wie funktioniert UniSwap kinderleicht erklärt

Broker, DeFi, News, Wissen

Wie funktioniert UniSwap: Ein Leitfaden für Beginner + Tipps & Tricks für Fortgeschrittene

Tags: ,

Von Mister Coinlover-August 6, 2020

UniSwap ist ein automatisiertes Liquiditätsprotokoll und die mittlerweile wohl populärste dezentralisierte Börse (DEX), die es gibt. Als dezentralisierter Handelsplatz ist sie ein Teil der immer beliebter werdenen dezentralisierten Finanzierungszene (DeFi).

Nutzer der Börse können Liquiditätsanbieter in einem Pool auf UniSwap werden, indem sie den Gegenwert jedes zugrunde liegenden Token im Gegenzug für andere Token im Pool hinterlegen.

UniSwap hat damit 2 Hauptelemente bzw. Funktionen, die als Swap und Pool bekannt sind:

Swap: Die Swap-Funktion von UniSwap ermöglicht es Benutzern, zwischen verschiedenen ERC-20-Tokens zu wechseln.

Pool: Der Pool von UniSfwap ermöglicht es Benutzern, durch die Bereitstellung von Liquidität Geld zu verdienen. Dies geschieht durch die Einzahlung von Token in einen Smart Contract und du erhältst im Gegenzug Pool-Token.

Doch später im Detail noch mehr dazu, denn in diesem Artikel gehen wir der Frage nach, warum UniSwap so beliebt ist und geben dir sogar noch ein ausführlichen Leitfaden mit an die Hand, der sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet ist. Denn hier verraten wie auch einige Tipps und Tricks für fortgeschrittene Händler.

Lerne, warum UniSwap zur beliebtesten Börse in Crypto aufsteigt, wie du die Börse benutzt, dich vor Betrügern schützt und deine Einstellungen für den Handel optimierst.


eToro ErfahrungenLasse dich als Trader auf eToro kopieren und verdiene passives Einkommen

Ist eToro seriös? Wie schneidet der Broker im Vergleich zu anderen ab? Wie kann man auf eToro Bitcoin kaufen? Lese unseren eToro Erfahrungen. 5 Min. Lesezeit


Warum ist UniSwap so beliebt? Die Vorteile der Börse

Self-Custody: UniSwap ermöglicht es dir, deine Gelder vollständig selbst zu verwahren. Im Gegensatz zu zentralisierten Börsen besteht damit nicht das Risiko, dass du deine Kryptowährungen verlierst, wenn die Börse gehackt wird oder in Konkurs geht.

Kein Know Your Customer (KYC)-Verfahren: Da UniSwap es dir ermöglicht, die Verwahrung deiner Gelder selbst zu übernehmen, musst du kein langwieriges KYC-Verfahren durchlaufen und keine deiner persönlichen Daten offenlegen. Dies bedeutet auch, dass du viel schneller mit der Börse interagieren kannst und die Wahrscheinlichkeit, dass deine persönlichen Daten in die falschen Hände geraten, wenn die Börse gehackt wird, wird damit eleminiert.

Niedrige Handelsgebühren: UniSwap erhebt nur eine Pauschalgebühr von 0,30% pro Handel. Dies ist viel billiger als die meisten dezentralisierten Börsen. Allerdings können die Gas-Fees der Ethereum-Blockchain die Kosten für die Token-Transfers drastisch in die Höhe treiben.

Schnellen Zugang zu neuen Token: Bei zentralisierten Börsen müssen verschiedene Kryptowährungs- oder DeFi-Projekte in der Regel einen Überprüfungsprozess mit der Börse durchlaufen, bevor ihre Coins oder Token zum Handel zugelassen wird. Zusätzlich lassen sich Börsen solche Listings oftmals auch königlich bezahlen, sodass kleinere Projekte höchstens auf Umwegen in den Genuss eines solchen Listings kommen. Da UniSwap jedoch dezentralisiert ist und sich immer größerer Beliebtheit erfreut, entscheiden sich viele Projekte dafür, direkt auf UniSwap zu starten. Hier können die Nutzer der Decentralized Exchange (DEX) diese neuen Token also oftmals zuerst bekommen. Angesichts der verrückten Preisschwankungen bei den Tokens, insbesondere beim Start, halten es viele Händler für entscheidend, diese so früh wie möglich in die Hände zu bekommen.

