Ethereum Kurs Prognose, ETH Kurs

Analysen & Prognosen, Ethereum, Ethereum Kurs, News

Ethereum Kurs Analyse: Kündigt ETH eine nahende Marktkorrektur an?

Tags: ,

Von Mister Coinlover-Dezember 3, 2020

Der Ethereum Kurs könnte kurz vor einer Korrektur stehen. Mehrere Indikatoren signalisieren aktuell, dass das Momentum bei ETH auf der Käuferseite verloren gegangen ist. Welche Indikatoren das sind und was das für den Ethereum Kurs bedeuten könnte, schauen wir uns in dieser Chart-Analyse genauer an.

Betrachten wir den Ethereum Kurs auf der Wochen-Chart, sehen wir, dass der Preis pro ETH aktuell an einem kritischen Level angelangt ist. Das Preisniveau rundum 624$ hat sich bereits in der Vergangenheit wiederholt als Widerstand erwiesen. Auch jetzt scheint es erneut, den starken Wertzuwachs bei der zweitgrößen Kryptowährung nach Marktkapitalisierung auszubremsen.

Ethereum Kurs, ETH Kurs

Abb.1: Ethereum Kurs auf dem Wochen-Chart. Quelle: Tradingview.

Die Frage ist, ob der Ethereum Kurs aktuell stark genug ist, um diesen Widerstand zu durchbrechen.

Ethereum Kurs weist eine bearische Divergenz auf

Zoomen wir auf den 4H-Chart ein, sehen wir, dass ETH aktuell an dem bereits erwähnten Widerstandsniveau zu knabbern hat. Es hat sich bereits ein zweites Hoch auf dem ungefähr gleichen Preisniveau ausgebildet wie von dem vorigen Hoch. Dem geübten Chart-Analysten mag dabei direkt eine Doppel-Top Formation in den Kopf schießen, allerdings ist es noch viel zu verfrüht, von einer solchen auszugehen.

Ziehen wir allerdings den MACD Indikator hinzu, erkennen wir deutlich, dass es hier zu einer bearischen Divergenz gekommen ist.

Ethereum Kurs, ETH Kurs

Abb.2: Ethereum Kurs auf dem 4H-Chart zeigt eine bearische Divergenz. Quelle: Tradingview.

Eine solche bearische Divergenz könnte signalisieren, dass der Ethereum Kurs hier bereits sein Momentum verloren hat und kurz vor einer Korrektur steht.

Gleichzeitig sehen wir anhand des Volumenverlaufs, dass sich das erste Hoch unter einem wesentlich höheren Volumen ausgebildet hat als das zweite auf der rechten Seite. Insbesondere bei einem Aufwärtstrend ist das Volumen von entscheidender Bedeutung. Das Ausbleiben eines adäquat hohen Volumens ist demnach ein weiterer Hinweis darauf, dass dem Ethereum Kurs aktuell das Momentum verloren gegangen sein könnte.

Ethereum Kurs, ETH Kurs

Abb.3: Volumenvergleich der beiden Hochs auf dem 4H-Chart von Ethereum. Quelle: Tradingview.

Ist ETH überkauft?

Schalten wir zurück auf den Wochen-Chart, sehen wir zudem, dass der RSI Indikator beim Ethereum Kurs aktuell signalisiert, dass ETH überkauft ist. Die Vergangenheit zeigt, dass eine baldige Korrektur in Folge dessen als sehr wahrscheinlich einzustufen ist.

Ethereum Kurs, ETH Kurs

Abb.4: RSI auf dem Wochen-Chart zeigt an, dass ETH derzeit überkauft sein könnte. Quelle: Tradingview.

Das letzte Mal als der RSI dieses Niveau erreichte, war kürzlich Mitte August. In Folge dessen litt der Ethereum Kurs unter erhöhter Volatilität und korrigierte sich kurzfristig um fast 30% bevor er seinen Aufwärtstrend fortsetzte.

Ethereum Kurs, ETH Kurs

Abb.5: Vergleich zur August Korrektur. Quelle: Tradingview.

Ethereum Kurs könnte bei 560$ Unterstützung finden

Sollten sich die Warnsignale bewahrheiten, stellt sich natürlich die Frage, wohin eine kurzfristige Korrektur den Ethereum Kurs führen könnte. An dieser Stelle gehen wir nur von einer kurzfristigen Korrektur aus, da sich ETH nach wie vor in einem Aufwärtstrend befindet.

Springen wir zurück auf dem 4H-Chart sehen wir, dass ein signifikantes Unterstützungsniveau bei 560$ liegen könnte. Dieses liegt 8,5% unter dem aktuellen Ethereum Kurs von 611$.

Ethereum Kurs, ETH Kurs

Abb.6: Ethereum Kurs auf dem 4H-Chart. Quelle: Tradingview.

Unter diesen Umständen sollte beobachtet werden, ob sich eventuell ein aufsteigendes Dreieck auf dem Chart ausbildet, welches die Fortsetzung des vorigen Aufwärtstrends ankündigen könnte. Sollte das Unterstützungsniveau auf der Höhe der 560$-Marke bei einer eintretenden Korrektur nicht halten, wird eine größere Marktkorrektur oder sogar eine Trendumkehr wahrscheinlich.

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Möchtest du keine News und Analysen von Bitcoin-Bude verpassen? Dann folge unserem News-Channel und lasse dir unsere Updates bequem per Telegram auf dein Handy schicken.

 

Das könnte dir auch gefallen