein amerikanisches Technologieunternehmen, welches

  • das XRP-Konsensusprotokoll,
  • ein Zahlungsprotokoll sowie
  • ein Währungsumtausch- und Überweisungsnetzwerk entwickelt hat.

Was ist Ripple - XRP Konsensusprotokoll

Ursprünglich unter dem Namen Opencoin bekannt, wurde das Unternehmen 2012 gegründet. Es hat seinen Sitz in San Francisco, Kalifornien und wurde 2015 in Ripple Labs umbenannt

Wenn also im Folgenden von Ripple gesprochen wird, ist damit das Unternehmen Ripple Labs gemeint. Wir benutzen dabei mit Absicht den Begriff Ripple, da dieser auch sehr viel weiter verbreitet ist und im Alltag viel mehr Anwendung findet.

Was macht Ripple?

Ripple sucht vor allem nach Lösungen, um (internationale) Transaktionen zwischen Banken so effizient wie nur möglich zu gestalten.

Ripple hat es sich damit zur Aufgabe gemacht, ein schwerwiegendes Problem unserer heutigen Finanzwelt zu lösen. Dabei geht es bei diesem Problem, um die Folgende Tatsache:

Wir als Menschheit erforschen andere Planeten. Wir können uns Nachrichten rundum die Welt nahezu in Echtzeit hin und her senden. Gleichzeitig dauert das Versenden von Geld von einem Land in ein anderes Tage oder sogar Wochen. Wie kann das sein?

Tatsächlich wäre der Geldtransfer sogar schneller, wenn ich in ein Flugzeug steige und das Geld persönlich überbringe. Das folgende kurze Video von Ripple unterstreicht diese Tatsache mit einer gesunden Portion Humor. Gleichzeitig unterstreicht es ein aktuelles Problem in unserer Finanzwelt, das nach einer zeitgemäßen Lösung schreit. Guck also kurz mal rein, bevor du weiterliest.

Um das Problem langsamer und schlichtweg ineffiziente Finanztransaktionen zu lösen, hat Ripple drei Produkte entwickelt. Bei diesen drei Produkten handelt es sich um xRapid, xCurrent und xVia. Mittlerweile bietet Ripple allerdings nur noch eine einzige Lösung an, die alle drei Produkte miteinander vereint – RippleNet.

Was ist RippleNet?

RippleNet ist ein dezentralisiertes globales Netzwerk von Banken, Market Makers und Zahlungsabwicklern. Ripple Partner können dieses Netzwerk nutzen, um schneller Geld rund um den Globus zu verschicken. RippleNet richtet sich also an Unternehmen.

Der Zugriff auf die Software und die Netzwerkkonnektivität zwischen den Banken ist nur für Unternehmen möglich, welche die Software von Ripple gekauft oder lizenziert haben. Welchen Vorteil das RippleNet für Unternehmen bietet, schauen wir uns jetzt etwas genauer an.

Zur Kapitelübersicht von Was ist Ripple Ratgeber zurückspringen

Ripple bietet eine attraktive Alternative zu SWIFT

Die Nutzung von RippleNet ermöglicht Banken den Zugang zu Tools, die eine Transaktionsverarbeitung mit Echtzeit-Abwicklungsfunktionen zu einem günstigeren Tarif als das SWIFT-System ermöglichen.

Mit RippleNet können Banken Zahlungstransaktionen durchgängig verfolgen. Das bedeutet, dass sie den aktuellen Stand einer Transaktion und alle an der Verarbeitung der Transaktion beteiligten Parteien vollständig einsehen können.

Mit der Ripple Labs-Software können die Banken mit FinTechs konkurrieren, welche bislang die Kunden, die von den traditionellen Transaktionsgeschwindigkeiten und Dienstleistungen der Banken enttäuscht sind, abschöpfen. Durch die Verwendung von der hauseigenen Kryptowährung XRP auf der Blockchain von Ripple sind die teilnehmenden Banken nämlich in der Lage, Transaktionen in Sekundenschnelle abzuwickeln.

Das ist eine enorme Verbesserung. Bei der traditionellen Zahlungsverarbeitung dauert es nämlich im Allgemeinen zwischen 3-5 Tagen, bis eine Transaktion vollständig abgewickelt ist. Durch Ripple werden aus Tagen Sekunden.

