Bullrun, Bullenmarkt, Bärenmarkt

Analysen & Prognosen, Bitcoin, Ethereum, News

Bitcoin Gold & Ethereum Classic steigen 40% und warum das ein Top-Signal ist

Tags: , , ,

Von Mister Coinlover-Mai 6, 2021

Bitcoin Gold (BTG) und Ethereum Classic (ETC) verzeichnen parabolische Kursanstiege. Was der Hintergrund ist und was es uns über die aktuelle Marktphase verrät, erklären wir dir hier und jetzt.

Es fühlt sich immer mehr so an als wären wir irgendwo im Zeitraum zwischen Ende 2017 und Anfang 2018. Der Ethereum Kurs befeuert wieder die altbekannte Debatte über ein mögliches Flippening, Altcoin Kurse steigen ohne erkennbaren Grund und die Preisaktionen rundum Bitcoin (BTC) rücken im alltäglichen Gespräch immer mehr in der Hintergrund. Doch was verrät uns das über die aktuelle Marktphase? Genau dieser Frage gehen wir in diesem Artikel auf den Grund, indem wir aufzeigen, wie die einzelnen Phasen eines Marktzyklus verlaufen. Zudem werden wir analysieren, in welcher dieser Phasen sich der Markt aktuell befindet und warum es an der Zeit ist, höchste Vorsicht walten zu lassen.

Der Pfad zur Altcoin Season

Jeder einzelne Bullrun lässt sich in mehrere Phasen und Übergangsphasen unterteilen. Die Charakterisierung der einzelnen Phasen hilft dabei, anhand der Ereignisse und dem Verhalten der Marktteilnehmer zu erkennen, in welcher dieser Phasen wir uns aktuell befinden.

Wie die meisten mittlerweile wissen, gipfelt jeder Bullrun mit einer Altcoin Season, in der alle möglichen Altcoins gegenüber Bitcoin parabolische Anstiege verzeichnen. Es ist die Phase, in welcher innerhalb weniger Tage Millionäre geschaffen werden. Es ist allerdings auch die Phase, die eine größere Korrektur bzw. Trendumkehr ankündigt. Daher kann es essentiell sein, zu verstehen, in welcher dieser Phasen sich der Markt befindet.

Der unter dem Pseudonym SecretsOfCrypto bekannte Analyst bezeichnet diese Phasen als den “Pfad zur Altseason”. Dabei geht es nicht darum ein bestimmtes Datum zu prognostizieren, sondern zu verstehen, wie das Geld zwischen den Kryptowährungen fließt. Die Dauer der einzelnen Phasen fallen sehr unterschiedlich aus. Die erste Phase dauert am längsten und die letzte geht am schnellsten. Die Phasen überschneiden sich zudem und können sich vorübergehend umkehren. Es ist daher wichtig zu verstehen, dass diese zeitlich gesehen nicht eindeutig voneinander zu trennen sind, sondern nahtlos ineinander überlaufen.

Die einzelnen Phasen zur Altcoin

Abb.1: Der Pfad zur Altcoin Season. Quelle: Twitter, SecretsOfCrypto

Zu verstehen, wie sich das Geld im Crypto-Markt bewegt, bietet einen enormen Vorteil, denn das Muster, welches hinter diesem Geldfluss steckt, scheint sich immer wieder zu wiederholen. Diese Erkenntnis erlaubt uns zu identifizieren, wo sich der Markt befindet und was wir aller Wahrscheinlichkeit nach als nächstes erwarten dürfen. Schauen wir uns also gemeinsam an, welche Phasen wir bereits durchlaufen haben, um anhand des Geldflusses am Markt zu identifizieren, wo wir uns aktuell befinden.


Investieren Sie in Aktien mit 0% Provision

Eröffnen Sie ein kostenloses Aktieninvestitionskonto auf eToro — und befreien Sie sich von Provisionen.

Mehr erfahren


Der Bitcoin Kurs macht stets den Anfang

Der aktuelle Bullrun nahm seinen Lauf mit der unglaublichen Performance des Bitcoin Kurses, welche im September letzten Jahres Fahrt aufnahm und innerhalb weniger Monate für weltweite Furore gesorgt hat. Innerhalb von 3 Monaten floss zunehmend Kapital in BTC, sodass die Bitcoin Dominanz um 26% zunahm und in einem Wert von knapp 74% gipfelte.

Bitcoin Kurs und Bitcoin Dominanz Anstieg

Abb.2: Phase 1 – Bitcoin Dominanz von September ’20 bis Januar ’21. Quelle: Tradingview

Gefolgt wird diese Phase von einem Hin und Her zwischen Bitcoin und Ethereum. In dieser Übergangsphase fängt das Kapital an in ETH überzulaufen, allerdings fällt es der Nummer 2 am Markt schwer mit Bitcoin mitzuhalten. Es kommt zu einem Auf und Ab in der Bewertung von ETH in BTC.

