Altcoin Bullrun, Bitcoin Bullrun

Cardano, Ethereum, News

Altcoin Run von Cardano, Elrond, Zilliqa und Kyber zufällig? Forscher glauben den gemeinsamen Faktor zu kennen

Tags: , , , , , , , ,

Von Mister Coinlover-Juli 13, 2020

Viele Altcoin Kurse sind in den letzten Wochen gerade zu parabolisch verlaufen. Schauen wir uns beispielsweise Cardano (ADA) an, sehen wir, dass die Altcoin seit März um mehr als 600% und seit Anfang Juni um mehr als 60% gestiegen ist. Die Altcoin Kyber Network (KNC) ist in den letzten drei Monaten um 200% gestiegen und hat Höhen erreicht, die der Coin seit Mai 2018 nicht mehr gesehen hat.

Laut dem Krypto-Forschungs- und Datenunternehmen Messari ist die treibende Kraft des aktuellen Altcoin Runs genau wie bei dem im vergangenen Jahr das Staking.

Staking ist wahrscheinlich die treibende Kraft hinter dem Altcoin Run

Für die meisten Marktteilnehmer mögen die jüngsten außergewöhnlichen Performern unter den Altcoins wie eine gemischte Tüte erscheinen, in der von allem etwas dabei ist. Doch laut Messari zieht sich ein roter Faden durch die auf den ersten Blick wahllos steigenden Altcoin Kurse.

Die Art und Weise, wie das Staking umgesetzt wird, unterscheidet sich von Blockchain zu Blockchain und von Protokoll zu Protokoll. Der Kern des Konzepts ist aber folgender: Benutzer können die jeweilige Kryptowährung in einen Smart Contract hinterlegen und erhalten im Gegenzug eine Rendite auf diese hinterlegten Vermögenswerte.


Handel auf unserem Testsieger, lasse dich kopieren und baue dir ein zusätzliches Einkommen auf

Auf eToro als Trader kopiert werden und zusätzliches Geld verdienen oder andere erfolgreiche Trader kopieren. Überzeuge dich selbst von der weltweit größten Social Trading Plattform.  Jetzt kostenlos testen


Messari teilte am 10. Juli das unten stehende Diagramm, aus dem hervorgeht, dass viele Kryptowährungen, die Staking anbieten, in den drei Monaten vor der Einführung der Technologie eine starke Outperformance erzielt haben.

  • Elrond (ERD) konnte in den drei Monaten vor der Einführung der Technologie 639% zulegen.
  • Zilliqa (ZIL) erholte sich in den drei Monaten vor dem Start des Stakings um 432%.
  • Kyber-Network (KNC) legte in den drei Monaten vor dem Start seines Stakings um 206% zu.
  • Cardano (ADA) hat in den vergangenen zwei Monaten 175% erreicht und bis zum Start des Stakings verbleiben noch drei weitere Wochen.
  • Matic Network (MATIC) legte in den drei Monaten vor dem Start seines Stakings um 79% zu.
  • 0x (ZRX) erholte sich in den drei Monaten vor dem Start des Stakings um 45%.

Zwei weitere Altcoins, die vor kurzem das Staking eingeführt haben, sind Synthetix (SNX) und Harmony (ONE). Ihre Kurse sind allerdings in den drei Monaten vor ihren jeweiligen Upgrades gefallen. Aber beide erholten sich stark, nachdem ihre Staking-Systeme aktiviert wurden.

Altcoin Kurse von Staking Coins

Abb.1: Altcoin Kursverläufe in der Zeit (gemessen in Tagen) um die Einführung von Staking-Mechanismen. Quelle: Messari, Coingecko.

Dem Messari-Forscher Wilson Withiam zufolge ist die extrem starke Performance von Altcoins, die das Staking aktivieren, auf Investoren zurückzuführen, die in einer renditeschwachen Branche nach potentiellen Preistreibern wie dem Staking suchen:

In einer Industrie, die nach Rendite hungert, ist Staking sehr gefragt. Und Anleger sollten auf neues Staking als potenzielle Katalysatoren für Preisaktionen achten.

Ethereum wird folgen – aber verspätet, oder doch nicht?

Obwohl es unzählige andere Crypto-Projekte gibt, die sich mit Staking befassen, ist das bemerkenswerteste von ihnen Ethereum.