Bitcoin ermöglicht doch ebenfalls internationale Zahlungen. Wie unterscheidet sich Ripple dann überhaupt von Bitcoin?

Bevor wir uns Ripple weiter im Detail angucken, sollten wir zuerst noch einmal herauskristallisieren, was die konkreten Unterschiede zwischen Ripple und Bitcoin sind.

Wie unterscheidet sich Ripple von Bitcoin?

Es gibt einige nennenswerte Unterschiede zwischen Ripple und Bitcoin, bzw. den Kryptowährungen XRP und BTC.

In erster Linie zielen Bitcoin und Ripple auf zwei unterschiedliche Dinge ab. Bitcoin will ein Peer-to-Peer Bezahlsystem sein. Es will eine Alternative zu der bereits bestehenden Finanzinfrastruktur bieten. Ripple hingegen will die bestehende Finanzinfrastruktur nicht neu erfinden, sondern lediglich effizienter gestalten.

Neben diesem fundamentalen Unterschied, gibt es noch weitere Punkte, in denen sich die beiden Kryptowährungen unterscheiden. Darunter fallen unter anderem die folgenden Punkte.

Unterschiede zwischen Ripple und Bitcoin:

  • Die absolute Menge an BTC beträgt 21 Millionen, während es bei XRP 100 Milliarden Token sind.
  • BTC kommen erst nach und nach durch das Bitcoin Mining in den Umlauf. Alle XRP sind premint, d.h. sie wurden bereits erschaffen.
  • Die Intervalle, in denen neue BTC in den Umlauf geraten und ihre Menge sind bekannt. Beides wird durch den Code vorgeschrieben. Damit ist die Inflationsrate von Bitcoin für jetzt und alle kommenden Jahre bereits heute bekannt. Neue XRP geraten hingegen durch das Unternehmen Ripple in den Umlauf.
  • Hinter Bitcoin steht kein Unternehmen oder eine einzelne Organisation. Der Erfolg von XRP ist hingegen stark von Ripple abhängig.

Da wir nun die Unterschiede zwischen Ripple und Bitcoin kennen, ist es an der Zeit, uns genauer anzuschauen, was Ripple im Detail macht und anbietet.

Zur Kapitelübersicht von Was ist Ripple Ratgeber zurückspringen

RippleNet vereint alles unter einem Dach

Zusammengefasst, ist RippleNet in erster Linie zwei Dinge:

  1. RippleNet ist ein dezentralisiertes globales Netzwerk von Banken.
  2. RippleNet ist eine globale Zahlungssoftwarelösung.

Das RippleNet-Softwarepaket besteht aus drei verschiedenen Softwareprodukten. Anfangs hat Ripple diese gesondert auf ihrer Webseite aufgelistet und angeboten. Mittlerweile sind allerdings alle unter einem Dach vereint und zu finden ist nur noch das RippleNet. Nichtsdestotrotz besteht es nach wie vor aus den folgenden drei Komponenten:

  • xCurrent,
  • xRapid und
  • xVia.

Was sich hinter den einzelnen Produkten von Ripple verbirgt, schauen wir uns jetzt in Ruhe an.

Was ist xCurrent?

xCurrent ist eine von Ripple entwickelte Softwarelösung für Banken zur sofortigen Verarbeitung von Zahlungen. Sie basiert dabei auf dem Interledger-Protokoll (ILP). Dieses Protokoll ermöglicht die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Ledgern und Netzwerken.

Mit xCurrent bietet Ripple Labs damit Banken ein System zur Klärung und Bestätigung von Transaktionen in Echtzeit an. Transaktionen werden sofort verarbeitet und der Prozess wird in einem Regelbuch festgehalten. Dieses Regelbuch wurde in Zusammenarbeit mit dem RippleNet Advisory Board entwickelt. Es bildet die operative Konsistenz jeder einzelnen Transaktion ab.

Was ist Ripple xCurrent Aufbau

xCurrent ist also so konzipiert, dass bestehende Verzögerungen und Zuordnungsprobleme gelöst werden. Gleichzeitig wird die Datensicherheit des Systems gewährleistet.

Diese Lösung soll insbesondere den grenzüberschreitenden Transaktions- und Datenaustausch erheblich vereinfachen. Damit widmet sich xCurrent in erster Linie dem bereits oben genannten Problem. Während das Versenden internationaler Zahlungen traditionell mehrere Tage dauert, ermöglicht xCurrent im RippleNet weltweite Transaktionen in Sekundenschnelle.

