Was ist DeFi

Uncategorized

DeFi als Disrupter: Ein bevorstehender Paradigmen-Wechsel, 3 Gründe warum DeFi-Token besser performen als Bitcoin & warum der Hype gefährlich ist

Von Mister Coinlover-Juni 24, 2020

Decentralized Finance. The next big thing. Doch warum eigentlich? Woher kommt der ganze Hype rundum DeFi und ist er berechtigt?

In diesem Artikel wollen wir DeFi noch einmal etwas näher beleuchten und erklären, warum es tatsächlich the next big thing ist. Wir werden versuchen fundamentale Gründe für die jüngsten signifikanten Kursanstiege bei DeFi-Token zu finden und gleichzeitig davor warnen, warum zu viel Hype auch ganz schnell nach hinten losgehen könnte.

Was damit gemeint ist? Das erfährst du hier und jetzt!

Wie DeFi das bestehende Paradigma auf die Probe stellt

Laut der von Analyse von Ben Thompson hinsichtlich der Akquisition von Plaid durch Visa ist es nur sehr schwer Benutzer eines funktionierenden Netzwerkes dazu zu bewegen, auf ein neues Netzwerk überzugehen. Er erklärt, dass Visa sich inmitten eines mächtigen, vielseitigen Netzwerks zwischen Banken, Händlern und Verbrauchern befindet.

Wenn eine Aufgabe erledigt ist – und Kreditkarten machen ihre Arbeit sehr gut – braucht es eine 10fache Verbesserung, um die Benutzer zu einem Wechsel zu bewegen und in einem dreiseitigen Netzwerk ist dieses 10fache 10^3.

Laut Jonathan Joseph, dem Gründer von Smart Money, wird dadurch ironischerweise bei der Erklärung der eingefahrenen Netzwerkeffekte am Ende deutlich, warum DeFi das bestehende Paradigma völlig umkrempeln könnte.

In der DeFi-Wirtschaft ersetzen die Ethereum-Adressen sowohl SWIFT-Codes als auch Bankkonten. Das DeFi-Ökosystem leitet den Wert, der traditionell dem Visa-Netzwerk und den Banken zufloss, zurück zu den Händlern und Verbrauchern. Dadurch erhalten Händler und Verbraucher bessere Bank- und Finanzdienstleistungen, wodurch in der Theorie Banken zu unnötigen Zwischenhändlern werden.


Ethereum, Visa, ETH, Geld5 Gründe, warum Ethereum & Crypto genau wie Visa eine neue Form von Geld werden können

Erfahre, wie viele Parallelen zwischen Crypto und VISA bestehen und warum Kryptowährungen wie Ethereum (ETH) das neue Geld werden können. 6 Min. Lesezeit


Laut Joseph entspricht allein schon diese simple, aber bahnbrechende Errungenschaft genau der Art von 1.000facher Verbesserung, die scheinbar gut verankerte Netzwerkeffekte zunichte machen kann.

Die Einführung der DeFi-Infrastruktur findet jetzt statt

Keine Gruppe hat sich so lautstark über die Grenzen der SWIFT-Architektur geäußert wie die Zentralbanken der Welt und sie sind nicht gerade dafür bekannt, zu den Verfechtern von Innovationen zu gehören. Viele Zentralbanken arbeiten bereits daran, ihre eigenen digitalen Währungen auszugeben, um mit dieser Liquidität zu konkurrieren.

Aber der Markt wartet nicht auf die Zentralbanken. Ein kritisches, aber frühes Anzeichen dafür, dass der Produktmarkt für DeFi geeignet ist, ist die Tatsache, dass Stablecoins auf Ethereum seit der Korrektur des Covid-Marktes im März um mehr als 100% gestiegen sind. Eine Krise, die laut Joseph weitgehend auf mangelnde Liquidität zurückzuführen ist.

Stablecoin Marktkapitalisierung

Abb.1: Derzeitiges Angebot von Stablecoins. Quelle: CoinMetrics

Was viele an DeFi verwirrt, ist, dass sie glauben, die Einführung von DeFi bedeute die Einführung einer Kryptowährung oder anderer neuer Währungsarten als Tauschmittel, während es in Wirklichkeit die Verwendung jeder Währung als Tauschmittel bedeutet. Immerhin ist das populärste Tauschmittel in der heutigen DeFi-Wirtschaft ein digitaler Platzhalter für den US-Dollar (USD), was die weltweite Dominanz des USD widerspiegelt.

Die dezentralisierte Handelsinfrastruktur (DEX) zeigt ein ähnliches Wachstumsmuster.

Handelsvolumen der DEX

Abb.2: Handelsvolumen der DEX. Quelle: Dune Analytics.

