Cardano, ADA

Uncategorized

Was ist Cardano? Alles was Trader und Investoren über ADA wissen müssen

Tags: , , ,

Von Mister Coinlover-April 30, 2020

Willkommen zu dem besten und umfassendsten Ratgeber für Trader und Investoren rundum das Thema Cardano. Hier erfährst du alles wissenswerte über die Kryptowährung ADA und ihre Erfolgsaussichten.

Da immer mehr Menschen in Kryptowährungen investieren, suchen sie nach Investitionsalternativen zu Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH). Cardano (ADA) ist eine dieser beliebten Alternativen, die immer wieder ihren Weg in die Schlagzeilen finden. Doch warum? Was ist so besonders an Cardano?

Genau dieser Frage werden wir in diesem Was ist Cardano-Ratgeber nachgehen und dir erklären, worum es sich bei der Kryptowährung ADA dreht und was sie so beliebt macht.

Doch das ist genug der Vorrede. Lass uns zusammen in die spannende Welt von Cardano (ADA) eintauchen!


– Kapitel 1 –


Was ist Cardano (ADA)?

Cardano ist die Heimat der ADA Kryptowährung, mit der digitale Gelder gesendet und empfangen werden können. Dieses digitale Geld stellt die Zukunft des Geldes dar und ermöglicht schnelle, direkte Überweisungen, die durch den Einsatz von Kryptographie garantiert sicher sind.

Cardano ist jedoch mehr als nur eine Kryptowährung. Es ist eine technologische Plattform, die laut der Gründer in der Lage sein wird, Finanzanwendungen zu betreiben, die derzeit täglich von Einzelpersonen, Organisationen und Regierungen auf der ganzen Welt verwendet werden.

Neben einfachen Settlements können hier auch Smart Contracts als digitale rechtliche Vereinbarungen laufen, die den zukünftigen Handel und das Geschäft untermauern werden. Cardano wird auch dezentralisierte Anwendungen (dApps) ausführen. Das sind Dienste, die nicht von einer einzigen Partei kontrolliert werden, sondern stattdessen auf einer Blockchain arbeiten. Cardano bietet dabei Skalierbarkeit und Sicherheit durch eine Schichtenarchitektur.

Der ein oder andere interessierte Leser hat es bereits herausgelesen. All das macht Cardano (ADA) zu einem potentiellen Konkurrenten von Ethereum (ETH). Doch lass uns jetzt erst einmal tiefer in die Materie rundum das Projekt eintauchen, bevor die beiden Projekte sich gegenüberstellen.

Cardano einfach erklärt

Cardano ist ein dezentralisiertes, Blockchain-basiertes System, das mit der nativen Kryptowährung ADA betrieben wird. Ähnlich wie Ethereum ist es ein auf Smart Contracts basierendes System und kann für den Betrieb von dApps verwendet werden. Die Besonderheit bei Cardano ist, dass es ein geschichtetes System ist. Es existiert

  • eine separate Schicht, auf der die Transfers von ADA ablaufen und
  • eine weitere separate Schicht, auf der die Smart Contracts ausgeführt werden.

Eine weitere Besonderheit ist, dass Cardano behauptet, die erste Kryptowährung zu sein, die auf einer wissenschaftlichen Peer-Review läuft, die ihre Sicherheit gewährleisten soll.

Der berühmte Gründer von Cardano Charles Hoskinson ist gleichzeitig einer der Mitbegründer von Ethereum. Ethereum kann als Kryptowährung der zweiten Generation bezeichnet werden (mit Bitcoin als erster), während Hoskinson Cardano als eine Kryptowährung der dritten Generation betrachtet.

Das Ziel dieses Projekts ist es, ein nachhaltiges Ökosystem zu schaffen, das die Transaktion von ADA Coins und die Verwendung von Smart Contracts in verschiedene Schichten trennt. Cardano will dadurch die Mängel von Bitcoin und Ethereum bei sich selbst umgehen.