Was ist xRapid?

xRapid ist eine weitere von den drei Unternehmenssoftwarelösungen, die von Ripple Labs entwickelt, verkauft und in RippleNet verpackt wurden.

xRapid wird von Zahlungsanbietern und anderen Finanzinstituten zur Beschaffung kostengünstiger Liquidität auf Abruf verwendet. Um das kostengünstig zu gewährleisten, dient die hauseigenen Kryptowährung XRP.

Was ist Ripple xRapid Aufbau

Damit bietet Ripple für ein weiteres Problem eine clevere Lösung an. Du musst nämlich wissen, dass derzeit die Liquiditätskosten für Banken und Finanzinstitute extrem hoch sind. Das Senden von Zahlungen in aufstrebende Märkte erfordert, dass sie in jedem Land, in dem sie Geschäfte tätigen, vorfinanzierte Konten unterhalten müssen. Anders ausgedrückt, müssen sie eine bestimmte Menge an den Währungen der bestreffenden Länder halten.

Dies kann sehr kostspielig werden und das aus mehreren Gründen.

  1. Die Bereitstellung der Fremdwährung verursacht direkte Kosten. Diese direkten Kosten entstehen durch die Lagerung und Bereitstellung der Fremdwährung, sowie deren Inflationsrate. Man spricht hier auch von Kapitalkosten.
  2. Neben den direkten Kosten verursacht die Bereitstellung ebenfalls indirekte Kosten. In dem Fall handelt es sich um Opportunitätskosten. Die Opportunitätskosten beschreiben den entgangene Nutzen einer alternativen Handlung. Das Geld, welches die Bank lagert, um die nötige Liquidität zu gewährleisten, kann sie also nicht für anderweitige Geschäfte nutzen, mit denen sie theoretisch einen Gewinn erwirtschaften könnte.

Lass uns kurz zusammen anschauen, wie Ripple es schafft, mit Hilfe von xRapid und XRP eine Lösung zu bieten.

Zur Kapitelübersicht von Was ist Ripple Ratgeber zurückspringen

Wie xRapid und XRP funktioniert

xRapid bietet für international agierende Zahlungsanbieter und Finanzinstitute mit Hilfe von XRP eine Lösung für das oben beschriebene Dilemma an. Dabei dient die Kryptowährung als eine Brückenwährung. Das heißt, dass XRP den Wert einer Währung in eine andere transportiert und das in Sekundenschnelle.

Der Einsatz von XRP funktioniert dabei in der Theorie vereinfacht dargestellt in etwa so:

  1. Du versendest bei deiner Bank eine internationale Zahlung. Sagen wir von Deutschland aus in die USA.
  2. Deine Bank kauft mit Euro XRP.
  3. Deine Bank sendet die XRP an die Empfängerbank.
  4. Die Empfängerbank verkauft die XRP für US-Dollar.
  5. Der Erlös wird auf das Konto des Empfängers eingezahlt.

Das bedeutet, dass deine Bank für diese Transaktion zur keiner Zeit US-Dollar halten muss. XRP ist quasi das Verbindungsstück zwischen den beiden Währungen. Daher wird XRP als Brückenwährung bezeichnet.

Die Liquidität an XRP wird dabei von Ripple gewährleistet. Die Bank oder der Zahlungsanbieter muss also kein XRP halten, um den oben beschriebenen Prozess durchführen zu können.

xRapid senkt damit die Kapitalkosten, die Unternehmen derzeit auf der ganzen Welt unterhalten müssen, drastisch.

Merke: Während bei xCurrent die Kryptowährung XRP nicht gebraucht wird, spielt sie bei xRapid eine wichtige Rolle!

Was ist xVia?

xVia dient als letztes der drei Produkte von Ripple als eine Art Benutzeroberfläche. Es ist quasi das Frontend, welches den Banken und Unternehmen die Nutzung von xCurrent und xRapid einfach ermöglicht.

Damit ist xVia das fehlende Glied der Kette, der die hochtechnischen Produkte xCurrent und xRapid durch ein benutzerfreundliches Interface jedermann zur Verfügung stellen. Jedermann in dem Sinne, dass beispielsweise der Bankangestellte auch ohne Programmierkenntnisse die Systeme nutzen kann.

