Bitcoin Kurs Prognose, BTC Kurs

Bitcoin, Kurs, News

Bitcoin Kurs Analyse KW29: Warum dem Indikator der 2016 eine Kurs-Rallye von 3.400% einläutete nicht zu trauen ist

Von Mister Coinlover-Juli 13, 2020

Der Bitcoin Kurs hat sich seit dem Kapitulationstiefs von 3.700$, das während der globalen Liquiditätskrise im März erreicht wurde, stark erholt. Selbst nach seinen gescheiterten Versuchen die 10.000$-Marke zu überwinden, liegt der Preis pro BTC immer noch rund 150% über seinen bisherigen Jahrestiefstständen.

Der Bitcoin Kurs konsolidiert allerdings nun schon seit längerer Zeit um die Preismarke von 9.300$ herum. Weder die Ambitionen der Bären noch die der Bullen scheinen Anklang zu finden. Es sieht nach einer klassischen Patt-Situation aus. Die Folge des festgefahrenen Preises ist ein zunehmend sich verringerndes Handelsvolumen am gesamten Markt und vorrangig bei BTC.

Klar ist, dass der Status Quo nicht ewig gehalten wird und dass aufgrund der geringen Liquidität am Markt, die nächste größere Kursbewegung einen signifikanten Preissprung mit sich ziehen könnte. Die große Frage ist natürlich: In welche Richtung?

In unserer heutigen Bitcoin Kurs Analyse der Kalenderwoche 29 werden wir über bullische Signale am Markt sprechen, die in den Augen der BTC-Bullen wieder die Raketen aufleuchten lassen und warum man diesen technischen Indikatoren aus fundamentaler Sicht mit großer Vorsicht begegnen sollte.

Bitcoin Kurs stieg 3.400% in 2016, nachdem dieses Signal aufblitzte

Der Bitcoin Kurs hat abermals ein technisches Signal produziert, welche viele Analysten als extrem bullisch werten. Es geht dabei um ein Buy-Signal des Hash Ribbons Indikators.

Der Hash Ribbons Indikator nutzt sowohl die 30 also auch die 60 SMA der Hash Rate von Bitcoin und warnt vor einer Miner-Kapitulation, wenn besagte 30 die 60 SMA von oben noch unten durchkreuzt und produziert auf der Gegenseite ein Kauf-Signal, wenn die 30 die 60 SMA von unten nach oben durchbricht.

Die Hash Rate ist das Maß für die Leistung der Bitcoin Miner. Mit anderen Worten ist es die Geschwindigkeit, mit der ein Miner den Hash findet, um ein Block der Chain (Kette) hinzuzufügen. Im Austausch dafür erhalten sie die Blockbelohnung.

Das der Hash Ribbons Indikator in der Vergangenheit sehr gut funktioniert hat, zeigt die folgende Zusammenstellung der historischen Buy-Signale, die stets ein guten Zeitpunkt markiert haben, um Bitcoin zu kaufen.

Bitcoin Kurs, BTC Kurs

Abb.1: Der BTC Kurs und historische Buy-Signale des Hash Ribbons auf dem Tages-Chart.

Nun hat es sich so ergeben, dass der Bitcoin Kurs erst kürzlich wieder ein solches Kauf-Signal erzeugt hat. Dies ist das erste seit dem Bitcoin Halving diesen Jahres. Das erste Buy-Signal des Hash Ribbons nach dem Halving in 2016 war der Anfang einer über 470 Tage anhaltenden Kurs-Rallye, die den Bitcoin Kurs auf sein absolutes Allzeithoch Ende 2017 geführt hat.

Bitcoin Kurs Prognose, BTC Kurs, Bitcoin Prognose

Abb.2: BTC Kurs Performance nach dem Kaufsignal in 2016. Bildquelle: Tradingview.

Der Bitcoin Kurs stieg rund 3.400% und beförderte BTC in aller Munde. Durch das kürzlich aufgetauchte Kaufsignal hoffen die BTC-Bullen auf eine von nun an ähnliche Abfolge der Ereignisse wie vor 4 Jahren.


Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), EOS & Ripple (XRP) mit Leverage handeln und attraktiven Bonus sichern

Handel Bitcoin & Co. mit einem bis zu 100-fachen Hebel und sichere dir dabei noch zusätzlich einen Bonus von bis zu 90$. Schlage jetzt zu, solange dieser attraktive Bonus noch gilt! Jetzt Bonus sichern


S&P 500 zeigt ein bullisches technisches Signal in Form des Golden Cross

Der S&P 500 ist gerade dabei ein weitbekanntes und bullischen Signal zu produzieren. Warum das auch für den Bitcoin Kurs interessant ist, kommen wir gleich zu.

Der S&P 500 ist ein Aktienindex, der die Aktien von 500 der größten börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen umfasst. Der Index ist nach der Marktkapitalisierung gewichtet und gehört zu den meistbeachteten Aktienindizes der Welt.

Nun schaut es derzeit so aus, als würde der S&P 500 ein Golden Cross ausbilden, was grundsätzlich als Indiz für eine Aufwärtsrallye gilt. Tatsächlich folgte auf die letzten solcher Signale in beiden Fällen ein Aufwärtstrend von rund 40% und 17%. Beide Werte sind für den Index signifikant.

S&P 500 Kurs formt ein Golden Cross aus

Abb.3: S&P 500 Kurs formt ein Golden Cross auf dem Tages-Chart aus. Bildquelle: Tradingview.

Bereits in unserer letzten Bitcoin Kurs Analyse, die wir am Samstag dieser hier vorgezogen haben, berichteten wir, dass die monatliche Korrelation zwischen dem S&P 500 und BTC mit 78,8% erst kürzlich ein neues Hoch erreicht hat.

Bitcoin Kurs und S&P500 Korrelation

Abb.4: Korrelation zwischen dem BTC Kurs und dem S&P500. Quelle: skew.

Daraus lässt sich schlussfolgern, dass die Wahrscheinlichkeit aktuell dafür hoch ist, dass, wenn der S&P500 in eine Kurs-Rallye übergehen sollte, der Bitcoin Kurs es ihm gleich tun wird. In anderen Worten könnte man aufgrund der zuletzt hohen Korrelation das Golden Cross auf dem S&P 500-Chart auch als bullisches Signal für den Preis von BTC werten.

Kritische Würdigung der bullischen technischen Indikatoren von Bitcoin

So gern die meisten von uns als Anhänger der Bitcoin-Bewegung einen gut florierenden BTC Preis sehen würden und daher grundsätzlich lieber bullische als negative Bitcoin Prognosen lesen, ist es doch wichtig und in unser aller Interesse, alle Faktoren und Preisbewegungen kritisch zu hinterfragen. Daher wollen wir im Folgenden darlegen, warum beide dieser technischen Signale mit Vorsicht zu genießen sind. Selbst in dem Fall, wenn der Bitcoin Kurs tatsächlich in den kommenden Tagen und Wochen in einen scheinbaren Aufwärtstrend übergehen sollte.

Hash Ribbons zuletzt nicht das zuverlässigste Signal für den Bitcoin Kurs

Bei dem Hash Ribbons Indikator handelte es sich in der Vergangenheit zweifelsohne um einen sehr zuverlässigen Indikator. Nicht ohne Grund haben wir ihn in unseren Bitcoin Kurs Ratgeber mit aufgenommen. Doch zuletzt hat der Indikator für seine Verhältnisse auffällig viele Buy-Signale produziert, welche, wie die Abbildung 2 zeigt, die letzten beide Male in einer mäßigen bis schlechten Performance resultiert haben.

Auch wenn sich hier argumentieren lässt, dass in Zusammenhang mit dem Bitcoin Halving Event das ein anderes Paar Schuhe darstellt und bei den vorigen beiden Halvings in 2012 und 2016 jeweils ganz klar eine Kurs-Rallye für BTC zu erkennen ist, lassen sich hier zwei Gegenargumente vorbringen:

  1. Zwei Ereignisse ergeben noch lange kein zuverlässiges Muster.
  2. Die zuletzt starke Korrelation zwischen dem S&P 500 und Bitcoin Kurs lässt daran zweifeln, ob der Preis von BTC momentan durch Fundamentals bewegt wird oder stattdessen einfach nur von der allgemeine globalen Marktstimmung abhängig ist.

Aktienmarkt hat sich vollständig von seinen Fundamentals gelöst

Auch wenn steigende Aktienkurse den Anschein erwecken, das sich die globale wirtschaftliche Situation zunehmend von dem Schock im März erholt, ist das Gegenteil der Fall.