Eine wichtige Neuerung sieht Cardano darin, dass es die Bedürfnisse der Benutzer mit denen der Regulierungsbehörden in Einklang bringt. Datenschutz und Regulierung sollen dabei mit integriert werden. Die Vision von Cardano besteht darin, dass sein neuer Stil regulierter Datenverarbeitung eine größere finanzielle Integration mit sich bringt, indem er einen offenen Zugang für alle zu fairen Finanzdienstleistungen bietet. Die Entwicklung von Cardano wird von Input-Output Hongkong (IOHK) finanziert.

Zur Kapitelübersicht von Was ist Cardano Ratgeber zurückspringen

Was ist ADA?

Viele Menschen denken, dass Cardano und ADA dasselbe seien. So ist es aber nicht. Es gibt einen kleinen Unterschied. Cardano ist der Name der Blockchain, die es den Benutzern ermöglicht, ADA zu senden und zu empfangen. ADA ist die native digitale Währung der Cardano-Plattform. Trotzdem werden im allgemeinen Sprachgebrauch beide Bezeichnungen als Synonyme verwendet. Das ist weder tragisch noch ungewöhnlich und ist im Bereich der Kryptowährungen sehr oft der Fall. Ein prominentes Beispiel hierfür sind Ripple und XRP. Trotzdem ist es wichtig, dass für dich klar ist, worin der Unterschied besteht.

ADA wird hauptsächlich dafür verwendet, einen schnellen und sicheren Transfer zu gewährleisten und es den Benutzern zu ermöglichen, verschiedene Smart Contracts und Anwendungen zu bedienen.

IOHK begann mit der Entwicklung von Cardano zusammen mit dem japanischen Unternehmen Emurgo im Jahr 2015. Die erste Schicht der Plattform mit dem Namen Byron, wurde 2017 veröffentlicht. Diese stellt auch gleichzeitig die Schicht für die ADA Coins dar. Die maximale Menge an jemals existierenden Coins wurde bereits damals auf 45 Millionen ADA limitiert.

Gibt es bei Cardano Mining?

Wie wir bereits erwähnt haben, ist Cardano dezentralisiert. Das bedeutet, dass keine einzelne Behörde die Kontrolle über das Netzwerk hat. Doch wie werden ADA-Transaktionen innerhalb des Netzwerkes autorisiert? Funktioniert es genau so wie bei Bitcoin (BTC)?

Cardano verwendet ein anderes Modell als Bitcoin. Das „Ouroboros“-Modell. Bevor ich erkläre, was sich hinter diesen ominösen Namen verbirgt, lass mich kurz erklären, wie die Verifikation von Transaktionen bei Bitcoin funktionieren.

Bitcoin verwendet ein Konsensmodell, das sich Proof of Work (PoW) nennt. Um bei der Authentifizierung einer Transaktion zu helfen, setzen Bitcoin Miner ihre Rechenleistung ein, um ein wirklich schwieriges Rätsel zu lösen. Es ist wie eine mathematische Gleichung, die so schwierig ist, dass kein Mensch sie lösen könnte.

Welcher Miner das Rätsel zuerst löst, erhält die Block-Belohnung, die in BTC ausgezahlt wird. Das Problem beim PoW Konsens-Algorithmus besteht darin, dass die Miner, wenn das Rätsel komplexer wird, immer mehr Strom verbrauchen müssen. So wird beim Bitcoin Mining mehr Strom verbraucht, als in einigen Staaten. Viele halten diese Herangehensweise für nicht sehr wirtschaftlich. Dazu gehören ebenfalls die Entwickler von Cardano. Daher schauen wir uns jetzt an, wie ADA-Transaktionen validiert werden.

