Was ist Badger DAO

Bitcoin, DeFi, Ethereum, News, Wissen

Was ist Badger DAO? Wie dieses junge Projekt Bitcoin auf Ethereum bringt

Tags: , ,

Von Mister Coinlover-Februar 5, 2021

Was ist Badger DAO? Genau dieser Frage sind wir in diesem Artikel nachgegangen, um dir einer der spannendsten und vielversprechendsten Newcomer im Bereich von DeFi vorzustellen.

Badger DAO ist auf der Überholspur, doch was versteckt sich hinter diesem Projekt mit einer offensichtlich starken Anlehnung an Bitcoin? Eine ganze Menge, so viel können wir schon einmal vorausschicken. In diesem Artikel lernst du nämlich was Badger DAO ist, wer hinter diesem Projekt steht, welche Produkte es bereits auf den Markt geworfen hat und warum BADGER nach wie vor viel Raum zum Wachsen haben könnte.

Nichts hiervon stellt natürlich eine Finanzberatung dar, sondern dient lediglich der Aufklärung. Nachdem wir das vom Tisch haben, lass uns loslegen!

Was ist Badger DAO?

Badger ist eine dezentralisierte autonome Organisation (DAO) mit einem einzigen Ziel: die Produkte und die Infrastruktur zu bauen, die notwendig sind, um Bitcoin (BTC) als Rücklage auf anderen Blockchains zu beschleunigen.

Es soll ein DAO-Ökosystem sein, in dem Projekte und Menschen aus der gesamten DeFi-Bereich zusammenkommen können, um zusammenzuarbeiten und die Produkte zu bauen, die dieser Bereich braucht. Weitere Projekte, die mit Badger DAO bereits eine Partnerschaft eingegangen haben, sind Ren, Gitcoin, Harvest Finance, Pickle, Enoki, Keep und Kyber Swap.

Gemeinsames Eigentum in der DAO soll es den Konstrukteuren ermöglichen, gleichgerichtete Anreize zu schaffen. Gleichzeitig soll eine dezentralisierte Governance sicherstellen können, dass diese Anreize für alle Parteien fair bleiben. Die Idee ist, weniger zu konkurrieren und mehr zusammenzuarbeiten.

Aus diesen Gründen ist bei der Badger DAO besonders großen Wert darauf gelegt worden, dass es vom ersten Tag an eine von der Gemeinschaft geführte Initiative ist. Alle Entscheidungen werden durch eine geregelte Abstimmung getroffen. Einschließlich darüber, wie und wann Badger DAO Produkte erstellt werden. Ebenso wichtig ist es, sicherzustellen, dass es eine faire Verteilung von dem nativen BADGER-Token gibt, um allen Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, sich zu beteiligen und zu profitieren.

Damit sind die drei Säulen, auf denen die Badger DAO aufbauen möchte die Gemeinschaft, Fairness und Transparenz.

Der BADGER Token

BADGER ist der native Governance-Token der DAO und damit ist sein einziger Zweck die Aktivitäten dieser zu steuern. Das Team betonte bereits vor dem Start, dass der native Token damit keinen monetären Wert besitzt. Dies erinnert an Yearn Finance und den YFI-Token und auch genau wie damals mit YFI hat der Markt beschlossen, den BADGER Token deutlich über dem Wert 0 einzupreisen.

Der Vergleich zu Yearn Finance ist nicht zufällig gewählt. BADGER ist, wie viele weitere Projekte, in die Fußstapfen von YFI mit einem fairen Liquiditäts-Mining-Launch getreten. Das Startdatum wurde Wochen zuvor öffentlich kommuniziert. Alle Details wurden im Voraus erklärt. Es fand zuvor keine Kapitalbeschaffung mittels Investoren statt. Damit wurde auf einen möglichst fairen Start gesetzt. Genau wie Bitcoin (BTC) ist das gesamte Angebot von BADGER fix und beläuft sich auf 21.000.000.

10% des gesamten Angebots wurde für die Gründer zurückgehalten. Diese Token sind mit einer 1 Jahres-Sperre belegt, können aber genutzt werden, damit das Team bei Abstimmungen innerhalb der Badger DAO partizipieren kann. Innerhalb der 1 Jahres-Sperre werden die Token wöchentlich an die Gründer freigeben, gleichmäßig über 12 Monate verteilt.

23%, also 4.830.000 BADGER wurden über 8 Wochen hinweg an Liquidity Miner verteilt, die Assets in das Produkt Badger Sett einzahlten.

An Entwickler, die Produkte und Sett-Vault-Strategien bauen, werden insgesamt 3.150.000 BADGER (15%) verteilt. Der Betrag, den sie Entwickler dabei verdienen, ist davon abhängig, für wie viel der Gesamteinnahmen der DAO sie verantwortlich sind.