Was ist Ripple xVia Aufbau

Da sowohl xCurrent als auch xRapid über xVia nutzbar ist, ist die Nutzung von XRP hier optional. Während die Kryptowährung für xRapid gebraucht wird, ist sie für xCurrent nicht nötig.

xVia dient damit als Schnittstelle, die kleine und große Märkte im globalen Zahlungsverkehrs-Ökosystem verbindet. Doch wer nutzt aktuell bereits die Produkte von Ripple? Lass uns einmal näher beleuchten, wie RippleNet derzeit in der Industrie ankommt.

Ripple Partner – Wer nutzt RippleNet aktuell?

Ripple ist stetig darum bemüht sein Netzwerk an Banken und Unternehmen auszubauen und das mit großem Erfolg. Die Mitgliederanzahl von RippleNet wächst stetig an. Das Netzwerk umfasst bereits über 300 Banken und Unternehmen aus über 40 verschiedenen Ländern und sechs Kontinenten.

Eine kleine Auswahl der Ripple Partner und RippleNet Mitglieder umfasst unter anderem Namen wie:

  • American Express
  • Bank of England
  • HSCB
  • Reise Bank
  • National Bank of Kuwait
  • Saudi Arabian Monetary Authority
  • Singapore Exchange
  • Bank of Thailand
  • Bank of Indonesia
  • Siam Commercial Bank
  • Banco Santander
  • und viele weitere.

Nachdem wir all das wissen, fragen wir uns natürlich: In Ripple investieren.. könnte das eine gute Idee sein? Lass uns zusammen im folgenden Kapitel eine Antwort auf diese und weitere Fragen finden.

Zur Kapitelübersicht von Was ist Ripple Ratgeber zurückspringen


– Kapitel 2 –


In Ripple investieren – lohnt sich das?

Sollte man in Ripple investieren? Das ist eine berechtigte Frage. Wir möchten versuchen, dir bei der Entscheidungsfindung zu helfen. Natürlich bin ich aber kein Anlageberater und daher werde ich dir an keiner Stelle die Empfehlung aussprechen, dein Geld in Ripple zu investieren oder sonst etwas. Ich möchte dir lediglich meine Sichtweise des Ganzen erklären und Denkanstöße geben. Gleichzeitig werde ich versuchen, so objektiv wie nur möglich zu bleiben. Was du aus den Informationen machst und ob in Ripple investieren für dich im Anschluss nach einer guten Idee klingt oder nicht, obliegt ganz alleine deiner persönlichen Verantwortung. Nachdem das klar gestellt wurde, machen wir uns ans Eingemachte.

Gibt es eine Ripple Aktie?

Viele fragen sich, ob es auch möglich ist, direkt in Ripple zu investieren und nicht in XRP. Schließlich weißt du als aufmerksamer Leser dieses Ratgebers bereits, dass Ripple und XRP nicht deckungsgleich sind. Daher hältst du mit deinen XRP Token auch nicht einen Teilwert des Unternehmens in deiner Hand. Doch gibt es einen Weg direkt in das Unternehmen und seinen Erfolg zu investieren? Gibt es eine Ripple Aktie?

Derzeit ist Ripple als Unternehmen noch nicht an der Börse notiert. Der CEO von Ripple, Brad Garlinghouse, hat allerdings bereits alles in die Wege geleitet, um dies zu ändern. Bereits auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos sagte Garlinghouse:

Ich denke, in den nächsten 12 Monaten werden Sie auf jeden Fall Börsengänge im Crypto- und Blockchain-Bereich erleben. Ich bin mir nicht sicher, ob wir die Ersten sein wollen, aber wir wollen sicher auch nicht die Letzten sein. Also erwarte ich, dass wir dabei an der Spitze stehen werden, nicht auf der schwachen Seite.

Somit steht es wohl außer Frage, dass Ripple einen IPO in Erwägung zieht. Der genaue Zeitpunkt für den Börsengang ist allerdings noch nicht bekannt. Allerdings konnte Ripple bei der letzten Finanzierungsrunde bereits 200 Millionen $ bei einer Unternehmensbewertung von 10 Milliarden $ einsammeln.

Bei dieser Bewertung sind zweifelsohne ebenfalls die XRP des Unternehmens berücksichtigt worden. Denn wie wir wissen, besitzt Ripple aktuell noch rund 55 Prozent aller XRP. Doch wie steht es um die XRP Token? Wenn es aktuell noch nicht möglich ist, in Ripple zu investieren, macht dann eventuell der Kauf von XRP Sinn?