Gute Usability: Noch nie war es so einfach eine DEX zu benutzen wie auf UniSwap. Die DEX hat geschafft, eines der größten Mankos von dezentralisierten Handelsplätzen zu beseitigen und zwar ihre für Anfänger schwere Bedienbarkeit. Auf UniSwap ist der Handel allerdings für jedermann auf nur wenige Klicks beschränkt.

Zur Kapitelübersicht von Wie funktioniert UniSwap Leitfaden zurückspringen

Ist UniSwap sicher? Die Nachteile und Risiken

Doch UniSwap hat nicht nur Vorteile, kommen wir also auf die negativen Aspekte der DEX zu sprechen.

Scheitern der Transaktion: Beim Tausch von Tokens auf UniSwap können Transaktionen scheitern. Dies geschieht meist aus 3 Gründen.

  1. Du hast zu wenig Gasgebühren bezahlt und die Transaktion dauerte länger als die in der Transaktion codierte Frist.
  2. Du hast einen Höchstpreis festgelegt, den du pro Token zu zahlen bereit gewesen warst, aber der Preis hat bereits deinen Höchstpreis überschritten, bevor die Transaktion abgeschlossen war.
  3. Die Liquidität ist im Pool nicht ausreichend.

In allen 3 Fällen wird deine Transaktionen „rückgängig gemacht“, d.h. zurückgesetzt, als ob die Transaktion nie stattgefunden hätte.

Gefälschte Token: Jeder kann seine Token auf UniSwap listen. Es gibt also Leute, die hier gefälschte Token eintragen, in der Hoffnung, dass Leute in einer falschen Annahme ihre Gelder gegen diese Kopien tauschen. UniSwap-Benutzer müssen in dieser Hinsicht also besonders vorsichtig sein. Doch keine Sorge, denn in diesem Artikel erklären wir dir an späterer Stelle, wie du diese faulen Eier zielsicher identifizieren kannst.

Zur Kapitelübersicht von Wie funktioniert UniSwap Leitfaden zurückspringen

So funktioniert UniSwap – Leitfaden für Anfänger

Mit UniSwap können sich Benutzer direkt mit ihrer Exchange verbinden. Dabei werden die folgenden Wallets unterstützt:

  • MetaMask,
  • WalletConnect,
  • Coinbase Wallet,
  • Fortmatic und
  • Portis.
Verschiedene Wallets, die UniSwap unterstützt.

Abb.1: Verschiedene Wallets, die UniSwap unterstützt. Quelle: UniSwap.

In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung bringen wir dir am Beispiel von MetaMask bei, wie du auf der Börse kinderleicht handeln kannst.

Verbinde deine MetaMask mit UniSwap

Besuche die offizielle Webseite UniSwap.info und gebe in das Suchfeld den Token deiner Begierde ein.

Homepage von UniSwap

Abb.2: Uniswap Homepage.

In unserem Beispiel haben wir uns auf die Suche nach Ampleforth (AMPL) gemacht und das ETH-AMPL Trading-Paar ausgewählt. Die Börse leitet uns automatisch auf die Seite des Trading-Paares weiter mit allen nötigen Infos.

Trading-Paar ETH/AMPL auf UniSwap

Abb.3: Trading-Paar ETH/AMPL. Quelle: UniSwap.

Klicke jetzt auf „Trade“ und es wird sich die Tausch- und Pool-Option für das Trading-Paar öffnen. Klicke oben rechts auf „Connect to a Wallet“, um deine MetaMask mit UniSwap zu verbinden.

MetaMask mit UniSwap verbinden

Abb.4: Wallet wählen. Quelle: UniSwap.

Wähle die MetaMask-Wallet (oder eine beliebige andere Wallet, mit der du dich mit UniSwap verbinden möchtest) und klicke auf „Wallet verbinden“. Es erscheint ein Popup-Fenster mit deinem Konto, wähle deine Wallet und klicke dann auf „Weiter“ und „Verbinden“.

Herzlichen Glückwunsch, du bist für den Handel auf UniSwap bereit!


Trading, BörseHandel BTC, ETH, XRP und EOS mit Leverage!