Cardano und Proof of Stake

Das Cardano-Netzwerk bestätigt Transaktionen mit Hilfe eines Konsens-Mechanismus namens Proof of Stake (PoS). Grob erklärt, funktioniert der PoS-Ansatz wie folgt:

  1. Personen, die bei der Validierung von ADA-Transaktionen im Cardano-Netzwerk helfen wollen, werden Validatoren genannt.
  2. Solche Validatoren müssen einige ihrer ADA Coins einfrieren, die als „Stake“ bezeichnet werden.
  3. Sobald ein Validator bei der Verifizierung einer Transaktion hilft, erhält er als Belohnung zusätzliche ADA Coins.
  4. Je höher sein Stake ist, desto größer ist die Chance eines Validators, die Belohnung zu erhalten.

Dieses Prinzip wird auch „die ehrliche Mehrheit“ genannt. Dabei wird davon ausgegangen, dass es für die Leute, die einen großen Anteil an der Blockchain besitzen (z.B. viele ADA Coins halten), in ihrem eigenem Interesse ist, dafür zu sorgen, dass das Cardano-Netzwerk sicher, stabil und vor allem – ehrlich bleibt.

Nicht nur Cardano, sondern auch andere Blockchains verwenden PoS. Das Cardano-Team behauptet allerdings, dass keine davon einen wirklich zufälligen Weg zur Auswahl eines Validators bietet. Aus diesem Grund haben sie ihr Ouroboros-Protokoll auf dem Standardmodell von PoS aufgebaut. Auf diesem Weg soll sichergestellt werden, dass jeder eine faire Chance auf die Belohnung in Form von ADA hat.

Cardano (ADA) vs. Ethereum (ETH)

Wie versprochen wollen wir uns am Ende der Erklärung noch kurz der Gegenüberstellung von Cardano (ADA) und Ethereum (ETH) widmen.

Die Diskussion Cardano vs. Ethereum ist allerdings schwer zu führen. Ganz einfach aus dem Grund, weil Ethereum bereits als die Kryptowährung mit der zweitgrößten Marktkapitalisierung etabliert ist, während Cardano noch weit davon entfernt ist, diesen Status auch nur nahe zu kommen. Damit gleicht die Gegenüberstellung beider Projekte in etwa dem Kampf zwischen David und Goliath, nur das in diesem Falle Goliath mindestens genauso schlau ist, wie David.

Die folgende Tabelle zeigt eine kleine Gegenüberstellung der beiden Projekte.

 Konsens-algorithmusTransaktionen pro SekundeMarkt-kapitalisierungCoins im UmlaufStart-DatumTeam/ Organisation
CardanoPoS + Ouroboros2571,288 Mrd. $26 Mrd. ADASeptember 2015IOHK
EthereumPoW (mit Ethereum 2.0 PoS)1523,47 Mrd. $110,7 Mio. ETHJuli 2015Ethereum Foundation

Zur Kapitelübersicht von Was ist Cardano Ratgeber zurückspringen


– Kapitel 2 –


In Cardano investieren – lohnt sich das?

Sollte man in Cardano investieren? Das ist eine berechtigte Frage. Wir möchten versuchen, dir bei der Entscheidungsfindung zu helfen. Natürlich bin ich aber kein Anlageberater und daher werde ich dir an keiner Stelle die Empfehlung aussprechen, dein Geld in Cardano zu investieren oder sonst in etwas. Ich möchte dir lediglich meine Sichtweise des Ganzen erklären und Denkanstöße geben. Gleichzeitig werde ich versuchen, so objektiv wie nur möglich zu bleiben. Was du aus den Informationen machst und ob in Cardano investieren für dich im Anschluss nach einer guten Idee klingt oder nicht, obliegt ganz alleine deiner persönlichen Verantwortung. Nachdem das klar gestellt wurde, machen wir uns ans Eingemachte.

Cardano ist eine attraktive Wahl für viele Unternehmen und Konzerne. Vor allem für solche, die in hohem Maße von Verträgen Gebrauch machen. Laut Cointelegraph unterzeichneten die äthiopische Regierung und Cardano ein Memorandum of Understanding. Laut diesem soll es der Regierung erlaubt sein, das Cardano-Programm in ihrem Agritech-Sektor einzusetzen.