Ethereum vs. Bitcoin in der Übergangsphase

Abb.3: Übergangsphase – ETH vs. BTC von Jan bis April ’21. Quelle: Tradingview

Ethereum stiehlt Bitcoin zunehmend die Show

In der 2. Phase fängt der Ethereum Kurs zweifelsfrei an, Bitcoin auszuperformen. Die Nummer 2, gemessen an der Marktkapitalisierung, verzeichnet in dieser Phase einen eindeutigen und starken Aufwärtstrend.

Ethereum Kurs ausperformt Bitcoin

Abb.4: Phase 2 – ETH geht gegenüber BTC in einen eindeutigen und starken Aufwärtstrend über. Quelle: Tradingview.

Kennzeichnend für diese Phase ist der Umstand, dass in den sozialen Medien zunehmend ein mögliches Flippening diskutiert wird (unter dem Begriff Flippening wird dabei ein Ereignis umschrieben, indem ETH eine größere Marktkapitalisierung als BTC erreicht).

Bitcoin Dominanz nimmt rasant ab

In der nächsten Übergangsphase fließt zunehmend Geld in den Altcoin Markt. In dieser Phase sehen wir eine klare Trendumkehr bei der Marktdominanz von BTC, da der Altcoin Markt anfängt schneller zu wachsen als der Bitcoin Kurs ansteigt.

In Phase 3 wird BTC nicht nur von ETH ausperformt, sondern weitere große Altcoins mit starken Fundamentals fangen an, immer mehr Fahrt aufzunehmen. Ungeachtet ihrer Marktkapitalisierung verzeichnen sie tägliche Anstieg von zweistelligen Prozentzahlen oder sogar mehr. Die Bitcoin Dominanz nimmt rasant ab und fällt tagtäglich in Windeseile auf neue Tiefstände.

rasanter Rückgang der Marktdominanz von Bitcoin

Abb.5: Phase 3 und die folgende Übergangsphase führen zu einem rasanten Rückgang der Bitcoin Dominanz. Quelle: Tradingview

Der Markt wird zunehmend irrational. Dies ist die Übergangsphase, die uns zur 4. und damit letzten Phase führt.

Bitcoin Gold & Ethereum Classic Kurs als letztes Warnsignal

In der 4. Phase spielen Fundamentals und so etwas wie eine Marktkapitalisierung keine Rolle mehr. Memes überfluten die sozialen Medien. Alle Marktteilnehmer sind aus dem Häuschen, denn plötzlich wird jeder zum Investitionsgenie. Sowohl der Bitcoin als auch Ethereum Kurs werden von anderen Top 100 Coins ausperformt. Es wirkt fast so, dass jeder Altcoin ein Gewinner ist.

Tipp: Trete dem Telegram-Channel von Bitcoin-Bude bei und profitiere von exklusiven Content und Infos. Jetzt beitreten

Altcoins, bei denen sich Crypto-Veteranen an die Stirn fassen, da sie minderwertige Kopien von BTC und ETH sind, schnellen in die Höhe. Der Grund dafür ist, dass in dieser Phase tagtäglich eine rasant ansteigende Anzahl neuer und unerfahrener Investoren in den Markt einsteigen. Für sie erscheint Ethereum Classic (ETC) mit einem Preis von 100$ gegenüber einem ETH Preis von 3.400$ oder Bitcoin Gold (BTG) mit 150$ gegenüber dem BTC Preis in Höhe von 57.800$ als wahre Schnäppchen. Daher wunder es auch nicht, dass sowohl der Kurs von Bitcoin Gold wie auch Ethereum Classic in den letzten Tagen einen nahezu vertikalen Preisanstieg verzeichnen.

Bitcoin Gold Kurs und Ethereum Classic Kurs

Abb.6: Bitcoin Gold Kurs vs. Ethereum Classic Kurs. Quelle: Tradingview

Der Markt wirkt während dieser Phase zunehmend gierig. Schlussfolgernd sind die vertikalen Preisanstiege von Altcoins wie BTG und ETC sind ein ziemlich zuverlässiges Top-Signal.

Natürlich gibt es keine Garantie dafür, dass sich Muster aus der Vergangenheit erneut wiederholen und Zweifelsfall ist es richtig, dass jeder Zyklus seine Eigenheiten hat und keiner 1 zu 1 den vorigen gleicht, allerdings muss sich jeder Händler selbst fragen, wie viel Sinn die aktuellen Preisbewegungen am Markt machen. Wohin fließt das Geld aktuell und warum? Fragen wie diese können dabei helfen, vorzeitig eindeutige Warnsignale zu identifizieren.

Lies auch: Bitcoin Kurs Prognose von 45.000$ und die Antwort auf die Frage, ob der Bullrun vorüber ist

Das könnte dir auch gefallen