Und was wäre eine DAO ohne eine eigene Schatzkammer, mittels welcher sie weitere Entwicklungen finanzieren kann? Daher gingen 7.350.000 Token an die Badger DAO. Weitere 420.000 (2%) gingen an Gitcoin und 3.150.000 Token (15%) wurden für Airdrops zurückgehalten.

BADGER Token Verteilung

Abb.1: Die BADGER Token-Verteilung. Quelle: Medium, Badger DAO

Das Team der Badger DAO

Im Gegensatz zum Trend von Produkten, die ohne Audits und anonyme Gründer starten, hat das Gründerteam sichergestellt, dass eine Drittfirma (Zokyo) alle Verträge für Badger und Digg vor dem Start geprüft hat.

Entgegen dem vorherrschenden Trend im Bereich DeFi verstecken die Gründer sich auch nicht und kommunizieren namentlich und öffentlich ihre Beteiligung an dem Projekt. Damit stellte das Team von vornherein klar, dass sie keinesfalls mit irgendwelchen Geldern verschwinden werden, sondern insbesondere in der Anfangsphase hart an dem Projekt arbeiten werden, um es zum Erfolg zu verhelfen.

Das Gründer-Team besteht aus (in Abb. 2 von links nach rechts) Chris Spadafora, Armeer Rosic, Albert Castellana und Alberto Cevallos.

Fotos des Gründer-Teams der Badger DAO

Abb.2: Das Gründer-Team. Quelle: Medium, Badger DAO

Projekte der Badger DAO

Badger DAO möchte eine Plattform bauen, die aus mehreren verschiedenen Produkten besteht. Deswegen können Mitglieder der Gemeinschaft der DAO neue Produktideen vorschlagen und den Vorschlag der größeren Community per Video vorstellen. Sollte der Antrag diese beiden Stufen bestehen, kommt es zu einer offiziellen Abstimmung darüber, ob der Vorschlag umgesetzt wird oder nicht. Einmal genehmigt, wird das Badger DAO Operations-Team mit daran arbeiten, um das Ganze in die Tat umzusetzen. Das heißt, es zu bauen, zu finanzieren und zu vermarkten.

Diese Struktur soll jedem die Möglichkeit geben, das zu bauen, was benötigt wird, unabhängig davon, ob es sich um einen einzelnen Entwickler, eine Blockchain-Firma, einen Dev-Shop oder einfach eine Person mit einer Idee handelt. Die Governance stellt dabei sicher, das alles, was von der Badger-Community ins Leben gerufen wird, von Natur aus fair und transparent ist und alle belohnen, die daran beteiligt sind, das Produkt ins Leben zu rufen. Dies beinhaltet geteilte Gebühren, Token-Belohnungen und ähnliches.

Das Team erhofft sich davon, dass die Community gemeinsam die Produkte bauen kann, die von der Branche tatsächlich gebraucht werden und zwar effektiver als einzelne zentralisierte Einheiten, die fragmentierte Lösungen erschaffen.

Bis dato gibt es zwei solcher Produkte, die wir im Folgenden kurz vorstellen möchten.

Das erste Produkt von Badger DAO: Die Setts

Bild des ersten Produktes der Badger DAO - dem Sett

Abb.3: Das Sett-Produkt. Quelle: Medium, Badger DAO

Warum der eigenartige Name Sett? Dachse (im Engl. badger) bauen ihr Zuhause, indem sie Tunnel und Höhlen graben und Gras und Blätter als Einstreu verwenden. Das Zuhause eines Dachses wird SETT genannt. Setts sind so stark und schützend, dass sie Jahrhunderte überdauern und von vielen Generationen von Dachsen genutzt werden können.

Badger ist eine DAO, die auf Bitcoin fokussierte Produkte erschafft und es war dem Team wichtig, dass, wenn der native Token des Protokolls verteilt wird, es von Anfang an ein tatsächliches Produkt gibt, das von der DAO verwaltet wird.

Sett ist ein automatisierter DeFi-Aggregator, der sich auf tokenisierte BTC-Assets konzentriert. Inspiriert von und basierend auf der Yearn.Finance Vaults, können Nutzer ihre Vermögenswerte im Sett hinterlegen, um eine Rendite zu verdienen. Smart Contracts führen eine Vielzahl von Strategien über DeFi-Protokolle aus, um das Geld im wahrsten Sinne des Wortes für die Anleger arbeiten zu lassen. Auf diese Weise optimieren die Nutzer die Rendite, die sie aus ihren Positionen erhalten, ohne dass sie sich mit all den komplizierten und lästigen Dingen wie dem Ausführen mehrerer Transaktionen, dem Interagieren mit verschiedenen Smart Contracts und dem Zahlen von Gasgebühren rumschlagen müssen.

