Ethereum Kurs Prognose, ETH Kurs

Analysen & Prognosen, Ethereum, Ethereum Kurs, News

Ethereum Kurs Prognose: Was uns mit ETH im Juli erwartet

Tags:

Von Mister Coinlover-Juli 7, 2021

Willkommen zu einer taufrischen und detaillierten Ethereum Kurs Prognose.

Wir beobachten den Ethereum Kurs und seinen Verlauf gegenüber BTC bereits seit gut einer Woche und haben unsere Community auf Telegram mit regelmäßigen Updates versorgt. Nun ist es aber an der Zeit der führenden Altcoin eine nähere Analyse zu schenken, da die Dinge am Crypto-Markt unter Umständen wieder etwas interessanter werden könnten.

Was das genau bedeutet, erfährst du hier und jetzt in unserer Ethereum Kurs Prognose.

Unsere Prognosen gibt es jetzt auch auf YouTube!

Ethereum Kurs immer noch in der Hand der Verkäufer?

In erster Linie interessiert uns die Wertentwicklung von ETH gegenüber BTC. Letzteres ist nämlich als die am wenigsten volatile Kryptowährung anzusehen. Wobei hier “weniger volatil” natürlich immer noch sehr volatil bedeutet. Schließlich bewegen wir uns im Bereich der Kryptowährung.

Nichtsdestotrotz ist es fair zu behaupten, dass eine Investition in Bitcoin im Kosmos von Crypto die mit dem geringsten Risiko ist.

Altcoins sind noch volatiler als Bitcoin und damit auch risikoreicher. Eine Investition in eine Altcoin wie Ethereum anstelle von Bitcoin macht daher nur Sinn, wenn Anzeichen vorhanden sind, dass ETH gegenüber BTC steigen wird.

Dennoch ist uns natürlich bewusst, dass viele direkt in Ethereum investieren und dementsprechend an dessen Wertentwicklung in US-Dollar interessiert sind. Daher lass uns schnell einen kurzen Blick auf den ETH/USDT-Chart werfen, bevor wir auf den ETH/BTC-Chart wechseln.

Der Ethereum Kurs bietet uns einen ähnlichen Anblick, wie wir ihn aktuell auf dem Bitcoin Chart oder anderen Altcoin Charts kennen. Der Preis pro ETH bewegt sich seit dem Crash im Mai in einer Seitwärtsbewegung zwischen ca. 1.700$ und 3.000$.

Ethereum Kurs gegen den US-Dollar am 7.7.21

Abb. 1: ETH/USDT auf dem 12-Stunden-Chart. Quelle: Tradingview

Anders als beim Bitcoin Kurs sieht hier das Setup allerdings weniger stark aus. Zum einen haben wir hier nämlich einen Secondary Test (ST) unterhalb der Selling Climax (SC) und zum anderen wird ETH im Demand-Bereich weniger aggressiv gekauft, als es bei BTC der Fall ist. Dies sind Hinweise darauf, dass hier die Verkäufer nach wie vor die Oberhand haben.


Tipp: Zum Vergleich schaue dir unsere Bitcoin Kurs Analyse auf YouTube an. In dem Video gehen wir im Detail auf die Bewegung in der aktuellen Range von BTC ein und analysieren sie auf Zeichen der Stärke und Schwäche. 👉🎥 Video aufrufen


Ein weiterer Unterschied zum Bitcoin Kursverlauf ist, dass bei ETH an der Marktspitze keine längere Distributionsphase stattgefunden hat. Dafür gibt es allerdings auch einen fundamentalen Grund.

Ethereum steht kurz davor wichtige Updates auf seiner Blockchain zu implementieren. Die unter Investoren mit Abstand bekanntesten sind die Einführung des EIP-1559 und der Wechsel von Proof-of-Work auf Proof-of-Stake. Es liegt daher nahe, dass man in den Markt entweder kurz vor der Einführung dieser Updates hinein verkauft oder aber mit einem längerfristigen Anlagehorizont auf deren erfolgreiche Implementierung setzt.

