Chartformationen lernen

Handel, Wissen

Bump and Run Reversal Top (BARR-Tops): So identifizierst und tradest du es richtig

Tags: , , ,

Von Mister Coinlover-Mai 13, 2020

Ein Bump and Run Reversal Top gehört zu den besseren Performern unter den Chartformationen. Das macht sie zu einer der lukrativeren Handelsgelegenheiten und sollte daher von keinem Trader ausgelassen werden!

Ein Bump and Run Reversal Top (BARR-Top) kündigt einen Trendzusammenbruch an und gehört zu den bearishen Formationen. Das heißt, dass bei Erfolg der Formation mit einem Ausbruch nach unten zu rechnen ist.

In diesem Artikel werde ich dir verraten, welche Eigenschaften dieses Chartmuster aufweist, wie zuverlässig es ist und wie du es am Besten handelst. Fangen wir also an und werfen einen Blick darauf, was ein Bump and Run Reversal Top alles zu bieten hat.

Du möchtest mehr über technische Indikatoren und Chartmuster lernen? Dann empfehlen wir dir die technische Analyse der Finanzmärkte von John J. Murphy und Enzyklopädie der Chartmuster von Thomas N. Bulkovski. Beide Werke gelten als fundamentale Errungenschaften in der Disziplin der technischen Chartanalyse und sind ein absolutes Muss für alle ernsthaften Trader.


Handel auf unserem Testsieger, lasse dich kopieren und baue dir ein zusätzliches Einkommen auf

Auf eToro als Trader kopiert werden und zusätzliches Geld verdienen oder andere erfolgreiche Trader kopieren. Überzeuge dich selbst von der weltweit größten Social Trading Plattform.  Jetzt kostenlos testen


So kannst du ein Bump and Run Reversal Top identifizieren

Ein Bump and Run Reversal Top ist auf den ersten Blick nicht unbedingt leicht zu erkennen. Weiß man allerdings, wonach man sucht, vereinfacht das die Angelegenheit um ein Vielfaches.

Zu aller erst braucht es eine ansteigende Trendlinie. In Abhängigkeit der Skalierung des Charts sollte diese einen Steigungswinkel von 30-45 Grad aufweisen. Zu steile Aufwärtstrendlinien scheiden daher für die Ankündigung eines Bump and Run Reversal Tops aus.

In der nächsten Phase steigt der Kurs steil an. Eine entsprechende neue Trendlinie sollte mindestens einen Steigungswinkel von 60 Grad aufweisen. Der Kurs bildet ein abgerundetes Top und fällt anschließend auf die erste, weniger steile Trendlinie zurück. Während dieser Phase erreicht der Kurs ein deutlich höheres Hoch, gemessen am Abstand zu ersten Trendlinie, als die Hochs während der 1. Phase. Nach Definition handelt es sich nur um ein Bump and Run Reversal Top, wenn das Hoch mindestens doppelt so hoch ist, wie das der 1. Phase.

Nach dem erneuten Erreichen der ersten Trendlinie kann es zu einem weiteren kurzen Anstieg kommen, bevor der Kurs wieder einstürzt oder entlang der Trendlinie verläuft. Die Formation ist abgeschlossen, wenn der Kurs die Trendlinie endgültig durchbricht.

Chartformation, Bump and Run Reversal Top, Chartmuster

Abb.1: Beispiel eines Bump and Run Reversal Tops

Während des Formationsbeginns, dem Anfang des Kursrückgangs und dem Ausbruch ist das Volumen in der Regel hoch. Die Höhe des Volumens ist allerdings nicht entscheidend.

Zur Kapitelübersicht: Bump and Run Reversal Top zurückspringen


Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), EOS & Ripple (XRP) mit Leverage handeln und attraktiven Bonus sichern

Handel Bitcoin & Co. mit einem bis zu 100-fachen Hebel und sichere dir dabei noch zusätzlich einen Bonus von bis zu 90$. Schlage jetzt zu, solange dieser attraktive Bonus noch gilt! Jetzt Bonus sichern


Die richtige Trading Strategie für ein Bump and Run Reversal Top

Du weißt jetzt, wie du ein Bump and Run Reversal Top identifizierst und welche Eigenschaften es aufweist. Jetzt sehen wir uns an, wie du das Kursziel richtig berechnest, um die Formation möglichst gewinnbringend zu traden.

Um ein Bump and Run Reversal Top zu traden, bietet es sich an, zwei weitere parallel zur Trendlinie gezogene Linien einzuzeichnen. Da per Definition das Hoch der zweiten Phase doppelt so hoch sein muss, wie das der ersten Phase, ist die erste Linie die Warnlinie (1.) und die zweite die Verkaufslinie (2.).

Chartformation, Bump and Run Reversal Top, Chartmuster

Abb.2: Warn- und Verkaufslinie bei einem BARR-Top

Die Warnlinie dient als Signal dafür, dass sich eventuell ein Bump and Run Reversal Top ausbilden könnte. Für einen Trader bietet es sich an, sich an dieser Stelle fundamental und technisch mit dem betreffenden Asset auseinanderzusetzen.

Das Erreichen der Verkaufslinie durch den Kurs bestätigt, dass es sich um ein Bump and Run Reversal Top handelt. Ab diesem Moment gilt eine Wahrscheinlichkeit von 81%, dass es nach der Umkehr zu einem bearishen Ausbruch kommen wird. Vollendet ist die Formation allerdings erst dann, wenn die Trendlinie nach unten durchbrochen wird.

Um das Mindestkursziel zu berechnen, muss die Formation entlang der Trendlinie in vier gleich große Teile aufgeteilt werden. Die größte vertikale Differenz zwischen dem höchsten Kurs (A) innerhalb des 1. Viertels und der Trendlinie (B) wird an dem Ausbruchspunkt nach unten projiziert. Daraus ergibt sich das Mindestkursziel (C).

Chartformation, Bump and Run Reversal Top, Chartmuster

Abb.3: Berechnung des Mindestkursziels bei einem BARR-Top

Das Mindestkursziel wird in 88% der Fälle erreicht oder übertroffen. Das macht ein Bump and Run Reversal Top zu einer sehr zuverlässigen Formation.

Zur Kapitelübersicht: Bump and Run Reversal Top zurückspringen

Handel Aktien, Devisen, Rohstoffe, Kryptowährungen & mehr auf eToro

eToro Trading

Bist du noch auf der Suche nach einem zuverlässigen Broker, der dir eine große Auswahl an Finanz- und Handelsinstrumenten mit an die Hand gibt? Dann bist du bei eToro an der richtigen Adresse!

Starte deinen Handel & deine Investitionen direkt und unkompliziert auf einem der weltweit besten Broker. Kopiere die Handelsentscheidungen anderer Händler mit nur einem Klick oder werde selbst kopiert und baue dir ein zweites attraktives Einkommen auf.

Worauf wartest du noch? Nimm deine finanzielle Zukunft selbst in die Hand und profitiere noch heute von den Schwankungen auf den Märkten. Überzeuge dich selbst, unverbindlich und kostenlos!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du brauchst noch mehr Informationen rundum den Broker? Kein Problem! In unserem eToro Testbericht, teilen wir unsere Erfahrungen mit dem Broker und geben dir gleichzeitig ein Tutorial mit an die Hand, das dich auf einfache Art und Weise mit der Plattform und ihren Funktionen vertraut macht. Jetzt lesen.

Wenn du dich durch Telegram automatisch über alle unsere News und Beiträge informieren lassen möchtest, dann trete einfach unserem Channel bei und profitiere von den relevantesten Neuigkeiten und attraktivsten Handelsgelegenheiten am Markt.