Reuters berichtete erst kürzlich, dass der Juli offenbart hat, dass Chinas Wirtschaft wohl stärker ins Stolpern geraten sei, als erwartet wurde. Das Wachstum der Industrieproduktion kühlte sich auf ein mehr als 17-Jahres-Tief ab.

Währenddessen berichtet die New York Times, dass die Zahl der Neuinfektionen in den USA auf über 68.000 neue Fälle geklettert ist und damit einen besorgniserregenden neuen Rekord darstellt. Laut neuesten Daten verdeutlicht das einen Trend der erneut signifikant steigenden neuen Corona-Fälle in den USA.

aktive Corona-Fälle in den USA

Abb.5: Anzahl aktiver Fälle in den USA. Quelle: worldometers.info

Auch die wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie setzen sich in den USA fort. Laut einer Umfrage von der Online-Mietplattform Apartment List, haben 32% also fast ein Drittel der US-Haushalte noch nicht ihre vollständigen Zahlungen für Juli geleistet. Dabei haben etwa 19% der Amerikaner in der ersten Woche des Monats überhaupt keine Wohnungszahlung geleistet, und 13% haben nur einen Teil ihrer Miete oder Hypothek bezahlt.

Missed Housing Payments

Abb.6: Verpatzte Zahlungen und Teilzahlungen der letzten 4 Monate. Quelle: Apartment List.

Laut dieser Daten ist das der vierte Monat in Folge, in dem eine „historisch hohe“ Anzahl von Haushalten nicht in der Lage war, ihre Wohnungsrechnung pünktlich und vollständig zu bezahlen. Fast 90% der Haushalte sollen allerdings verspätet bis Ende Juni ihre Miet- oder Hypothekenzahlungen ganz oder teilweise bezahlt haben.

Das klingt im ersten Moment halb so wild, doch Apartment List gibt diesbezüglich zu bedenken:

Verspätete Zahlungen in einem Monat sind ein starker Prädiktor für versäumte Zahlungen im nächsten Monat.

Weiter berichten sie:

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie scheinen nicht auf dem Weg zu der schnellen V-förmigen Erholung zu sein, die sich viele ursprünglich erhofft hatten.

Viele Haushalte haben bereits ihren einmaligen Stimulus-Check ausgegeben. Die durch die US-Regierung gewährte Unterstützung in Form von zusätzlichen 600$ pro Woche in der Arbeitslosenversicherung laufen Ende Juli aus. Das bedeutet, dass noch mehr Haushalte in den kommenden Monaten möglicherweise ihre Miet- oder Hypothekenzahlungen verpassen könnten.

Das folgende Diagramm zeigt das Zusammenspiel mehrerer Schlüsselindikatoren. Insbesondere zeigt es die Katastrophe der Sparmaßnahmen als Reaktion auf eine Finanzkreditkrise, wie wir sie heute erleben. Demzufolge könnten wir uns auch aktuell in der Hoover „Recovery“-Phase befinden, die nach dem großen Markteinbruch in 1929 etwa 6 Monate lang andauerte und ebenfalls auf den ersten Blick wie eine V-förmige Erholung aussah. Die katastrophalen globalen Auswirkungen sind heutzutage weitestgehend bekannt.

Historischer Chart der großen Depression

Abb.7: Historischer Chart der großen Depression. Quelle: Bigtrends.

Gegenüber Bloomberg TV sagte der bekannte Investor und Bitcoin-Sympathisant Mike Novogratz, dass wir uns seiner Meinung nach in einem irrationalen Überschwang, also einer Blase befinden und fügte hinzu:

Die Wirtschaft knirscht, verlangsamt sich, wir taumeln in und aus Covid heraus, doch der Technologiemarkt macht jeden Tag neue Höchststände. Das ist eine klassische Spekulationsblase.

Allem voran dient hier Tesla als ein beeindruckendes und gleichzeitig Besorgnis erregendes Beispiel. Das Unternehmen ist derzeit 324,98 Milliarden Dollar wert, während vergleichsweise Daimler 40 Milliarden Dollar auf die Waage bringt. Damit entspricht der aktuelle Marktwert von Tesla mehr als dem 8-fachen Wert von Daimler, nachdem die Aktie alleine in den letzten 2 Wochen knapp 90% zugelegt hat und damit mühelos mit den führenden Altcoins aus dem Bereich DeFi konkurriert.