Kurzfristig hängt die $-Bewertung von ETH von Bitcoin ab

In dieser Ethereum Kurs Prognose wollen wir aber natürlich auch einen Blick auf die zu erwartende kurzfristige Preisentwicklung werfen. Also lass uns einen erneuten Blick auf die Abbildung 1 werfen.

Wir sehen dort, dass der Ethereum Kurs nach seinem ST in der Phase B dabei ist, höhere Hochs und höhere Tiefs auszubilden. Diese erste Aufwärtsstruktur passt ebenfalls in das Verhaltensmuster des Preises in einer Range. Denn normalerweise werden hier abwechselnd die Demand und Supply Zone angetestet, bis es eben zu einem Ausbruch aus der Handelsspanne kommt.

Es gibt allerdings eine Besonderheit in der aktuellen Situation und diese Besonderheit ist nicht bei Ethereum sondern beim Bitcoin Kurs zu finden. Dieser handelt nämlich derzeit kurz unter der 50-DMA. Diese fungiert in dem kurzfristigen Abwärtstrend von Bitcoin als Widerstand.

Bitcoin Kurs kurz vor der Entscheidung

Abb. 2: BTC/USDT auf dem 12-Stunden-Chart. Quelle: Tradingview

Zudem zeigt die Abbildung 2, dass der Bitcoin Kurs aktuell in einer kurzfristigen Formation handelt, die stark an ein symmetrisches Dreieck erinnert. Das Volumen ebbt dabei stark ab, während die konvergierenden Trendlinien der Formation die Preisbewegungen immer weiter komprimieren. Das Resultat wird eine baldige Entladung in Form eines eindeutigen Ausbruchs sein.

Eine fundierte Einschätzung über die mögliche Ausbruchsrichtung wäre Gegenstand einer detaillierteren Analyse des kurzfristigen Setups beim Bitcoin Kurs. Dementsprechend ist der Ratschlag an dieser Stelle die Ausbruchsrichtung abzuwarten. Klar ist nämlich, dass aufgrund der Korrelation zwischen dem Bitcoin Kurs und dem Rest des Crypto-Marktes der Ethereum Kurs sich seiner Ausbruchsrichtung anschließen wird.

Erfolgt der Ausbruch nach oben, kann davon ausgegangen werden, dass der Supply-Bereich zwischen 2.880$ und 2.980$ erneut angetestet wird. Alles andere wäre als sogenannter Structual Failure und damit als ein weiteres deutliches Zeichen der Schwäche zu werten.

Im Falle eines Ausbruches nach unten wird der Ethereum Kurs mit großer Sicherheit die untere Grenze der Handelsspanne bei rund 1.730$ besuchen.

ETH als Opfer der Umstände

Während bei einem Kursrückgang beim Bitcoin Kurs das darauf folgende Szenario für den Crypto-Markt ein sehr einfaches ist, würde es sich im Falle einer bullischen Aufwärtsbewegung wesentlich komplexer gestalten. Dementsprechend interessanter ist es letzteres in dieser Ethereum Kurs Prognose durchzuspielen.

Ethereum Kurs gegenüber Bitcoin (BTC)

Abb. 3: ETH/BTC auf dem 12-Stunden-Chart. Quelle: Tradingview

Gemessen in BTC, sehen wir, dass der Ethereum Kurs sich hier in einer gegensätzlichen Situation befindet. Anders als bei der Bewertung in US-Dollar ging dieser Handelsspanne eine klare Aufwärtsbewegung voraus.

Bei der Buying Climax (BC) handelt es sich streng genommen, um eine Trenderschöpfung. Hier hat nämlich kein aggressiver Verkauf stattgefunden (dieser wäre an einer Kerze mit langem Docht auf der Oberseite zu erkennen), sondern dem Aufwärtstrend ist aufgrund mangelnder Aggressivität auf der Seite der Käufer schlichtweg die Kraft ausgegangen.