Erfahre alles wichtige rundum die Futures Börse ByBit in unserem ByBit Test 2020. Ist die Börse für den Handel mit Bitcoin empfehlenswert? Wir haben genau hingeschaut. 5 Min. Lesezeit


So kannst du Token auf UniSwap tauschen

Der obige Tausch zwischen ETH und AMPL war natürlich nur ein beliebiges Beispiel. Auf dieser DEX kannst du eine Vielzahl an Token direkt gegeneinander Tauschen. Im Englischen redet man von einem Token-„Swap“.

Token tauschen auf UniSwap

Abb.5: Kryptowährungen auf UniSwap tauschen. Quelle: Uniswap.

Wenn du auf die in Abb.5 hervorgehobenen Abwärtspfeile klickst, erscheint eine Liste von Kryptowährungen, die du als Tauschmittel auswählen kannst. Du kannst die Liste manuell durchscrollen oder das Suchfeld nutzen, um über das Kürzel oder die Smart Contract Adresse des Tokens die Kryptowährung deiner Wahl zu finden.

Auswahl an KryptoWährungen auf UniSwap

Abb.6: Liste an Kryptowährungen. Quelle: UniSwap.

Nachdem du ausgewählt hast, welche Kryptowährungen du gegeneinander tauschen möchtest, bietet dir die Trading-Maske von UniSwap eine Bandbreite an nützlichen Informationen über deinen geplanten Tauschhandel. In Abb.7 erklären wir dir dabei im Detail, welche Infos du geboten bekommst.

Trade-Maske auf UniSwap erklärt

Abb.7: Informationen aus der Trading-Maske. Quelle: UniSwap/ Bitcoin-Bude.

Nachdem du alle Parameter auf ihre Richtigkeit überprüft hast und du mit den Konditionen einverstanden bist, klicke auf Swap, um den Tausch in die Wege zu leiten. Du wirst daraufhin zu einer neuen Seite weitergeleitet, um deinen Tausch nochmals zu bestätigen (siehe Abb.8).

Tausch auf UniSwap bestätigen

Abb.8: Bestätigungsfenster. Quelle: Uniswap.

Sollte nach wie vor alles stimmen, klicke auf „Confirm Swap“, um den Tauschhandel zu bestätigen und deine MetaMask aufzurufen. Jetzt kannst du sehen, wie hoch die durch die Miner berechneten Gebühren für den Tauschhandel sind und welcher Gesamtbetrag daraus resultiert.

Wie funktioniert UniSwap: Gebühren bestimmen

Abb.9: Bestätigung der Transaktion durch deine MetaMask.

Unter „EDIT“ hast du die Möglichkeit, die Gebühr anzupassen. Umso geringer die Gebühr ist, die du bereit bist zu zahlen, desto länger ist die Wartezeit, die wiederum dazu führen kann, dass der Tausch aufgrund schwankender Preise gar nicht mehr durchgeführt wird.

Wie du verhindern kannst, dass deine Transaktion fehlschlägt und welche weiteren nützlichen Tipps und Tricks es gibt, erfährst du in dem folgenden Kapitel.

Zur Kapitelübersicht von Wie funktioniert UniSwap Leitfaden zurückspringen

Tipps und Tricks auf UniSwap für Fortgeschrittene

Kommen wir nun zu der Sektion für fortgeschrittene Benutzer der DEX. Hier erklären wir dir, wie du dafür sorgen kannst, dass deine Transaktionen nicht scheitern und wie du sie kosteneffizient beschleunigen kannst.

Gescheiterte Transaktionen auf UniSwap: Warum passiert das und wie können sie vermieden werden?

Transaktionen auf UniSwap können fehlschlagen, wenn die Preise deiner Währung, mit der du bezahlst, gegenüber der Währung, die du erhalten möchtest, so schnell fallen, dass sie die voreingestellten Kriterien nicht mehr erfüllen (siehe Abb.7 „Minimale Anzahl an Token, die du erhältst, um den Tausch durchzuführen“).

Doch keine Sorge, denn dein Geld ist deswegen nicht verloren. Wenn eine Transaktion fehlschlägt, wird dein gesamtes gesendetes Geld an dich zurückgeschickt. Allerdings (und das alleine kann auch schon recht ärgerlich sein) wird dir die Ethereum-Gasgebühr abgezogen und nicht zurückerstattet. Es lohnt sich also dafür Sorge zu tragen, dass deine Transaktionen auf UniSwap nicht fehlschlagen.