Die Ausgabe von Stablecoin und die Übernahme der DEX-Infrastruktur sind wichtige Vorläufer für die Übernahme der nutzerorientierten Produkte, die heute von DeFi-Startups gebaut werden. Die Liquidität durch die digitalen USD-Platzhalter in Verbindung mit den programmierbaren und zusammensetzbaren Aspekten der DeFi-Protokolle stellt sicher, dass alle anderen programmierbaren Finanzdienstleistungen, die darauf aufgebaut werden, Zugang zu Liquidität haben werden. Das ist die wichtigste Voraussetzung für die allgemeine Einführung von DeFi.

Da die Einführung der Infrastruktur zwar im Gange ist, die direkte Nutzerakzeptanz aber noch nicht gegeben ist, befindet sich DeFi als Ökosystem und Plattform auf der Perez-Kurve noch in der Reifephase.

Hype, Perez Kurve

Abb.3: Die einzelnen Phasen eines Hype Zyklus laut der Perez-Kurve.

Die Perez Kurve beschreibt einen Hype Zyklus und ist nach der Ökonomin Carlota Perez benannt.

3 fundamentale Gründe, für den Hype um DeFi-Tokens

Einem Bericht zufolge, der den Kunden von Delphi Digital zur Verfügung gestellt wurde, haben die Token für beliebte Anwendungen im DeFi-Bereich sowohl kurz- als auch langfristig große Zuwächse verzeichnet. Zum Beispiel hat Aave, eine in London ansässige DeFi-Ausleihplattform, Bitcoin in dieser Woche mit einem Zuwachs von 66,46% gegenüber der vergangenen Woche stark übertroffen. MakerDAO legte in der vergangenen Woche ebenfalls um 25,60% zu.

DeFi-Token Gewinne

Abb.4: Aufführung von DeFi-Token und ihre Performance. Quelle: Delphi Digital.

Auch die Preise für DEX wie Kyber-, Loopring- und Bancor-Token sind zweistellig gestiegen. Obwohl dieses allgemeine Wachstum im DeFi-Raum im Vergleich zum täglichen Handelsvolumen von Bitcoin (BTC) mit einem dünnen Handelsvolumen einhergeht, stellt sich dennoch die Frage, was die Preise dieser Vermögenswerte so stark ansteigen lässt.


Ripple Kurs, XRP KursRipple News: SBI Asia CEO erwartet bis 2021 größere ODL-Expansion, während Ripple und XRP in verschiedene Richtungen aufbrechen

Die neueste Schlagzeile markiert einen Trend positiver Ripple News, welcher im starken Kontrast zum verherrschend Trend beim XRP Kurs steht. 6 Min. Lesezeit


1. Ethereum 2.0. kommt

Ähnlich wie Bitcoin hat sich das Ethereum-Netzwerk mit einigen Skalierbarkeitsproblemen befasst, die das Wachstum von DeFi in hohem Maße beeinflussen können, da die meisten Aktivitäten auf der Ethereum-Blockchain stattfinden.

Der Plan für Ethereum bestand jedoch immer darin, diese Fragen in mehreren Phasen zu behandeln. Ethereum 2.0. ist die nächste Aktualisierung der Kryptowährung und es ist wahrscheinlich die bisher wichtigste.

Die Aktualisierung wird voraussichtlich irgendwann in diesem Sommer beginnen und wie Jon Jordan, der Kommunikationsdirektor von DappRadar, erklärte, wird sie große Auswirkungen auf das gesamte Ethereum-Ökosystem einschließlich des DeFi-Raums haben.

Zwei der Haupthindernisse für eine leichtere Verständlichkeit und Nutzung von DappRadar auf Ethereum sind Gasgebühren und langsame Blockzeiten. Ethereum 2.0 wird diese Probleme grundlegend lösen und dafür sorgen, dass sich die Ethereum-Dapps viel mehr wie die Standard-Web- und Mobilanwendungen anfühlen, an die wir alle gewöhnt sind.

2. Netzwerkaktivität ist auf einem Allzeithoch

Die Interaktion mit dem Ethereum-Netz durch einfache Transaktionen oder Smart Contracts hat in letzter Zeit ein Allzeithoch erreicht. Der Gesamtverbrauch von Gas im Netz ist laut Delphi Digital seit Anfang 2020 gestiegen.

Laut der ETH-Gas Station sind USDT und verschiedene dezentrale Börsen führend, wenn es um den Gasverbrauch geht. Laut einem aktuellen Bericht von Messari haben DEX-Tokens demzufolge die zentralisierten Börsen-Tokens wie Binance (BNB) und Bitfinex (LEO) übertroffen.

Abb.5: DEX-Token übertreffen die zentralisierten Pendants um das Fünffache. Quelle: Messari.

