IOTA Kurs Prognose

Analysen & Prognosen, IOTA, IOTA Kurs, News

IOTA Prognose: Was hat der Einbruch beim IOTA Kurs auf 0,70$ zu bedeuten?

Von Mister Coinlover-Januar 25, 2022

Die vergangenen Tage haben es sehr deutlich gemacht: Der IOTA Kurs braucht eine erneute Analyse.

In meiner letzten IOTA Prognose habe ich zwar auf die Möglichkeit hingewiesen, dass der Preis der IOTA Coin noch einmal unter 1$ fallen wird, allerdings hat sich das Ganze trotzdem zweifelsohne anders entwickelt, als damals antizipiert wurde. Das symmetrische Dreieck hat sich nicht wie gewünscht nach oben, sondern nach unten aufgelöst.

Daher habe ich für die heutige IOTA Prognose den Chart noch einmal komplett leer geräumt, um die aktuelle Situation rundum den IOTA Kurs möglichst objektiv neu zu bewerten. Die Ergebnisse dieser Analyse möchte ich hier und jetzt mit dir teilen.

Wie immer gilt dabei natürlich, dass nichts hiervon jemals eine Handelsempfehlung darstellt. Legen wir also los.

Folge mir auf eToro!

Lass uns zusammen traden, lernen und diskutieren!

Hast du Lust auf einen interaktiven Austausch mit mir unter realen Marktbedingungen?


Dann folge mir jetzt auf eToro.

Szenario 1 der IOTA Prognose: Das Running Flat

Es lassen sich aktuell verschiedene Szenarien skizzieren. Das Gute ist, dass sie alle ihre Invalidierungspunkte besitzen, sodass wir zukünftig immer mehr dieser Szenarien ausschließen können.

Szenario 1 sieht dabei vor, dass sich der IOTA Kurs nach wie vor in einer komplexen korrektiven Welle 4 befindet.

IOTA Prognose Szenario 1

Zu dieser Wellenzählung passt, dass in Welle (3) von 3 ein eindeutiger Höhepunkt im Momentum vorlag. Als eine Abnormalität erscheint allerdings das Volumenpiek bei der Ausbildung der (B)-Welle in der potentiellen Welle 4. Etwas, was noch ein anderes Szenario zulässt, auf das ich später in dieser IOTA Prognose noch zu sprechen komme.

Der Invalidierungspunkt liegt hier bei dem Hochpunkt von Welle 1. Dieser befindet sich bei knapp 0,45$.

In diesem Szenario wäre es gut möglich, dass sich in Welle 4 ein Running Flat ausformt, wobei sich Welle (C) selbst noch einmal in einer ZigZag-Formation aufteilt und dessen c-Welle ebenfalls.

Struktur der Welle 4 beim IOTA Kurs

Running Flat Szenario

Nicht besonders hübsch, aber das ist tatsächlich in meinen Augen noch das bullischste Szenario für den IOTA Kurs. Denn sollte die Welle 4 hier tatsächlich ein Running Flat ausbilden, steht der Abschluss der Korrektur kurz bevor.

Szenario 2: IOTA Kurs korrigiert in einer ZigZag-Formation

Eine denkbare Alternative ist allerdings, dass sich Welle 4 als ZigZag erweist. Entsprechend steht der IOTA Kurs erst vor dem Abschluss seiner dritten Welle in einer c-Welle und wird nach einer korrektiven Gegenbewegung noch eine weitere Abwärtsbewegung ausformen.

IOTA Prognose laut Szenario 1.2 in Form einer ZigZag-Bewegung

ZigZag Szenario

Die korrektive Bewegung in Form der Well iv dürfte allerdings nicht das Preisniveau von 1,02$ übersteigen. Gleichermaßen darf die Welle v genau so wie in Szenario 1 nicht unter 0,45$ fallen.

Szenario 3: Der IOTA Kurs befindet sich bereits im nächsten Zyklus

Natürlich sind neben diesen beiden Szenarien noch Weiteres Denkbar. So ließe sich sicherlich eine Wellenzählung finden, die den 16. April als Ende der Welle 5 einer bereits abgeschlossenen Abfolge von Motive Waves darstellt. Entsprechend könnte die aktuelle Welle die korrektive Bewegung durchführen und noch sehr weitreichend sein, bevor ein neuer Zyklus an Motive Waves beginnt.

Eine andere Theorie, welche die “Abnormalität” in Form der Volumenspitze im September in einen stimmigeren Kontext rücken würde, ist, dass im April tatsächlich eine Abfolge von Motive Waves abgeschlossen wurde und die dazu gehörige Korrektur am 20. Juli ebenfalls bereits zu Ende war.

Entsprechend stellt die Abfolge von Motive Waves zwischen 2020 und 2021 eventuell eine Welle 1 eines übergeordneten Aufwärtstrends dar. Der IOTA Kurs befände sich demnach gerade in der zweiten Welle einer Welle 3.

IOTA Prognose laut Szenario 3

Ich bin kein großer Fan davon, die Bewegung zwischen Mitte Februar bis Mitte April 2021 als Welle 5 darzustellen. Meiner Meinung nach, lässt sie sich nur schwer daraus herauslesen.

Ich räume allerdings die Möglichkeit ein, dass der Anfang eines neuen Zyklus an Motive Waves eine gute Erklärung für das Volumenpiek im September liefert und auch zeitlich zu der neuen Narrative von IOTA passt. Da dieses Szenario zudem mit rund 0,58$ einen klaren Invalidierungspunkt liefert, können wir es ruhig in unsere Betrachtung mit aufnehmen.

Alle Szenarien im Überblick

Da das einiges war und eventuell verwirrend klingt, hier noch einmal zum Abschluss die drei erläuterten Szenarien, ihre Kernaussagen und Invalidierungspunkte im Überblick.

Szenario 1:

Running Flat

Szenario 2:

ZigZag

Szenario 3:

Neuer Zyklus

Der IOTA Kurs steht kurz vor dem Abschluss seiner korrektiven Welle 4 in Form eines Running Flats.


Es ist nicht davon auszugehen, dass der IOTA Kurs noch wesentlich tiefer fällt.

Der IOTA Kurs ist noch inmitten der korrektiven Welle 4. Genauer gesagt, befindet er sich kurz vor dem Ende der 3. Welle in einem ZigZag in Welle (C).


Entsprechend ist davon auszugehen, dass der IOTA Kurs nach einer korrektiven Gegenbewegung wahrscheinlich noch tiefere Preislevel aufsuchen wird.

Der IOTA Kurs hat bereits einen neuen Zyklus in einer übergeordneten Abfolge von Motive Waves begonnen.


Entsprechend ist davon auszugehen, dass der IOTA Kurs kurz vor dem Ende der Welle (2) der Welle 3 ist.

Invalidierungspunkte:


0,45$

Invalidierungspunkte:


1,02$ für Welle (iv) des ZigZags


0,45$ für Welle (v) des ZigZags

Invalidierungspunkte:


0,58$


Lasse dir unsere Analysen & Prognosen und Krypto News direkt auf dein Smartphone schicken. Tritt jetzt unserem Channel auf Telegram bei.

Das könnte dir auch gefallen