Um fehlgeschlagene Transaktionen zu vermeiden, kannst du nach anderen Personen Ausschau halten, die ebenfalls versuchen, mit dem gleichen Tauschpaar eine Transaktion durchzuführen. Klicke dazu oben rechts auf „…“ und wähle „Analytics“ aus. Scrolle auf der sich öffnenden Seite etwas runter und suche nach deinem beabsichtigten Handelspaar, um zu sehen, wie viele andere Personen aktuell versuchen, den gleichen Swap durchzuführen.

Wenn der Preis des Tokens, den du erhalten möchtest, gerade im Wert schnell steigt, wäre es ratsam die Höhe der Gasgebühren zu erhöhen. Dies wird deine Transaktion beschleunigen und steigert die Wahrscheinlichkeit, dass deine Transaktion erfolgreich durchgeht.

Uniswap-Transaktionen beschleunigen

Beschleunige deine Transaktionen, indem du deine Konkurrenten, die ebenfalls auf die selbe Währung „bieten“, übertrumpfst. Dies geschieht, indem du mehr Gasgebühren zahlst als andere, denn dann werden die Miner deine Transaktion zu erst bearbeiten.

Um zu sehen, wie viel Gasgebühren zu zahlen sind, gehe auf die Webseite ETH-Gas-Station und schaue nach, wo aktuell die empfohlenen Gaspreise für schnelle, normale und sichere (aber langsame) Transaktionen stehen.

Profi-Tipp:

Wie funktioniert UniSwap: Gaspreis manuell bestimmen

Abb.10: Manuelle Eingabe-Option der Gas-Gebühren.

Du kannst den Betrag der Gaspreise, den du bereit bist zu zahlen, in das MetaMask-Pop-up-Fenster eingeben, bevor du die Transaktion endgültig bestätigst. Klicke dazu einfach auf „EDIT“ und dann auf „Erweitert“, um die Maske aufzurufen, in der du die Gebühren manuell eingeben kannst.

Beim Feld „Gaspreis“ kannst du die GWEI langsam runter schalten, während dir unter „Transaktionszeit“ automatisch deine voraussichtliche Wartezeit geschätzt wird, die es unter Berücksichtigung deiner angegebenen Gas-Gebühren dauern wird, bis die Transaktion verarbeitet wird. Du wirst merken, dass du den Gaspreis einige GWEI senken kannst, ohne dass sich die Zeit merklich ändert. Oft gibt es erst ab einem bestimmten Wert einen größeren Zeitsprung.

Probiere es einfach bei deiner nächsten Transaktion einmal aus und du wirst merken, dass sich auf diese Weise über die Zeit hinweg einiges an Gebühren sparen lässt, ohne dass man Gefahr läuft, dass die Transaktion scheitert.

Wie man die Slippage-Toleranz einstellt

Slippage (dt. Ausrutscher) im Handel tritt auf, wenn der Preis, zu dem der Auftrag schließlich ausgeführt wird, nicht mit dem Preis zum Zeitpunkt der Bestätigung der Transaktion übereinstimmt. Beim Handel auf UniSwap wird dies als „Slippage-Toleranz“ bezeichnet und als Prozentsatz ausgedrückt.

Wie funktioniert UniSwap: Slippage-Toleranz bestimmen

Abb.11: Slippage-Toleranz manuell bestimmen. Quelle: UniSwap.

Bei Token, deren Preis auf dem Weg nach oben ist, kann es einen starken Wettbewerb um die Abwicklung der Transaktion geben, da jeder versucht, einige der begehrten Token so schnell wie möglich in die Hände zu bekommen, bevor der Preis weiter ansteigt. In diesem Fall kannst du die Chancen erhöhen, dass deine Transaktion rechtzeitig und vor deinen Konkurrenten abgewickelt wird, indem du deine Slippage-Toleranz erhöhst. Dadurch werden auch fehlgeschlagene Transaktionen vermieden.

Um deine Slippage-Toleranz anzupassen, klicke auf das Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke des UniSwap-Browsers. Dort kannst du deine Toleranzgrenze einstellen. Erhöhst du deine Slippage-Toleranz, verringert sich dadurch logischerweise der dir garantierte Mindestbetrag (s. Abb.7). Das heißt, die erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass deine Transaktion durchgeführt wird, geht auf Kosten deiner minimalen Anzahl an Token, die dir zugesichert werden.