Was ist XRP und ist es eine gute Investition?

An dieser Stelle weist du eigentlich bereits, was XRP ist und welche Funktion die Kryptowährung hat. Trotzdem möchten wir dein Wissen über XRP noch einmal etwas vertiefen. Das ist insbesondere dann nötig, wenn du dich vielleicht fragst, ob XRP eine gute Investition ist oder nicht.

XRP ist wie gesagt die hauseigene Kryptowährung von Ripple. Gleichzeitig ist sie auch einer der am kontroversesten diskutierte Kryptowährungen, welche die Crypto-Community in zwei Lager spaltet. Während einige es für das heißeste Eisen im Feuer betrachten, gibt es für andere keinen fundamentalen Grund, der dafür sorgen wird, dass der XRP Kurs nachhaltig steigt.

Tatsächlich hatte Ripple sogar geplant, auf die Kryptowährung XRP vollständig zu verzichten. Als allerdings im Jahr 2016 ein fieberhaftes Interesse an Kryptowährungen entflammte, überlegte es sich das Unternehmen dann doch noch einmal anders.

Insgesamt existieren 100 Milliarden XRP Token, die von dem Unternehmen Ripple ausgegeben werden. Derzeit ist XRP gemessen an seiner Marktkapitalisierung hinter Bitcoin und Ethereum die drittgrößte Kryptowährung weltweit.

Ripple positioniert XRP als ein Werkzeug, das mit jeder beliebigen Währung oder digitalen Anlage, wie z.B. Vielfliegermeilen, fungibel ist. Wie wir aber bereits wissen, wird XRP nicht für alle Produkte von Ripple benötigt. Das ist wichtig zu verinnerlichen, um zu verstehen, dass gute Entwicklungen bei Ripple nicht zwangsläufig positiv für die Preisentwicklung des XRP Kurses sind.

In XRP investieren – Ja oder Nein?

Wie bereits oben angesprochen, klaffen die Meinung über XRP als Investition weit auseinander. Viele glauben, dass es für eine reine Brückenwährung keinen Grund gibt, im Wert zu steigen. Ferner wird bezweifelt, dass XRP zukünftig jemals im großen Stil Anwendung findet.

Dennoch gibt es auf der Gegenseite auch viele, die an das Potential der Kryptowährung glauben und zukünftig mit einer hohen Nachfrage für XRP rechnen. Davon versprechen sie sich einen rasant ansteigendem XRP Kurs.

Ripple hat in jedem Fall mit der On-Demand-Liquidity (ODL) einen echten Use-Case für XRP geschaffen. (Die ODL wird als Lösung im Rahmen von xRapid zur Verfügung gestellt.) Alleine im Jahr 2019 hat sich nicht nur das ODL Volumen, sondern auch die Anzahl der Transaktionen über ODL massiv gesteigert. Aufgrund des großen Erfolgs und der hohen Nachfrage nach weiteren Zahlungskorridoren, will Ripple in 2020 in weitere Länder expandieren.

Nicht abzustreiten ist zudem, dass es Ripple bereits in der Vergangenheit verstand, eine wirksame Marketingmaschinerie zu betreiben. So gehört der XRP Kurs zu den besten Performern aller Zeiten.

Ripples Intention für einen Preisanstieg von XRP zu sorgen, ist zudem sehr hoch. Das Unternehmen selbst hält nach wie vor mit rund 55 Prozent einen Großteil der Kryptowährung und bringt diese als Finanzierungsmöglichkeit ihrer Unternehmung nur allmählich in den Umlauf. Dementsprechend ist Ripple stets darum bemüht, für XRP ständig neue Anwendungsfälle zu finden und ein Ökosystem rundum die Kryptowährung aufzubauen.

Zur Kapitelübersicht von Was ist Ripple Ratgeber zurückspringen


– Kapitel 3 –


XRP kaufen – Welche Wege gibt es?