Durch das langersehnte Upgrade mit dem Namen „Ethereum 2.0“ werden die Entwickler den Proof of Stake-Mechanismus implementieren und gegen Proof of Work austauschen.

Der Investor Adam Cochran ist der Ansicht, dass die Einführung des Stakings einen massiven Ethereum Kurs Bullrun auslösen wird, der die „größte wirtschaftliche Verschiebung in der Gesellschaft“ aller Zeiten markieren wird.


Ethereum, ETHEthereum Studie zu den 10.000 reichsten ETH Investoren & wie sich ein ganzer Sektor auf Ethereum 2.0 einstellt

Diese Studie nutzt das Verhalten der ETH Whales, um daraus wertvolle Insights für die zukünftige Performance des Ethereum Kurses abzuleiten.  7 Min. Lesezeit


Gerüchten zur Folge könnte sich die Einführung von Ethereum 2.0 vob dem 3. Quartal 2020 auf Anfang 2021 verzögern.

Entwickler der Ethereum Foundation (EF) nahmen am Freitag an einem Reddit AMA teil, um unter anderem Fragen zu ETH 2.0 zu beantworten. Dabei frage ein Kommentator Justin Drake von der EF nach dem Start der Phase 0 für ETH 2.0. Der Entwickler antwortete, dass er einige Dinge gerne ausprobieren würde, bevor das Protokoll schließlich eingeführt wird und ließ sich schließlich dazu hinreißen, ein seiner Meinung nach realistisches Release-Datum zu nennen:

Ich bin jetzt geneigt zu sagen, dass das früheste praktische Datum für die Genesis so etwas wie der 3. Januar 2021 ist.

Drake bemerkte, dass sie „sich ETH 2.0 selbst schwer gemacht haben“ und zitierte einen früheren Tweet:

In der Zwischenzeit mischte sich Vitalik Buterin in die Diskussion ein, um seine Sichtweise darzulegen. Er hielt entgegengesetzt zu Drake an dem früheren Zeitplan eines Starts im Jahr 2020 fest:

ETH 1 dauerte vom ersten Multi-Client-Testnet bis zum Start 4 Monate und ich würde argumentieren, dass die Vier-Monats-Uhr für uns Anfang Juli zu laufen begann, als Altona startete.

Wer nun Recht behält, wird die Zukunft zeigen. In der Zwischenzeit gehen einige Analysten allerdings davon aus, dass eine tatsächliche Verschiebung von ETH 2.0 kurzfristig einen bearischen Faktor für den Ethereum Kurs darstellen könnte.

Unabhängig davon könnte die Altcoin-Party aber auch schon bald enden

Während viele Investoren auf der Suche nach dem nächsten „Hit“ sind, der ihre Investitionen möglichst schnell vervielfachen kann, warnt ein Händler davor, dass die „Altcoin-Party sehr bald enden wird“. Für diese Aussage nannte er 4 Gründe, die seiner Meinung nach dazu führen könnten. Sie lauten wie folgt:

  • Die Bitcoin-Dominanz hat eine wöchentliche horizontale Unterstützung erreicht.
  • Bitcoin handelt seit über 70 Tagen in einer einzigen Preisspanne. BTC wird die Spanne wahrscheinlich bald durchbrechen und den Markt die Richtung vorgeben.
  • Die Marktvolatilität befindet sich „auf Tiefstständen, die seit 2017 nur 4 Mal beobachtet wurden“. Auch hier wird BTC wahrscheinlich den Rest des Crypto-Marktes anführen.
  • Q3 war für den Bitcoin Kurs historisch gesehen bearisch. Wenn der Preis von BTC fällt, fallen Altcoins oft noch stärker.

Gemessen an unserer letzten Bitcoin Kurs Analyse, die ebenfalls offenbart hat, dass es berechtigte Zweifel dafür gibt, ob sich der Preis von BTC auf dem aktuellen Level halten kann, könnte ein weiteres Abrutschen des Marktes durchaus der Altcoin Rallye ein jähes Ende setzen.

Auf der anderen Seite lehrt uns Bitcoin immer wieder: Wenn wir denken, dass wir wissen, wo es lang geht, geht es in die entgegengesetzte Richtung.

Lassen wir uns also überraschen, was diese neue Woche für uns parat halten wird. Eine brandaktuelle Bitcoin Kurs Analyse wird in jedem Fall heute Abend folgen.

Das könnte dir auch gefallen