Zur Kapitelübersicht von Wie funktioniert UniSwap Leitfaden zurückspringen

Wie du gefälschte Token auf UniSwap identifiziert kannst

Da bei UniSwap jeder jeden beliebigen Token hinzufügen kann, gibt es an der Börse leider viele betrügerische oder gefälschte Token. Das Problem ist, dass Crypto-Transaktionen irreversibel sind, d.h. wenn du versehentlich dein Crypto in die falschen Hände sendest, gibt es keine Möglichkeit, dir die Token zurück zu erstatten. Das Logo und der Ticker dieser gefälschten Token können dabei genau 1 zu 1 wie die echten Token aussehen. Glücklicherweise gibt es aber einige Methoden, um sicherzustellen, dass man hier keinen Betrügern auf den Leim geht und auch tatsächlich den „Original-Token“ handelt.

Wie erkenne ich Scan-Tokens auf UniSwap

Abb.12: Gefahr durch gefälschte Token. Quelle: UniSwap

Nehmen wir beispielsweise an, dass wir den neu gelisteten GEEQ Token erwerben möchten. Dementsprechend geben wir den Ticker in das Suchfeld ein und sehen, dass wir hier mehrere GEEQ-ETH Paare haben. Wenn du so etwas siehst, sollten direkt alle Alarmglocken läuten, denn es gibt hier nur ein richtiges Handelspaar, der Rest ist aller Voraussicht nach ein Scam.

Doch wie kannst du überprüfen, welches Handelspaar das richtige ist?

Besonders einfach ist es, wenn der Token bereits auf Coingecko vermerkt ist. In dem Fall suche einfach über die Suchmaske deinen gewünschten Token (in unserem Fall „GEEQ“) und klicke unter Handelspaare auf das von UniSwap, um direkt die Tauschmaske aufzurufen.

Abb.13: Richtiges Trading-Paar direkt aufrufen. Quelle: Coingecko.

Alternativ (oder besser noch: zusätzlich!) kannst du auf Coingecko auf Etherscan klicken, um die richtige Smart Contract Adresse herauszufinden.

"<yoastmark

Auf der sich daraufhin öffnenden Etherscan-Seite kannst du die Adresse des betreffenden Smart Contracts ablesen.

"<yoastmark

"<yoastmark

Diese kannst du dann mit der Adresse im Explorer des Trading-Paares auf UniSwap abgleichen. Stimmen sie überein, bist du hier im wahrsten Sinne des Wortes an der richtigen Adresse.

Sollte der Token deiner Begierde noch nicht auf Coingecko aufgeführt worden sein, dann versuche das Team hinter dem Token direkt zu kontaktieren oder aus anderer verlässlicher Quelle herausfinden, welche Smart Contract Adresse die richtige ist.

Wichtig: Suche nicht nach dem Token oder seiner Adresse auf Etherscan. Rufe Etherscan am Besten immer über Coingecko oder die offizielle Webseite des Projekts auf. Der Grund dafür ist, dass Etherscan selbst nach allen Token und Transaktionen in der Blockchain suchen lässt – auch nach den gefälschten.

Zur Kapitelübersicht von Wie funktioniert UniSwap Leitfaden zurückspringen

Wie du Uniswap auf deinem Handy benutzen kannst

Die Preise von Kryptowährungen schwanken ständig, deshalb wollen seriöse Händler ihre Kryptowährungen auch unterwegs handeln können. Bei UniSwap kannst du auch deine mobile Wallet anschließen. Gehe dazu einfach in deinem Browser auf UniSwap und folge den gleichen Schritten wie auf deinem PC oder Laptop (s. Kapitel: So funktioniert UniSwap).

Dabei werden die folgenden mobilen Wallets auf UniSwap unterstützt:

  • MetaMask,
  • Trustwallet,
  • Coinbase Wallet,
  • Rainbow,
  • Argent,
  • imToken,
  • Pillar,
  • Safe,
  • Math und
  • Fortmatic.

Nach unserer Benutzererfahrung ist es nicht die bequemste Art und Weise zu handeln, da du zwischen mehreren Fenstern Multitasking betreiben musst. Aber es erfüllt seinen Zweck, denn auf diesem Weg kannst du Kryptowährungen auch von unterwegs handeln und bekanntlich frisst der Teufel in der Not auch Fliegen.