Es gibt für dich insgesamt drei Wege, um an XRP zu gelangen. Das heißt natürlich ohne sie geschenkt zu bekommen oder sie als Bezahlung für eine Dienstleistung oder ein Produkt zu erhalten. Abgesehen davon bleiben nur die folgenden Wege:

  1. Sie an einer Börse zu kaufen.
  2. XRP Over the Counter (OTC) zu kaufen.
  3. BTC gegen XRP einzutauschen.

OTC-Käufe sind für private Investoren nur sehr schwer zu arrangieren und beinhalten zudem ein hohes Risiko. Insbesondere dann, wenn du XRP von einer dir fremden Person kaufen möchtest. Hiervon wollen wir dir in jedem Fall abraten.

Es gibt einige Anbieter, die einen direkten Swap von BTC in XRP ermöglichen. Allerdings erfordert dieses Vorgehen ein gewisses Know-How des Anwenders und ein sicheren Umgang mit den jeweiligen Wallets.

Der einfachste Weg, um als Investor in XRP zu investieren, ist und bleibt der Weg über eine Börse. Bei der Auswahl der Börse solltest du allerdings deine Hausaufgaben gemacht haben, um nicht an unseriöse oder unsichere Anbieter zu geraten. In der Vergangenheit gab es bereits zahlreiche Beispiele, bei denen Börsenbetreiber zusammen mit dem Geld ihrer Kunden verschwunden sind oder die Börse aufgrund unzureichender Sicherheitsvorkehrungen gehackt wurde.

Mittlerweile gibt es allerdings einige seriöse und professionelle Anbieter, die für dich das XRP Kaufen so einfach wie möglich gestalten. Allerdings muss dir bewusst sein, dass du hierfür in der Regel einen KYC-Prozess durchlaufen musst. Erst dann bist du in der Lage, XRP zu kaufen und zu handeln. Als Ratgeber für die richtige Auswahl einer Börse geben wir dir unseren allgemeinen Bitcoin Börsen Vergleich mit an die Hand. Auf einigen dieser Börsen ist auch der Erwerb von XRP möglich. Allerdings ist der direkte Kauf von XRP durch Euro nur auf wenigen Börsen und Brokern wie zum Beispiel eToro möglich.

XRP kaufen und handeln auf eToro

Wenn du XRP kaufen möchtest, kann ich dir nur wärmstens unseren Ripple Kurs Ratgeber für Investoren und Trader ans Herz legen. Dort stellen wir dir nicht nur die verschiedenen Anlaufstellen für den Kauf und Handel von XRP vor, sondern erklären dir auch, worauf du als Investor oder Trader achten musst. Klicke hier, um den Ripple Kurs Ratgeber aufzurufen.

Grundsätzlich sollte die Auswahl der jeweiligen Börse mit Bedacht gewählt werden. Leider gibt es nach wie vor unzählige unseriöse Anbieter, denen du unter keinen Umständen dein Geld oder die Lagerung deiner Kryptowährungen anvertrauen solltest. Aber gerade für Anfänger kann es schwierig sein, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Unsere allgemeine Empfehlung für einen unkomplizierten und sicheren Handel mit Kryptowährungen ist grundsätzlich die weltweit führende Social-Trading-Plattform von eToro. Diese bietet nicht nur die nötige Sicherheit und eine hohe Benutzerfreundlichkeit, sondern auch den Zugang zu einer Vielzahl von anderen Assets. Das beschränkt Trader nicht nur auf den Handel mit Kryptowährungen und ermöglicht Investoren ihr Portfolio zu diversifizieren. Zudem bietet das Kopieren von anderen Händlern auf eToro eine tolle Möglichkeit für Jedermann von dem Know-How erfahrener Händler zu profitieren.

Einen besseren Einblick in die Vorteile des Social-Tradings auf eToro bietet das folgende Werbevideo.

Die Plattform von eToro kann mit all ihren Funktionen dank des Demokontos kostenlos und ausgiebig getestet werden. Überzeuge dich einfach selbst von dem Handel auf dem Marktführer und richte dir in wenigen Minuten ein Handelskonto ein. Ein Blick lohnt sich alle Mal!

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Zur Kapitelübersicht von Was ist Ripple Ratgeber zurückspringen


– Kapitel 4 –


Wo kann ich XRP shorten? Der Handel mit Futures

Es gibt natürlich noch eine andere Möglichkeit, um mit XRP Geld zu verdienen. Man kann den XRP Kurs aktiv traden. Ein Trader unterscheidet sich allerdings ganz klar von einem Investor. Ein Trader versucht den Markt auszuperformen. Dies gelingt ihm im besten Fall, indem er die Aufs und Abs des XRP Kurses gewinnbringend handelt. Er steigt also ständig aus seiner Position aus, wechselt die Richtung, steigt wieder ein und so weiter. Kurz gesagt, ist wesentlich schwieriger und zeitintensiver XRP aktiv zu handeln. Gleichzeitig ist die mögliche Gewinnspanne um ein Vielfaches größer.

