Was ist CREAM Finance

DeFi, News, Wissen

Was ist Cream Finance (CREAM)? Der aufstrebende Star unter den DeFi-Kreditprotokollen

Von Mister Coinlover-September 9, 2020

CREAM Finance (CREAM) steht für Crypto Rules Everything Around Me. Das Projekt begann mit der Vision, ein Finanzsystem zu schaffen, das zugänglicher ist als seine traditionellen Pendants. So hat CREAM ein Ökosystem geschaffen, das mit anderen Ethereum-Plattformen verbunden werden kann, um seinen Benutzern ein effizientes Spektrum an Dienstleistungen anzubieten. Der Trend zum Liquiditäts-Farmings, das aufgrund seiner potentiell hohen Renditen derzeit der meistdiskutierte Aspekt des dezentralisierten Finanzraums (DeFi) ist, hat CREAM ebenfalls geholfen, seine Popularität und sein Standbein in diesem Bereich zu etablieren.

In diesem Ratgeber erklären wir dir, was CREAM ist und worin der Schlüssel zum Erfolg des jungen DeFi-Projektes liegt.


eToro ErfahrungenLasse dich als Trader auf eToro kopieren und verdiene passives Einkommen

Ist eToro seriös? Wie schneidet der Broker im Vergleich zu anderen ab? Wie kann man auf eToro Bitcoin kaufen? Lese unseren eToro Erfahrungen. 5 Min. Lesezeit


Hintergrund

Jeffrey Huang, der Gründer von CREAM Finance, glaubt an die Fähigkeit von Kryptowährungen, ein offenes und integratives Finanzsystem zu schaffen. Und mit Hilfe von Smart Contracts schuf Huangs Team ein DeFi-Ökosystem, das mehrere Produkte und Dienstleistungen miteinander verbindet, die viele Nutzer heute benötigen.

Das Team hat kontinuierlich daran gearbeitet, seine Liste zu erweitern und die Einführung seines CREAM-Tokens vorzubereiten. Der Start ihres Beta-Liquidität-Farmings am 12. August 2020 war Gegenstand von Diskussionen in einigen wenigen Social-Media-Plattformen. Mittlerweile ist es allerdings kein Geheimnis mehr: CREAM ist ein voller Erfolg und hat sich einen Namen gemacht. In jedem Fall Grund genug, einen näheren Blick hinter die Vorhänge des Projektes zu werfen.

Was ist CREAM Finance?

CREAM Finance ist ein DeFi-Ökosystem, das sich auf die Bereitstellung von Kredit-, Tausch-, Zahlungs- und Asset-Token-Dienstleistungen konzentriert. Es behauptet auch, ein erlaubnisloses und quelloffenes Protokoll zu betreiben, so dass jeder andere Internetteilnehmer an der Entwicklung des Netzwerks teilhaben kann, anstatt es nur zu benutzen oder Gelder in Smart Contracts für das Staking zu hinterlegen, um dadurch Belohnungen zu generieren.

Die finanzielle Eingliederung gehört zu den vorrangigen Zielen des Teams. Und das Ziel besteht darin, sie erreichen zu können, ohne die Sicherheit der einzelnen Nutzer und ihrer Vermögenswerte zu gefährden. Denn Yield Farming ist generell ein riskantes Unterfangen.

Da CREAM auf der Ethereum-Blockchain aufgebaut ist, kann es die Vorteile von Smart Contracts nutzen, die für den Betrieb von Ethereum Virtual Machines (EVM) verwendet werden können. Ein solcher Aufbau ermöglicht dem CREAM-Projekt auch eine bessere Zusammensetzbarkeit als andere DeFi-Projekte.

EVMs können auch Mitgliedern der Community dabei helfen, ihre eigenen dezentralisierten Anwendungen (dApps) über das Netzwerk hinaus zu entwickeln.

Durch die Implementierung eines eigenen algorithmischen Geldmarktprotokoll auf der Grundlage der Binance Smart Chain (BSC) möchte CREAM sicherstellen, dass die Plattform den Transaktionsdurchsatz und die kosteneffiziente Bedienung nutzen kann, die nur auf der BSC und anderen ähnlichen Chains verfügbar sind. Darüber hinaus kann ihnen die Verbindung mit der Binance Chain durch ihren Zugang zu den größten Kryptowährungen eine bessere Liquidität verschaffen.

Sicherheit steht in allen Belangen bei CREAM ganz weit oben. Dadurch setzt das Team auf bekannte Namen in seinem Beraterstaat. Einer der prominenteren Krypto-Berater an Bord ist beispielsweise Robert Leshner, CEO von Compound Finance. Leshner fungiert als einer der technischen Berater des Teams. Die erste monatliche Zahlung, die das Team an den neuen Berater geleistet hat, belief sich auf insgesamt 37.500 CREAM. Angesichts des aktuellen CREAM Kurses, der sich mittlerweile auf über 280$ beläuft, ist das ein stattliches Sümmchen.