Das Bitcoin-Magazin erklärte in einem Artikel, dass Diplome in Griechenland demnächst als eine Möglichkeit eines maßgeschneiderten Cardano-Netzwerks vergeben werden könnten. Dieses wäre privatisiert und wird nur registrierten Studenten erlauben, ein Diplom zu erhalten. Da die Informationen in unveränderlicher Form gespeichert werden, wird es leicht zu überprüfen sein, wer im Besitz eines echten Diploms ist und wer nicht.

Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Sicherheit sind drei der wichtigsten Verkaufsargumente, die Cardano und seine native Kryptowährung ADA in den Augen der Unternehmen und Kryptowährungs-Enthusiasten als ein ernstzunehmendes Projekt ausmachen.

Die verschiedenen Schichten im Programm, die es erlauben, Transaktion und Ausführung zu trennen, ermöglichen ein sicheres und schnelles System, was es zu einer geeigneten Wahl für diejenigen macht, die vertrauenswürdige Systeme benötigen, um große Finanzverträge auszuführen.

In ADA investieren – Ja oder Nein?

Wie du siehst, gibt es einige Gründe die für eine und gegen eine Investition in Cardano (ADA) sprechen. Das Projekt steckt noch in seinen Kinderschuhen und hat in Ethereum (ETH) einen Goliath ähnlichen Gegner aus der gleichen Spate.

Nichtsdestotrotz wird zukünftig der Markt für Smart Contracts groß genug für mehrere Smart Contract Plattformen haben. Das heißt, selbst wenn Cardano es niemals schaffen sollte, seinen Konkurrenten Ethereum einzuholen, heißt das nicht, dass es sich nicht trotzdem prächtig entwickeln kann. Cardano (ADA) besitzt aktuell gerade mal 5% der Marktkapitalisierung von Ethereum. Das gibt dem Projekt noch die Möglichkeit um ein Vielfaches zu wachsen.

Selbstverständlich ist eine Investition in ein noch so unausgereiftes Projekt wie Cardano stets mit einem hohen Risiko verbunden, dessen du dir als Anleger zu jeder Zeit bewusst sein musst. Es ist noch schwer abzuschätzen, welche Rolle Cardano noch zu Teil wird, wenn die geplanten Upgrades von Ethereum 2.0 erfolgreich sind. Wenn Ethereum Tausende von Transaktionen pro Sekunde verarbeiten und sein Skalierungsproblem lösen kann, dann könnten andere Smart Contract Plattformen wie Cardano schnell an Bedeutung verlieren.

Weitere positive Neuigkeiten können allerdings auch zukünftig als Preistreiber für den ADA Kurs dienen und den Preis weiter nach oben treiben. Daher bietet es sich in jedem Fall an, Cardano News regelmäßig auf Bitcoin-Bude.de zu verfolgen.

Zur Kapitelübersicht von Was ist Cardano Ratgeber zurückspringen


– Kapitel 3 –


ADA kaufen – Welche Wege gibt es?

Es gibt für dich insgesamt drei Wege, um an ADA zu gelangen. Das heißt natürlich ohne sie geschenkt zu bekommen oder sie als Bezahlung für eine Dienstleistung oder ein Produkt zu erhalten. Abgesehen davon bleiben nur die folgenden Wege:

  1. Sie an einer Börse zu kaufen.
  2. ADA Over the Counter (OTC) zu kaufen.
  3. BTC gegen ADA einzutauschen.

OTC-Käufe sind für private Investoren nur sehr schwer zu arrangieren und beinhalten zudem ein hohes Risiko. Insbesondere dann, wenn du ADA von einer dir fremden Person kaufen möchtest. Hiervon wollen wir dir in jedem Fall abraten.

Es gibt einige Anbieter, die einen direkten Swap von BTC in ADA ermöglichen. Allerdings erfordert dieses Vorgehen ein gewisses Know-How des Anwenders und ein sicheren Umgang mit den jeweiligen Wallets.