Zur Kapitelübersicht von Wie funktioniert UniSwap Leitfaden zurückspringen

Wie du auf UniSwap einem Liquiditätspool beitreten kannst

Genau wie Balancer verfügt UniSwap ebenfalls über einen Liquiditätspool, der im Wesentlichen aus Pools verschiedener Token besteht, die sich in Smart Contracts befinden. Die Benutzer können die Token in den Pools unter Verwendung von Ethereum als Conduit eintauschen.

Ein Hauptmerkmal von UniSwap ist, dass jeder für jeden beliebigen Token neue Tauschpaare in einem Liquiditätspool erstellen kann. Gerade das macht auch den Charme von dieser DEX gegenüber zentralisierten Börsen aus, bei denen die Börse diktiert, welche Handelspaare verfügbar sind und welche nicht.

Wichtig zu beachten ist, dass du für Liquiditätspools sowohl den gleichen Wert von Ethereum als auch den Token, den du im Pool staken möchtest, hinterlegen musst. Wenn du also am ETH/USDT-Pool teilnehmen möchtest, müsstest du gleichzeitig einen äquivalenten Betrag von ETH und USDT in den Pool einzahlen.

Beispiel:

Du möchtest insgesamt 600 USDT im Liquiditätspool auf UniSwap staken. Um das zu tun, musst du in deiner Wallet nicht nur 600 USDT aufweisen können, sondern den äquivalenten Betrag in ETH.

Angenommen der Ethereum Kurs liegt aktuell bei 400$, bedeutet dies, dass du neben den 600 USDT weitere 1,5 ETH in deiner Wallet vorrätig haben musst (+weitere ETH für die zu zahlenden Gas-Gebühren). Sowohl dein USDT als auch dein ETH wandern in den Liquiditätspool.

Die Mittel, die du diesen Pools zur Verfügung stellst, werden von anderen Personen gehandelt, so dass es zu Schwankungen im Verhältnis von ETH und USDT kommen wird. Denn wenn jemand ETH für USDT verkaufen will, wird er deinen Liquiditätspool anzapfen und die USDT, die du dem Pool zur Verfügung gestellt hast, würden verwendet werden, um seine ETH aufzukaufen.

Dieses ganze Konzept nennt sich übrigens Automated Market Making (AMM).

In jedem Fall käme es infolgedessen in deinem Pool zu einem Ungleichgewicht, bedingt durch den nun höheren Anteil an ETH im Vergleich zu USDT.

Beispiel:

Angenommen, du hast wie im obigen Beispiel 600 USDT und 1,5 ETH im Liquiditätspool hinterlegt. Nun zapft Händler A deinen Liquiditätspool an, um seine 0,5 ETH gegen USDT einzutauschen. Dein Pool wird dann automatisch seine 0,5 ETH mit 200 USDT aufkaufen. Als Resultat stehen in deinem Pool nur noch 400 USDT den nun 2 ETH gegenüber.

Umgekehrt wäre es der Fall, wenn jemand sein USDT für ETH verkaufen will.

Warum aber sollte überhaupt jemand der Börse Liquidität zur Verfügung stellen?

Ganz einfach, weil sie von denjenigen, die in ihrem Liquiditätspool Swaps durchführen, eine Liquiditsanbieter Gebühr (Liquidy Provider Fee) erhalten. Wie bereits in diesem Artikel erwähnt, erhebt das Protokoll von Uniswap eine Pauschalgebühr von 0,3% für jede Transaktion. Diese 0,3% werden dann anteilig unter allen Liquiditätsanbietern des jeweiligen Pools auf der Grundlage ihrer Einlagen prozentual aufgeteilt.

UniSwap ist natürlich nicht der einzige Anbieter von Liquiditätspools, so dass viele Menschen versuchen, die profitabelsten Pools zu finden und zu ihnen beizutragen, um mehr Gebühren für Liquiditätsanbieter zu verdienen. Das ist auch der Grund für den explosiven Aufstieg von YFI und Yearn.Finance, da hier die mit Abstand profitabelsten Renditen erzielt werden können. Allerdings auch mit einem höheren Risiko. Doch das ist wieder eine andere Geschichte, die wir bereits in dem dazugehörigen Artikel erzählt haben.

Zur Kapitelübersicht von Wie funktioniert UniSwap Leitfaden zurückspringen

Das könnte dir auch gefallen