Zur Kapitelübersicht von Was ist CREAM Leitfaden zurückspringen


Trading, BörseHandel BTC, ETH, XRP und EOS mit Leverage!

Erfahre alles wichtige rundum die Futures Börse ByBit in unserem ByBit Test 2020. Ist die Börse für den Handel mit Bitcoin empfehlenswert? Wir haben genau hingeschaut. 5 Min. Lesezeit


Kredite auf CREAM

Der sich abzeichnende Trend zu DeFi-Projekten, die Peer-to-Peer-Kredit-Dienste erleichtern, veranlasste das Team hinter CREAM, an einem Protokoll zu arbeiten, das etwas Ähnliches leisten kann. Zu den verfügbaren Assets, die Benutzer aus dem CREAM-Ökosystem ausleihen können, gehören mittlerweile ETH, USDT, USDC, COMP, BAL, YFI, yCRV, LINK, CREAM, LEND, CRV, renBTC, BUSD, MTA, yyCRV, SUSHI, FTT und yETH.

Was ist CREAM? Kryptowährungen Kredite

Abb.1: Auswahl an Token für die Kreditvergabe. Quelle: CREAM

Wenn es bereits verfügbar ist, können die Benutzer die Verbindung von CREAM mit Binance über den BEP2-Standard oder Pegged Token nutzen, um die Übertragung von XRP, BCH, LTC und TRX wesentlich zu erleichtern.

Ohne einen Wrap der Token nutzen zu müssen, können CREAM-Transaktionen auf BSC schneller und kostengünstiger durchgeführt werden.

Zur Kapitelübersicht von Was ist CREAM Leitfaden zurückspringen

CREAM-Token und Liquiditätspools

Der CREAM-Token, d.h. der native Bestand der Plattform, ist auf Uniswap und Balancer verfügbar. Am 9. September 2020 beläuft sich die im Umlauf befindende Menge an Token auf 360.210 CREAM mit einer Marktkapitalisierung von 103 Millionen Dollar. Das maximale Gesamtangebot an CREAM-Token wird zukünftig bei 9 Millionen Token liegen.

CREAM wurde erst vor kurzem im August 2020 auf den Markt gebracht, doch hat die Plattform bereits Kapital in Höhe von etwa 173,4 Millionen USD an seine Plattform binden können.

Was ist CREAM? TVL

Abb.2: Auf der Plattform hinterlegtes Vermögen (TVL). Quelle: CREAM

Obwohl sie sicherlich nicht in der Lage war, den kometenhaften Aufstieg von Yearn Finance (YFI) nachzuahmen, ist sie dennoch ein bemerkenswertes DeFi-Protokoll, da sie bereits nach wenigen Wochen auf dem Markt viel Zugkraft gewonnen hat.

Da es eine wachsende Zahl von Crypto-Benutzern gibt, die sich am Liquidity Mining oder Yield Farming beteiligen, startete das Team hinter CREAM auch ein eigenes Liquidity-Mining-Programm.

Was ist CREAM? Pools

Abb.3: Aktuelle Liquiditätspools. Quelle: CREAM

Zur Kapitelübersicht von Was ist CREAM Leitfaden zurückspringen

Fazit

CREAM ist zwar ein relativer Neuling in diesem Bereich, aber das Projekt hat sich zweifelsohne bereits jetzt einen Namen in der Szene gemacht. Zudem ist zu beobachten, dass hier kontinuierlich weitere Assets auf der Plattform aufgebaut und gelistet werden. Das Team zeigt sich in seinen Vorhaben bislang sehr transparent. Auf ihrem Medium-Account veröffentlichen sie zum Beispiel regelmäßig neue Updates zum Projekt. Das Team, das hinter CREAM steht, ist auch in den sozialen Medien sehr gut erreichbar, wenn es darum geht, die Fragen der Nutzer über das Projekt zu beantworten.

Schließlich sieht die Zukunft von CREAM angesichts der Einbeziehung einiger sehr prominenter Crypto-Persönlichkeiten und ihrer Verbindung zu den größten Börsen und Protokollen in diesem Raum bisher vielversprechend aus. Auch wenn die Applikation optisch nicht die ansprechendste ist, zeigt die Nachfrage für CREAM, dass das Projekt seine Nische gefunden hat und gute Chancen besitzt, sich in dieser auch längerfristig zu etablieren.

Zur Kapitelübersicht von Was ist CREAM Leitfaden zurückspringen

Das könnte dir auch gefallen