Gestartet wurde mit den 5 Setts:

  1. Curve_sBTC_LP Token: Compounding-Strategie
  2. Curve_renBTC_LP Token: Compounding-Strategie
  3. Curve_tBTC_LP Token: Compounding-Strategie
  4. Badger – wBTC Uniswap LP Token: Compounding-Strategie
  5. BADGER: Den native Token setzen und mehr BADGER zu verdienen

Mittlerweile wurden von dem Team und der Community allerdings weitere Setts ausgearbeitet und gestartet. Dadurch gibt es aktuell 11 verschiedene Setts, die zusammen ein beeindruckenden Gesamtwert an hinterlegten Vermögenswerten (TVL) in Höhe von 1,6 Milliarden US-Dollar beherbergen.

Das zweite Produkt von Badger DAO: DIGG

Bild des zweiten Produktes der Badger DAO - dem DIGG Token

Abb.4: Der DIGG-Token. Quelle: Medium, Badger DAO

DIGG ist das zweite Produkt der Badger DAO und eine Kryptowährung mit einem elastischen Angebot, deren Ankerpreis an den Wert von Bitcoin gekoppelt ist. Das heißt, dass, wenn sich der Bitcoin Kurs bewegt, sich der Ankerpreis von DIGG automatisch entsprechend anpasst.

Das Ziel von DIGG ist es also, die Preisbewegungen von Bitcoin zu imitieren. Dabei wird das Angebot von DIGG jedes Mal erweitert, wenn dessen Preis über dem von Bitcoin liegt, mit einer positiven Rebase angepasst, um sich in Richtung des Ankerpreises (= Bitcoin Preises) zu bewegen. Umgekehrt wird das Angebot durch eine negative Rebase verringert, wenn dessen Preis unterhalb von dem von Bitcoin liegt.

Damit nutzt DIGG den elastischen Angebotsmechanismus, den der arithmetische Stablecoin von Ampleforth (AMPL) eingeführt hat. Wer also mehr über diesen Mechanismus lernen möchte, sollte unbedingt einen Blick in unseren Wissensartikel über Ampleforth werfen.

Im Gegensatz zu arithmetischen Stablecoins wie AMPL, versucht DIGG allerdings nicht einen stabilen Wert zu halten. Stattdessen ist der Token und sein zugrunde liegendes Design darum bemüht, den aktuellen Wert von Bitcoin zu imitieren.

Warum Badger DAO ein schlummernder Gigant ist

Wir haben erklärt, was Badger DAO ist, wie die Token-Verteilung von BADGER aussieht und dass mit Sett und DIGG bereits zwei spannende Produkte herausgebracht wurden. Reden wir nun über ein paar wirtschaftliche Kennzahlen des Projektes.

Das aktuelle TVL spricht Bände

TVL steht für total value locked, also den Gesamtwert der in dem Protokoll in Form von Staking hinterlegt wurde. Auf der Badger DAO sind aktuell Vermögenswert im Gegenwert von über 1,6 Milliarden US-Dollar hinterlegt. Damit weist das Protokoll doppelt soviel TVL auf als Bancor mit einer Marktkapitalisierung 270 Mio. US-Dollar und liegt nur knapp hinter Synthetix mit einer Marktkapitalisierung von über 3 Mrd. US-Dollar. Badger DAO besitzt trotz seiner beeindruckenden Kursrallye gerade mal eine Marktkapitalisierung von 199 Mio. US-Dollar.

TVL im DeFi-Bereich aufgelistet nach Projekten

aktueller TVL anhand des 30-Tages-Durchschnitts. Quelle: Token Terminal

Natürlich sind Badger DAO und Synthetix nicht eins zu eins vergleichbar, da die Protokolle andere Funktionen haben und BADGER und SNX ein unterschiedliches Token-Design besitzen. Des Weiteren ist erst ein kleiner Teil des Gesamtangebotes im Umlauf. Dennoch gibt es ein Gefühl dafür, mit was für einem Schwergewicht wir es hier bereits jetzt zu tun haben.

Yield Finance (YFI) ist allerdings in dieser Hinsicht mit Sicherheit ein guter Vergleich, da Setts eine starke Produktähnlichkeit zu Vaults aufweisen. YFI besitzt aktuell ein TVL von 490 Mio. US-Dollar und eine Marktkapitalisierung i.H.v. 975 Mio. US-Dollar.

TVL von Yearn Finance

TVL von Yearn Finance (YFI) über die letzten 90 Tage hinweg. Quelle: DeFi Pulse

Dementsprechend besitzt YFI ein MC/TVL Verhältnis von 2,16. Bei Badger DAO beträgt diese Ratio gerade mal knapp 0,13. Das deutet darauf hin, dass hinsichtlich dieses Indikators BADGER nach wie vor stark unter bewertet ist.