Solltest du dich dazu entscheiden, aktiv zu traden, wirst du auf dieser Seite alles finden was notwendig ist, um dir dazu die nötigen Fähigkeiten und Kenntnissen anzueignen. Dadurch kann auch der aktive Handel mit Kryptowährungen für dich profitabel werden. Auf BitcoinBude.de findest du professionelles Know-How, die aktuellsten Studien leicht verständlich aufbereitet, regelmäßige XRP Kurs Analysen, Ripple News und vieles mehr gebündelt an einem Platz. Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung in diesem Bereich können wir dir mit guten Gewissen sagen, dass ein solches Format einzigartig ist.

Halte dich also über unsere News und regelmäßigen Kursanalysen up to date. Eigne dir zudem ein möglichst umfangreiches Wissen über die technische Chartanalyse an. Diese beiden Dinge werden die Säulen sein, auf denen du dein erfolgreiches Trading aufbauen wirst. Zudem brauchst du natürlich eine Börse, die dir das Handeln von XRP Futures ermöglicht. Solltest du noch nicht wissen, was ein Future ist, dann schaue dir unseren Artikel über Bitcoin Futures an. Dort erklären wir dir im Detail, was ein Future ist und wie der Handel mit einem solchen funktioniert.

Warum sollte ein Trader Futures handeln?

Futures sind ein sehr nützliches Instrument für Trader. Sie ermöglichen Spekulanten nicht nur an einem steigenden, sondern auch an einem fallenden XRP Kurs zu verdienen.

Es gibt allerdings noch einen weiteren Vorteil von Futures. Beim Handel mit Futures kannst du einen zusätzlichen Leverage (dt. Hebel) anwenden. Leverage bedeutet, dass du als Trader bei Abschluss eines Geschäfts nicht den vollständigen Wert des Kontraktes aufbringen muss. Du hinterlegst lediglich einen Bruchteil des Wertes, wobei dieser Betrag von der Höhe des gewählten Hebels abhängig ist. So kannst du beispielsweise mit 100 XRP einen Kontrakt im Wert von 1.000 XRP handeln, wenn du einen 10-fachen Hebel nutzt. Auf diese Weise kannst du als Trader deinen möglichen Gewinn maximieren. Gleichzeitig erhöht der Leverage allerdings auch dein Risiko um den gleichen Faktor.

Was sind die besten Future Börsen?

Die populärsten Future Börsen für den Handel mit XRP sind die Folgenden. Je nach Menge an XRP, die du handeln möchtest, bietet es sich an, Konten auf mehr als nur einer Future Börse zu halten. Zusätzlich kannst du auf diese Weise von verschiedenen Boni profitieren, um dadurch dein Trading Kapital etwas aufzustocken.

Die folgenden Future Börsen sind die Marktführer:

  1. Bitmex ist einer der ersten und größten Bitcoin Future Börsen. Hier kannst du bei Bitcoin, Cardano, Bitcoin Cash, Ripple (XRP), EOS, Ethereum, Litecoin und Tron auf steigende und fallende Kurse wetten. Bitmex bietet seinen Tradern einen Hebel von bis zu 100x an. Wenn du dich über unseren Link dort registrierst, profitierst du durch eine Ersparnis von 10 Prozent weniger Trading-Gebühren für deine ersten 6 Monate. Jetzt registrieren.
  2. Binance ist die größte Crypto zu Crypto Börse weltweit. Seit 2019 wird hier ebenfalls der Handel von Futures angeboten. Aktuell im März 2020 werden Futures für 24 verschiedene Kryptowährungen angeboten mit einem Hebel von bis zu 125x. Wenn du dich über unseren Link dort registrierst, profitierst du durch eine Ersparnis von 10 Prozent weniger Trading-Gebühren in den ersten 30 Tagen. Jetzt registrieren.

Beachte aber stets, dass der Handel mit sehr hohen Hebeln nur etwas für Experten ist!

Zur Kapitelübersicht von Was ist Ripple Ratgeber zurückspringen