Zwischen diesen beiden Ereignissen zu differenzieren ist entscheidend, denn es könnte ein Hinweis darauf sein, dass sich das Marktsegment in seiner Bewertung von ETH nicht umorientiert hat. Um das vorige Momentum der Aufwärtstrend aufrecht zu erhalten, war das Kaufinteresse schlichtweg nicht stark genug.

Im Kontext des Crypto-Marktes könnte man argumentieren, dass dies dem Einbruch des Bitcoin Kurses zuzuschreiben ist. Denn die Diskussion des Preises von BTC ist bislang das einzige, was in die Mainstream-Medien überschwappt und Käufer in den Markt lockt oder aber aus diesem fern hält.

Nichtsdestotrotz signalisiert der tiefer gelegene ST, dass auch hier die Verkäufer derzeit noch die Oberhand haben.

Es gilt an dieser Stelle aber noch einmal zu betonen, dass sich Ethereum im Allgemeinen durch seine kommenden Updates in einem extrem bullischen Kontext bewegt. Sollte der Bitcoin Kurs also erneut das Vertrauen der Anleger in den Markt durch ein klar strukturierten Aufwärtstrend wieder herstellen, ist davon auszugehen, dass sich das Kräftegleichgewicht in dieser Zone schnell zu Gunsten der Käufer verschieben und sich die aktuelle Handelsspanne als Re-Akkumulationsphase herauskristallisieren wird.

Entsprechend würde für uns auf Grundlage des Schemas des Money-Flows im Crypto-Markt ein geeigneter Einstieg von BTC in ETH interessanter werden.

Der Weg zur Altcoin Season

Abb. 4: Das Schema des Money Flows am Crypto-Markt.

Auf Grundlage der aktuellen Marktlage, gehen wir aber davon aus, dass der Ethereum Kurs in den nächsten Wochen die obere Grenze der Range zwischen 0,0775 und 0,0822 BTC aufsuchen wird. Zumindest wäre dies die logische Abfolge von Ereignissen, sofern der Preis sein bisheriges Verhaltensmuster beibehält.

Kurzfristig ist mit einem Rücksetzer zu rechnen

Zoomen wir etwas ein, dann fällt auf, dass der Ethereum Kurs sich gegenüber BTC in einer Art steigenden Keilformation bewegt, während sich eine mögliche bearische Divergenz beim MACD und RSI ausgebildet.

Ethereum Kurs Prognose, ETH Kurs

Abb. 5: ETH/BTC auf dem 4-Stunden-Chart. Quelle: Tradingview

Hier handelt es sich zwar nicht gerade um ein Paradebeispiel für ein solches Setup, allerdings macht ein zumindest kurzzeitiger Rückstoß in der BTC-Bewertung Sinn.

Gehen wir nämlich davon aus, dass der Bitcoin Kurs kurz davor ist, Momentum aufzubauen, um aus seinem konvergierenden Preisverlauf auszubrechen, wird die Bitcoin Dominanz im Zuge dieser Bewegung steigen. Denn wenn Bitcoin Momentum aufbaut, dann bleiben die Altcoins im Verhältnis zu BTC auf der Strecke, ganz gleich in welche Richtung sich dieses Momentum richtet.

Entsprechend gehen wir davon aus, dass der Ethereum Kurs kurzfristig die Liquiditätszone zwischen 0,060 und 0,063 BTC aufsuchen wird. Sollte diese im Zuge dieser Bewegung als Support etabliert werden, kann der Ethereum Kurs den besagten Anstieg zu dem oberen Rand der Handelsspanne beginnen.

Handel Ethereum und weitere Kryptowährungen auf eToro

✅ Trade auf eToro eine große Auswahl führender Kryptowährungen

✅ Verfolge die Trends mit fortschrittlichen Charts und Analyse-Tools

✅ Erstelle deine individuelle Watchlist mit Echtzeit-Updates

✅ Staking-Service – Verdiene Krypto, während du HODLst

Mehr erfahren


Für mehr Updates und Kurs-Prognosen folge uns auf YouTube und Telegram.

Das könnte dir auch gefallen