Die BADGER Schatzkammer

Die Zahlungskraft einer DAO ist ebenfalls nicht unwesentlich. Sie muss in der Lage sein, weitere Incentivierungen und Produktentwicklungen finanzieren zu können.

Wie wir bereits erklärt haben, ist 35% des Gesamtangebotes von BADGER in die DAO Schatzkammer gewandert. Dieser Betrag ist nach wie vor in vollständiger Höhe vorhanden und beträgt beim derzeitigen BADGER Kurs von 80$ einem Gegenwert von 583 Mio. US-Dollar.

Natürlich müssen wir das Ganze in den richtigen Hintergrund setzen. Schließlich wird die Schatzkammer derzeit ausschließlich in der nativen Kryptowährung BADGER gehalten, die derzeit nicht zum zirkulierenden Angebot zählen und damit nicht in die aktuelle Marktkapitalisierung einfließen. Dennoch zeigt es, dass dort eine immense Finanzpower hinter steckt, die zukünftig mit Sicherheit noch einiges bewegen kann.

Einnahmen, die das Protokoll erzielt

Das Protokoll ist zwar derzeit weniger darauf ausgelegt, einen Cash-Flow für sich selbst, sondern eher direkt an seine Nutzer zu verdienen, allerdings kann es auch hier einige nette Umsätze verzeichnen. Dieser Umsatz ergibt sich aus Gebühren, die für das Unstaking erhoben werden und zusätzlichen Einnahmen, die durch die verschiedenen Sett-Strategien erzielt werden. Letztere werden an die Staker der jeweiligen Setts wieder ausgeschüttet.

Die entsprechende Wallet zur Aufbewahrung dieser Umsätze wird ebenfalls von der DAO verwaltet. Aktuell weist sie einen Netto Betrag von 2,4 Mio. US-Dollar auf.

Fazit

Badger DAO ist zweifelsohne einer der interessanteren Newscomer im Bereich von DeFi. Ihr unglaublich schneller Wachstum zeigt deutlich, dass das Protokoll und seine Produkte auf eine enorme Nachfrage gestoßen sind. Ihr fairer Umgang mit allen Beteiligten und die Transparenz bei allen Prozessen spricht für sich. Badger DAO schafft Vertrauen bei seinen Nutzern in einem Bereich, der diese wichtige Komponente weitestgehend vermissen lässt. Zweifelsohne ist auch das einer der Erfolgsrezepte des aufstrebenden Protokolls.

Manch einer ist der Meinung, dass Bitcoin das solideste Geld ist, das je erfunden wurde. Viele würden argumentieren, dass es die beste Sicherheit ist, das die Welt je gesehen hat. Bislang hat es aber nur begrenzte Möglichkeiten gegeben, deine BTC im Bitcoin-Netzwerk für dezentralisierte Finanzen zu verwenden. Aus diesem Grund wickeln immer mehr Bitcoin-Inhaber ihre BTC auf Ethereum ab, um Finanzprotokolle zu nutzen, um Zinsen zu verdienen, ihre Position zu beleihen usw.

Das Problem war allerdings, dass die Infrastruktur, Produkte und Protokolle, um BTC auf anderen Blockchains zu ermöglichen, sehr unreif waren. Die meisten BTC-Brücken haben zentralisierte Parteien, denen wir vertrauen müssen, um die entsprechenden BTC auf ETH zu verwahren und zu prägen. Es gibt nur ein paar große Liquiditätspools für den Handel mit synthetischen BTC. Obwohl viele der Lending/Borrowing-Protokolle diese verpackten Vermögenswerte als Sicherheiten aktiviert haben, gibt es nur ein paar dieser vertrauenswürdigen Protokolle auf dem Markt. Damit nimmt sich Badger DAO einem wichtigen Problem an.

Die sehr aktive Community tauscht sich tagtäglich in ihrem Forum aus und arbeitet unentwegt an der Weiterentwicklung ihrer vorhandenen Produkte und der Schaffung neuer. Die nötigen finanziellen Mittel sind der DAO gegeben, um noch sehr viel zu schaffen. Zudem weist das Projekt bereits jetzt eine unglaublich attraktive MC/TVL-Ratio auf, die im Vergleich mit ähnlichen Produkt ein Hinweis darauf sein kann, dass hier noch sehr viel Raum für Wachstum vorhanden ist.

Wenn du dich gerne weiter mit dem Projekt beschäftigen möchtest, oder sogar aktiv in der Community mitwirken möchtest, findest du hier die entsprechenden Links:

Das könnte dir auch gefallen