Bitcoin Kurs, Ethereum Kurs, bullish

Bitcoin, Kurs, News

Bitcoin Kurs Analyse KW26: Neues Hopium für die BTC Bullen durch den Hash Ribbons Indikator

Tags:

Von Mister Coinlover-Juni 22, 2020

Willkommen zu unserer Bitcoin Kurs Analyse der KW26. Wir notieren eine neue Woche und liefern damit eine ebenso frische Analyse der Kursbewegungen der Nummer 1 am Crypto-Markt.

Der Bitcoin Kurs zeigt sich weiterhin träge und eröffnet die Woche bislang recht unspektakulär. Mit einem Preis von knapp 9.400$ testet er aktuell erneut die 50-MA-Linie auf dem Tages-Chart an. An dieser scheint er regelrecht seit über einer Woche zu kleben und schreitet damit waagerecht am gleitenden Durchschnitt entlang.

Bitcoin Kurs Prognose, BTC Kurs, Bitcoin Prognose

Abb.1: BTC Kurs auf dem Tages-Chart.

Es bleibt abzuwarten, ob hier ein Durchbruch gelingt oder die Trendlinie sich weiterhin als Widerstand erweist. Für letzteres spricht aktuell das stetig abnehmende Volumen bei Bitcoin und der Umstand, dass der bullishe Case mit dem wiederholten Scheitern an der 10.000$-Grenze zunehmend an Glaubwürdigkeit verloren hat. Viel wahrscheinlicher ist, dass wir am 15. Juni Zeuge einer Reaktion nach oben waren, nachdem der Bitcoin Kurs die Trendlinie des BARR-Tops berührte und sich nun der Preis an dieser entlang schlängelt. Ein solches Verhalten wäre zumindest alles andere als untypisch für das besagte Muster und könnte in einem baldigen Ausbruch nach unten resultieren.


Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), EOS & Ripple (XRP) mit Leverage handeln und attraktiven Bonus sichern

Handel Bitcoin & Co. mit einem bis zu 100-fachen Hebel und sichere dir dabei noch zusätzlich einen Bonus von bis zu 90$. Schlage jetzt zu, solange dieser attraktive Bonus noch gilt! Jetzt Bonus sichern


Derweil handelt der Bitcoin Kurs über der 50-MA-Linie auf dem 4H-Chart. Es bleibt abzuwarten, ob es den Bullen gelingt, die Kerze oberhalb der Trendlinie zu schließen, was ein weiteres Antesten des zuletzt aufgetauchten Widerstandes bei 9.560$ nach sich ziehen könnte.

Bitcoin Kurs Prognose, BTC Kurs, Bitcoin Prognose

Abb.2: BTC Kurs auf dem 4H-Chart.

Entscheidend für die BTC Bullen ist, ob der Tageskurs von Bitcoin über einem Preis-Niveau von 9.400$ schließt. Dies wäre ein Indiz dafür, dass der Bitcoin Kurs ein höheres Tief gebildet hat, um von dort aus erneut gen Norden zu wandern. An dieser Stelle fehlt aber eindeutig noch eine signifikante Zunahme im Volumen, um diesem damit verbundenen Kraftakt die dafür nötige Power zu geben.

Bitcoin Bullen diskutieren über ungelegte Eier

Während wir dem Bitcoin Kurs hinsichtlich seiner Stärke noch kritisch gegenüberstehen, weist der Händler Charles Edwards in Erwartung einer baldigen Preis-Rallye darauf hin, dass aktuell womöglich die letzte Gelegenheit ist, BTC für das derzeitige Niveau zu akkumulieren. Laut dem BTC Bullen ist das Halten von Bitcoins in 2020 gleichzusetzen mit dem Shorten des Haus-Marktes in 2008.

Nun machte er seine Followerschaft darauf aufmerksam, dass der Hash Ribbon Indikator möglicherweise schon bald ein Kaufsignal ausspucken könnte. Gleichzeitig weist er aber auch darauf hin, dass hierfür ein gewisses Preis-Momentum erforderlich ist, welches wir bislang noch nicht zu Gesicht bekommen haben.

Seine Annahme basiert offensichtlich aus dem Verlauf der roten Zone, welche die Miner-Kapitulation markiert und stark dem Verlauf der Kapitulation vor dem letzten Bitcoin Halving gleicht.

Anfang letzter Woche wurde bei der Anpassung der Difficulty im Netzwerk ein Anstieg von 14,95% verzeichnet. Das war die größte Zunahme seit Januar 2018. Bitcoin Miner sahen sich durch die daraus folgende Anpassung gezwungen, wieder viele ältere Miner aus dem Netz zu nehmen.

Der Hash Ribbons Indikator nutzt die 30 mit der 60 SMA der Hash Rate von Bitcoin und warnt vor einer Miner-Kapitulation, wenn die 30 die 60 SMA der Hash Rate von oben noch unten kreuzt und produziert ein Kauf-Signal, wenn die 30 die 60 SMA von unten nach oben durchbricht.

Während es sich hierbei in der Vergangenheit um einen sehr zuverlässigen Indikator handelte, gilt es nach wie vor abzuwarten, ob es überhaupt zu einem baldigen Kauf-Signal kommen wird. Bis dahin bleibt dies eine Diskussion über ein sprichwörtlich ungelegtes Ei, das keinen Platz in deiner Analyse finden sollte. Dennoch lohnt es sich den Hash Ribbons Indikator im Blick zu behalten.

(22.06.2020 – 12:24 Uhr: Artikel wurde hinsichtlich der Funktionsweise des Hash Ribbons Indikator berichtigt)

Suchst du noch eine sichere Anlaufstelle, um in Bitcoin (BTC) zu investieren?

Möchtest du, den prognostizierten Aufstieg von Bitcoin (BTC) nicht verpassen? Dann ist es jetzt an der Zeit, dich nach einer geeigneten Anlaufstelle für deine Investition und deinen Handel mit Kryptowährungen umzusehen.

Möchtest du es möglichst unkompliziert halten? Legst du großen Wert auf Sicherheit? Möchtest du wahlweise auf anderen Märkten wie dem Devisen-, Rohstoff- oder Aktienmarkt aktiv handeln zu können, ohne dafür die Plattform wechseln zu müssen? Magst du es, alles an einem Platz zu haben? In dem Fall haben wir die richtige Empfehlung für dich!

Unser Broker Testsieger eToro ist dann genau der richtige vertrauenswürdige Partner für dich und deinen Handel an den Finanzmärkten. Die weltweit größte Social Trading Plattform macht das Investieren von Zuhause aus so einfach und bequem wie nie zuvor. Sie verbindet Einfachheit mit einer großen Auswahl an Handelsmöglichkeiten, ohne dass der Download einer zusätzlichen Software nötig ist.

eToro bietet dir zudem die einmalige Möglichkeit, andere erfolgreiche Händler auf der Plattform zu kopieren. Lasse dein Portfolio managen und verdiene Geld, ohne selbst etwas zu tun. Nach Angaben der Plattform haben die 50 meistkopierten Trader auf eToro 2019 eine durchschnittliche Jahresrendite von 29,1% erzielt. Klingt so schlecht nicht, oder?

Als erfolgreiche Trader kannst du dich und deine Handelsstrategien ebenfalls kopieren lassen. Auf diesem Weg baust du dir nebenbei ein zweites lukratives Einkommen auf. Mehr Infos dazu und rundum den Broker findest du in unserem eToro Test.

Melde dich jetzt einfach an und überzeuge dich selbst.

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.