Der einfachste Weg, um als Investor in ADA zu investieren, ist und bleibt der Weg über eine Börse. Bei der Auswahl der Börse solltest du allerdings deine Hausaufgaben gemacht haben, um nicht an unseriöse oder unsichere Anbieter zu geraten. In der Vergangenheit gab es bereits zahlreiche Beispiele, bei denen Börsenbetreiber zusammen mit dem Geld ihrer Kunden verschwunden sind oder die Börse aufgrund unzureichender Sicherheitsvorkehrungen gehackt wurde.

Mittlerweile gibt es allerdings einige seriöse und professionelle Anbieter, die für dich das ADA Kaufen so einfach wie möglich gestalten. Allerdings muss dir bewusst sein, dass du hierfür in der Regel einen KYC-Prozess durchlaufen musst. Erst dann bist du in der Lage, ADA zu kaufen und zu handeln. Als Ratgeber für die richtige Auswahl einer Börse geben wir dir unseren allgemeinen Bitcoin Börsen Vergleich mit an die Hand. Auf einigen dieser Börsen ist auch der Erwerb von ADA möglich. Allerdings ist der direkte Kauf von ADA durch Euro nur auf wenigen Börsen oder Brokern wie zum Beispiel eToro möglich.

ADA kaufen und handeln auf eToro

Wenn du LTC kaufen möchtest, kann ich dir nur wärmstens unseren Litecoin Kurs Ratgeber für Investoren und Trader ans Herz legen. Dort stellen wir dir nicht nur die verschiedenen Anlaufstellen für den Kauf und Handel von LTC vor, sondern erklären dir auch, worauf du als Investor oder Trader achten musst. Klicke hier, um den Cardano Kurs Ratgeber aufzurufen.

Grundsätzlich sollte die Auswahl der jeweiligen Börse mit Bedacht gewählt werden. Leider gibt es nach wie vor unzählige unseriöse Anbieter, denen du unter keinen Umständen dein Geld oder die Lagerung deiner Kryptowährungen anvertrauen solltest. Aber gerade für Anfänger kann es schwierig sein, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Unsere allgemeine Empfehlung für einen unkomplizierten und sicheren Handel mit Kryptowährungen ist grundsätzlich die weltweit führende Social-Trading-Plattform von eToro. Diese bietet nicht nur die nötige Sicherheit und eine hohe Benutzerfreundlichkeit, sondern auch den Zugang zu einer Vielzahl von anderen Assets. Das beschränkt Trader nicht nur auf den Handel mit Kryptowährungen und ermöglicht Investoren ihr Portfolio zu diversifizieren. Zudem bietet das Kopieren von anderen Händlern auf eToro eine tolle Möglichkeit für Jedermann von dem Know-How erfahrener Händler zu profitieren.

Einen besseren Einblick in die Vorteile des Social-Tradings auf eToro bietet das folgende Werbevideo.

Die Plattform von eToro kann mit all ihren Funktionen dank des Demokontos kostenlos und ausgiebig getestet werden. Überzeuge dich einfach selbst von dem Handel auf dem Marktführer und richte dir in wenigen Minuten ein Handelskonto ein. Ein Blick lohnt sich alle Mal!

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Zur Kapitelübersicht von Was ist Cardano Ratgeber zurückspringen


– Kapitel 4 –


Wo kann ich ADA shorten? Der Handel mit Futures

Es gibt natürlich noch eine andere Möglichkeit, um mit ADA Geld zu verdienen. Man kann den ADA Kurs aktiv traden. Ein Trader unterscheidet sich allerdings ganz klar von einem Investor. Ein Trader versucht den Markt auszuperformen. Dies gelingt ihm im besten Fall, indem er die Aufs und Abs des ADA Kurses gewinnbringend handelt. Er steigt also ständig aus seiner Position aus, wechselt die Richtung, steigt wieder ein und so weiter. Kurz gesagt, ist wesentlich schwieriger und zeitintensiver ADA aktiv zu handeln. Gleichzeitig ist die mögliche Gewinnspanne um ein Vielfaches größer.

