Ethereum, ETH

Ethereum, News

ETH-Miner bündeln Hash-Power gegen EIP-1559, ist das Netzwerk in Gefahr?

Tags:

Von Mister Coinlover-März 11, 2021

Aus Protest gegen die bevorstehende Einführung von EIP-1559 organisieren sich einige Ethereum-Miner, um für 51 Stunden ihre Hash-Power in einen Pool umzuleiten, der gegen 1559 ist.

Einige Ethereum-Miner versuchen, Unterstützung für eine Machtdemonstration zusammenzutrommeln, um ihren Widerstand gegen die bevorstehende Implementierung von EIP-1559 zu zeigen.

Vor dem Hintergrund immer weiter steigender Ethereum-Gebühren will der Ethereum Improvement Proposal (EIP) den bestehenden, auf Ausschreibungen basierenden Gebührenmarkt des Netzwerks durch einen Festpreis- und Burn-Mechanismus ersetzen. Die Implementierung von EIP-1559 ist für den Juli geplant und wird erhebliche Auswirkungen auf die Einnahmen der Miner haben. Einige Analysten schätzen, dass Ethereum-Miner bis zu 50% ihrer Gewinne verlieren könnten. Das ihnen das nicht schmeckt, ist keine Überraschung. Doch könnte das Netzwerk durch eine Bündelung der Hash-Power in Gefahr geraten?

Ethereum-Miner planen 51-stündige Machtdemonstration

Um ihren Widerstand gegen den Vorschlag zu signalisieren, planen einige Ether-Miner nun eine 51-stündige Machtdemonstration für den 1. April. Die betreffenden Miner beabsichtigen, ihre Hash-Rate auf den 1559-gegnerischen Pool, Ethermine, für 51 Stunden am 1. April zu richten. Die Hoffnung dieses Komplotts ist offenbar, mehr als 51% der Hash-Rate zu erreichen. Was für viele nach einer offenen Drohung an das gesamte Netzwerk von Ethereum (ETH) aussieht, soll angeblich einen aufklärenden Zweck dienen, da einige Miner in EIP-1559 die eigentliche Bedrohung für das Netzwerk sehen. Wer der englischen Sprache mächtig ist, kann dem folgenden Video die Erklärung aus der Sicht der ETH-Miner entnehmen.

Sollte es den Minern gelingen, sich derart zu organisieren, dass der Pool über genügend Hash-Power verfügt, könnten sie theoretisch Änderungen am Protokoll des Netzwerks vorzunehmen. Doch offiziell handele es sich hier, wie gesagt, nicht um einen Angriff auf Ethereum. Nach eigener Aussage, gäbe es laut dem Video für Miner „keinen Anreiz“ das zu tun.

Während die Auswirkungen dieses Komplotts noch nicht sicher sind, ist bereits jetzt klar, dass hier noch nicht das letzte Wort gesprochen ist und sich durch die näher rückende Einführung von EIP-1559 der Konflikt zwischen den Minern und dem Rest der Community noch verschärfen könnte.

Das könnte dir auch gefallen