Handel auf unserem Testsieger, lasse dich kopieren und baue dir ein zusätzliches Einkommen auf

Auf eToro als Trader kopiert werden und zusätzliches Geld verdienen oder andere erfolgreiche Trader kopieren. Überzeuge dich selbst von der weltweit größten Social Trading Plattform.  Jetzt kostenlos testen


Bitcoin Kurs gibt auch haufenweise bearische Indikatoren

Die obigen Besorgnis erregenden Fundamentaldaten spiegeln sich auch in einigen technischen Indikatoren von BTC wieder. Denn hier gibt es nicht nur bullische Faktoren zu berücksichtigen. Die Gegenseite hat ebenfalls eine Palette an Indikatoren, auf die sie zurückgreifen kann und die in Richtung eines fallenden Bitcoin Kurses deuten.

Ein Analyst wies beispielsweise auf einen ansteigenden Keil in Verbindung mit einem geringen Volumen hin. Die Ähnlichkeit zu einem historischen Kursmuster von BTC ist dabei auffallend stark. Dieses historische Muster tauchte beim Bitcoin Kurs kurz vor dem großen Kurseinbruch von März auf und scheint sich nun zu wiederholen.

Bitcoin Kurs: Muster des März-Crashes

Abb.8: BTC Kurs Entwicklung das gleiche Muster wie vor dem März-Crash auf. Quelle: NebraskanGooner, Tradingview.

Der Analyst Mitoshi Kaku wies darauf hin, dass eine scheinbare Gann Fan-Formation darauf hindeutet, dass der Bitcoin Kurs in Richtung der 5.000$-Region zurückfallen könnte, bevor er laut dieser Formation irgendeine sinnvolle Unterstützung findet.

Bitcoin Kurs Prognose mittels der Gann Fan-Formation

Abb.7: BTC Kurs Prognose mittels der Gann Fan-Methode. Quelle: Mitoshi Kaku, Tradingview.

Es bleibt also abzuwarten, was als nächstes passiert und insbesondere die hier besprochenen Fundamentaldaten im Hinterkopf zu behalten, die derzeit alles andere als rosig aussehen und sich noch nicht in den Aktienmärkten widerspiegeln.

Für mehr Bitcoin News & Trading-Gelegenheiten schaue einfach wieder auf Bitcoin-Bude.de vorbei.

Suchst du noch eine sichere Anlaufstelle, um in Bitcoin (BTC) zu investieren?

Möchtest du, den prognostizierten Aufstieg von Bitcoin (BTC) nicht verpassen? Dann ist es jetzt an der Zeit, dich nach einer geeigneten Anlaufstelle für deine Investition und deinen Handel mit Kryptowährungen umzusehen.

Möchtest du es möglichst unkompliziert halten? Legst du großen Wert auf Sicherheit? Möchtest du wahlweise auf anderen Märkten wie dem Devisen-, Rohstoff- oder Aktienmarkt aktiv handeln zu können, ohne dafür die Plattform wechseln zu müssen? Magst du es, alles an einem Platz zu haben? In dem Fall haben wir die richtige Empfehlung für dich!

Unser Broker Testsieger eToro ist dann genau der richtige vertrauenswürdige Partner für dich und deinen Handel an den Finanzmärkten. Die weltweit größte Social Trading Plattform macht das Investieren von Zuhause aus so einfach und bequem wie nie zuvor. Sie verbindet Einfachheit mit einer großen Auswahl an Handelsmöglichkeiten, ohne dass der Download einer zusätzlichen Software nötig ist.

eToro bietet dir zudem die einmalige Möglichkeit, andere erfolgreiche Händler auf der Plattform zu kopieren. Lasse dein Portfolio managen und verdiene Geld, ohne selbst etwas zu tun. Nach Angaben der Plattform haben die 50 meistkopierten Trader auf eToro 2019 eine durchschnittliche Jahresrendite von 29,1% erzielt. Klingt so schlecht nicht, oder?

Als erfolgreiche Trader kannst du dich und deine Handelsstrategien ebenfalls kopieren lassen. Auf diesem Weg baust du dir nebenbei ein zweites lukratives Einkommen auf. Mehr Infos dazu und rundum den Broker findest du in unserem eToro Test.

Melde dich jetzt einfach an und überzeuge dich selbst. Kostenlos und unverbindlich mit 0 Risiko.

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Bildquelle: Shutterstock

Das könnte dir auch gefallen