Solltest du dich dazu entscheiden, aktiv zu traden, wirst du auf dieser Seite alles finden was notwendig ist, um dir dazu die nötigen Fähigkeiten und Kenntnissen anzueignen. Dadurch kann auch der aktive Handel mit Kryptowährungen für dich profitabel werden. Auf BitcoinBude.de findest du professionelles Know-How, die aktuellsten Studien leicht verständlich aufbereitet, regelmäßige Cardano Kurs Analysen, Cardano News und vieles mehr gebündelt an einem Platz. Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung in diesem Bereich können wir dir mit guten Gewissen sagen, dass ein solches Format einzigartig ist.

Halte dich also über unsere News und regelmäßigen Kursanalysen up to date. Eigne dir zudem ein möglichst umfangreiches Wissen über die technische Chartanalyse an. Diese beiden Dinge werden die Säulen sein, auf denen du dein erfolgreiches Trading aufbauen wirst. Zudem brauchst du natürlich eine Börse, die dir das Handeln von ADA Futures ermöglicht. Solltest du noch nicht wissen, was ein Future ist, dann schaue dir unseren Artikel über Bitcoin Futures an. Dort erklären wir dir im Detail, was ein Future ist und wie der Handel mit einem solchen funktioniert.

Warum sollte ein Trader Futures handeln?

Futures sind ein sehr nützliches Instrument für Trader. Sie ermöglichen Spekulanten nicht nur an einem steigenden, sondern auch an einem fallenden ADA Kurs zu verdienen.

Es gibt allerdings noch einen weiteren Vorteil von Futures. Beim Handel mit Futures kannst du einen zusätzlichen Leverage (dt. Hebel) anwenden. Leverage bedeutet, dass du als Trader bei Abschluss eines Geschäfts nicht den vollständigen Wert des Kontraktes aufbringen muss. Du hinterlegst lediglich einen Bruchteil des Wertes, wobei dieser Betrag von der Höhe des gewählten Hebels abhängig ist. So kannst du beispielsweise mit 1.000 ADA einen Kontrakt im Wert von 10.000 ADA handeln, wenn du einen 10-fachen Hebel nutzt. Auf diese Weise kannst du als Trader deinen möglichen Gewinn maximieren. Gleichzeitig erhöht der Leverage allerdings auch dein Risiko um den gleichen Faktor.

Was sind die besten Future Börsen?

Die populärsten Future Börsen für den Handel mit Cardano (ADA) sind die Folgenden. Je nach Menge an ADA, die du handeln möchtest, bietet es sich an, Konten auf mehr als nur einer Future Börse zu halten. Zusätzlich kannst du auf diese Weise von verschiedenen Boni profitieren, um dadurch dein Trading Kapital etwas aufzustocken.

Die folgenden Future Börsen sind die Marktführer:

  1. Bitmex ist einer der ersten und größten Bitcoin Future Börsen. Hier kannst du bei Bitcoin, Cardano, Bitcoin Cash, Ripple (XRP), EOS, Ethereum, Litecoin und Tron auf steigende und fallende Kurse wetten. Bitmex bietet seinen Tradern einen Hebel von bis zu 100x an. Wenn du dich über unseren Link dort registrierst, profitierst du durch eine Ersparnis von 10 Prozent weniger Trading-Gebühren für deine ersten 6 Monate. Jetzt registrieren.
  2. Binance ist die größte Crypto zu Crypto Börse weltweit. Seit 2019 wird hier ebenfalls der Handel von Futures angeboten. Aktuell im März 2020 werden Futures für 24 verschiedene Kryptowährungen angeboten mit einem Hebel von bis zu 125x. Wenn du dich über unseren Link dort registrierst, profitierst du durch eine Ersparnis von 10 Prozent weniger Trading-Gebühren in den ersten 30 Tagen. Jetzt registrieren.

Beachte aber stets, dass der Handel mit sehr hohen Hebeln nur etwas für Experten ist!

Zur Kapitelübersicht von Was ist Cardano Ratgeber zurückspringen