Obwohl der Gasverbrauch auf einem Allzeithoch liegt, ist die Anzahl der Transaktionen nicht so hoch. Dies zeigt, dass DeFi und andere Dapps innerhalb des Ethereum-Netzwerkes in Bezug auf die tatsächliche Nutzung an Zugkraft gewinnen. Eine Zunahme der Anwendungsfälle von DeFi könnte erklären, warum diese Token Preisgewinne verbuchen.

Tatsächlich ist Aave der größte Gewinner in der letzten Woche und hat auch den zweitgrößten Geldbetrag mit 81 Millionen Dollar eingezahlt.

3. Mehr Projekte und Nutzer bei DeFi ist ein positives Signal

Die Daten zeigen, dass der DeFi-Sektor Bitcoin in der letzten Woche und in den letzten drei Monaten deutlich übertroffen hat, selbst als das institutionelle Interesse an BTC ein neues Allzeithoch erreichte.

DeFi-Token werden jedoch auch zu einem immer interessanteren Investitionsvehikel, das Yield Farming durch Kreditvergabe und eine Wertsteigerung bei Kreditanträgen ermöglicht.

Abb.6: Gesamtwert (USD) in DeFi. Quelle: DeFi Pulse.

Laut Evgeny Yurtaev, dem Gründer des Zerion-DeFi-Projekts, scheint DeFi exponentiell zu wachsen. Vor kurzem teilte Jurtajew auf Twitter eine Grafik mit, aus der hervorgeht, dass sich die Zahl der neuen Vermögenswerte im letzten Monat fast verdoppelt hat und zum ersten Mal überhaupt mehr als 1.000 zählt.

Abb.7: Neues DeFi-Assets pro Monat. Quelle: Cointelegraph.

Nicht nur die Gesamtaktivität und die Zahl der Projekte sind gestiegen, auch die Zahl der DeFi-Benutzer hat nach Angaben von Dune Analytics mit fast 600.000 einen neuen Höchststand erreicht.

DeFi Nutzer

Abb.8: DeFi Nutzer. Quelle: Dune Analytics.

„Bitte lasst uns aus DeFi keine neue ICO-Blase machen“

Die wachsende Popularität von DeFi könnte aber auch nach hinten losgehen und dem zukunftsorientierten Sektor schaden. Zumindest fürchtet das Sasha Ivanov, der Gründer der Waves Association. Er rief kürzlich auf Twitter dazu auf, aus DeFi doch bitte keine neue ICO-Blase zu machen.

Er selbst glaubt zwar fest an das Potential von DeFi, ist aber gleichzeitig über den zunehmenden Hype besorgt, der damit verbunden ist und insbesondere einige Kryptowährungen in Zusammenhang mit DeFi in die Höhe schießen lässt. Eines der prominentesten Beispiele hierfür ist aktuell der Compound Kurs, der innerhalb von nur 3 Tagen in seinem Hoch eine Wertsteigerung von 163% zulegen konnte.

Compound Kurs, COMP Kurs

Abb.9: Compound Kurs Verlauf.

Ivanov ist der Meinung, dass DeFi-Netzwerk-Token „eindeutig Gebrauchs-Token sind und eine Mechanik haben, die ihnen eine Bewertung verleiht“. Er merkte jedoch an, dass „die Preisgestaltung manchmal unangemessen sein kann, was zu blasenähnlichen Situationen führen wird“. Ivanov sieht darin eine Gefahr für DeFi.

DeFi ist die Zukunft, aber sie wird jetzt als Teil des Zyklus durch eine Blase kommen, was ihrer langfristigen Entwicklung schaden kann.


Bitcoin, BTCBitcoin kaufen als Langzeit-Investment im Trend – 11,4 Mio. BTC werden geHODLt, während nur 340.000 Menschen aktiv handeln

Bitcoin kaufen als Langzeit-Investment im Trend – 11,4 Mio. BTC werden geHODLt, während nur 340.000 Menschen aktiv handeln 3 Min. Lesezeit


Auch wenn DeFi aufgrund seiner komplexen Struktur für nicht qualifizierte Investoren weniger attraktiv erscheinen mag als ICOs, so wird es wahrscheinlich unter Volatilität und plötzlichen Preisstürzen leiden, fuhr Ivanov fort:

DeFi-Produkte sind ausgefeilter als einfache ICO-Token, was wahrscheinlich den Zustrom nicht qualifizierter Anleger einschränken wird, aber künftige unvermeidliche Volatilität und Preisabstürze können die Perspektiven für eine DeFi-Massenadoption ernsthaft beeinträchtigen, die ansonsten sehr rosig wären.

Für mehr DeFi News & Trading-Gelegenheiten schaue einfach wieder auf Bitcoin-Bude.de vorbei.

Das könnte dir auch gefallen