Trading

DeFi, News

YFI Kurs steigt 90%: Erfahre, warum der Grund dafür moralisch fragwürdig ist

Tags:

Von Mister Coinlover-Mai 12, 2021

Yearn Finance macht wieder aufmerksam auf sich. Der Grund ist der in den letzten 24 Stunden stark ansteigende YFI Kurs und die Einführung eines neuen Hunde-Tokens. Was das eine mit dem anderen zu tun hat? Wir erklären dir, was tatsächlich hinter diesem YFI Kurs Pump steckt und warum hier Vorsicht geboten ist.

Es scheint fast so, als wären es neben DeFi und NFTs vor allem die Hunde-Meme-Coins, an die man sich erinnern wird, wenn man zukünftig zurückblickend über die Charakteristika des Bullruns in 2021 sprechen wird. DOGE hat mit seinem immensen Erfolg durch seine Popularität in den sozialen Medien gezeigt, dass in Crypto nach wie vor der Grundsatz gilt: Alles ist möglich und kaum einer wird es kommen sehen.

Eine Vielzahl von Ablegern des Dogecoin erfreuen sich derzeit weiterhin erstaunlicher Popularität. Die Crypto-Community zeigt einmal mehr, dass sie das Spiel mit dem Feuer und die Zockerei am Markt liebt. Nun springt auch der DeFi „Blue-Chip“ Yearn Finance auf den „Meme-Coin“-Zug auf und führt seinen hauseigenen Hunde-Token namens WOOFY ein.

YFI Kurs Pump nach der Einführung von WOOFY

Abb.1: YFI Kurs Pump nach der Einführung von WOOFY. Quelle: Tradingview

Ein Blick auf den YFI Chart zeigt, dass diese Einführung von großem Erfolg gekrönt ist. Doch was hat WOOFY mit YFI zu tun und warum handelt es sich hier um ein moralisch zweifelhaftes Manöver der doch eigentlich als recht souveränen Community rundum Yearn Finance?

Lass uns gemeinsam einen genaueren Blick darauf werfen, was eigentlich tatsächlich hinter dem Ganzen steht.

Wie WOOFY mit dem YFI Kurs zusammenhängt

Nach der Einführung von WOOFY ist der der YFI Kurs zwischenzeitlich innerhalb von 48 Stunden knapp 92% in die Höhe geschnellt. Der Grund dafür ist, dass viele Marktteilnehmer in den WOOFY-Token eingestiegen sind, ohne aber wirklich zu verstehen, was dahinter steckt.

Tatsächlich besteht die einzige Funktion von WOOFY darin, eine Möglichkeit zu bieten, den Wert der YFI-Token in einer kleineren Einheit abzubilden. WOOFYs sind quasi für YFI, was Satoshis für BTC sind. Warum das Ganze und dazu noch das Branding in einem weiteren Hunde-Coin?

Ganz einfach. Viele Marktteilnehmer, die den DOGE Hype verpasst haben, springen nun auf alle möglichen Hunde-Coins auf, in der Hoffnung ein ähnliches Erfolgserlebnis zu feiern. Das wohl derzeit prominenteste Beispiel hierfür ist der SHIBA INU Coin (SHIBU), der es sogar zu einem Binance Listing gebracht hat. Des Weiteren lieben viele Marktteilnehmer möglichst kleine Preise, da das Konzept der Marktkapitalisierung von vielen Neulingen nicht so ganz verstanden wird. Ähnlich wie bei Bitcoin (BTC) schreckt der hohe Preis von einem YFI Token viele Investoren ab.

Die Präferenz der Marktteilnehmer in WOOFY oder YFI hat per se keinen Einfluss auf die gesamte Marktkapitalisierung von Yearn, da ihr Preis 1.000.000:1 gepeggt ist. Das heißt 1.000.000 WOOFY sind immer 1 YFI wert und vice versa. Die Volatilität, verursacht durch den Handel, schafft damit aber Arbitrage-Möglichkeiten für erfahrene Händler und ihre Trading-Bot.

Warum WOOFY der Reputation von Yearn Finance schaden könnte

Hier wird also seitens Yearn Finance mit zwei psychologischen Komponenten gespielt: Das Branding als Hunde-Coin, da dies aktuelle das Meme für schnellen Reichtum symbolisiert und die Tatsache, dass viele Marktteilnehmer niedrige Token-Preise, ungeachtet der Marktkapitalisierung, als attraktiver empfinden als hohe Preise.

Die Einführung dieses Manövers in Form des WOOFY-Coins hat nicht nur für erneute Rekordpreise im Ethereum-Netzwerk gesorgt, sondern stößt in der Crypto-Community auch auf unterschiedliches Feedback. Manche nennen es einen brillant getimten A/B-Test hinsichtlich der Präferenz der Marktteilnehmer, andere sehen es eher als moralisch bedenkliche Aktion an, mit Hilfe welcher aufgrund der aktuellen Hype-Stimmung Wert aus dem Markt gesaugt und in die Wallets der YFI-Community transferiert wird. Hayden Adams, der Gründer der dezentralen Börse UniSwap, hat es unserer Meinung nach in seinem Tweet zu diesem Thema gut auf den Punkt gebracht. Darin sagte er:

Der Peg in beide Richtungen bedeutet, dass es für Woofy unmöglich ist, für eine signifikante Zeitspanne mit einem Aufschlag zu Yfi zu handeln. Meiner Meinung nach ist dies nur eine seltsame Art und Weise Reichtum von unerfahrenen Benutzer zu Arbitrage-Bots und Ethereum Minern zu übertragen.

Das könnte dir auch gefallen