Bitcoin, BTC, Bitcoin Kurs, BTC Kurs, Bitcoin Preis

Bitcoin, News

Bitcoin News: Laut Milliardär und Trader Novogratz spielt der Makro-Trend BTC in die Hände

Tags: ,

Von Mister Coinlover-April 23, 2020

Die Crypto Community ist der Ansicht, dass Bitcoin für die Art von wirtschaftlichen Umwälzungen geschaffen wurde, welche die Welt seit COVID-19 erfasst haben. Der milliardenschwere Trader Mike Novogratz neigt dazu, dem zuzustimmen und sagte in einem Interview mit CNBC, dass Bitcoin (BTC) genau jetzt vor einem entscheidenden Moment steht.

Novogratz, dessen Anlagestrategien sich sowohl auf ein Makro-Portfolio als auch auf Kryptowährungen erstrecken, findet anekdotische Hinweise darauf, dass die Einführung von Bitcoin (BTC) kurz bevorsteht.

Da wir immer mehr fiskalische Anreize haben, die von der Zentralbank monetarisiert werden, wollen immer mehr Menschen, mit denen ich spreche, etwas mit Knappheit finden.

Novogratz weist auf einige der besten Eigenschaften von Bitcoin hin, die diese Nachfrage beflügeln könnten. Darunter nennt er die Tatsache, dass mehr als 85 % des endlichen Vorkommens durch das Bitcoin Mining bereits abgebaut wurden. Er spricht in diesem Zusammenhang auch das Halving im Mai an. Durch dieses Event wird die Mining Belohnung auf 6,25 BTC halbiert. Dadurch wird ebenfalls „die Inflationsrate um die Hälfte gesenkt“, so der Trader.

Die Wirtschaftskrise wird Bitcoin (BTC) die Zeit erkaufen, die es braucht

Der Einbruch des Ölpreises in dieser Woche, bei dem der Preis pro Barrel signifikant gefallen ist, hatte seine spürbaren Folgen hinterlassen. Öl und seine Bedeutung als Wertaufbewahrungsmittel ist geschwächt. Bitcoin hat es hingegen eine weitere Gelegenheit gegeben, zu glänzen. Offenbar hat Novogratz, ehemaliger Makro-Hedgefonds-Manager bei der Fortress Investment Group, diese Marktdynamik schon einmal erlebt.

Wenn die großen Märkte zusammenbrechen und die Ölmärkte [Montag] mit einem Handel von minus 40 Dollar und [Dienstag] mit dem Zusammenbruch des Juni-Kontrakts und der Hyper-Volatilität zusammenbrechen, dann sendet das die Botschaft aus, dass etwas nicht stimmt… Mein Gefühl sagt mir, dass der Aktien- und der Rohölmarkt für eine Weile schwerfällig handeln wird.

Er ist long Gold, besitzt einen Haufen Bitcoin (BTC) und hat in den letzten Tagen Leerverkäufe von Aktien getätigt. Obwohl er keine neuen Tiefststände im S&P 500 vorhersagt, macht er deutlich, dass dadurch noch lange nicht alles in Ordnung sei. Die Volatilität wird so lange anhalten, bis sich die Wirtschaft wieder normalisiert hat. Das wird laut Novogratz frühestens in sechs Monaten der Fall sein.

Die Wirtschaft stinkt und sie wird noch eine Weile stinken.

Doch genau das könnte Bitcoin (BTC) die Zeit geben, sich zu bewähren. Sollte die gesamte Wirtschaft tatsächlich noch eine längere Zeit ins Wanken geraten, könnte dies der Nummer 1 der Kryptowährung die Zeit erkaufen, die sie braucht, um sich vom restlichen Markt abzukoppeln. In einem solchen Fall wäre die Korrelation zwischen dem Bitcoin Kurs zum restlichen Markt gelöst. BTC könnte so zu einer beliebten Möglichkeit für eine Portfolio-Diversifikation werden.

Diese Meinung teilt der Makro-Trader offensichtlich auch. So sagt er in dem Interview:

Mein Gefühl sagt mir, dass Sie in Bitcoin den Rückenwind der Makroökonomie und den Rückenwind der Adoption haben wird.

Den gesamtem Beitrag von CNBC mit Mike Novogratz kannst du dir hier ansehen:

Für mehr Bitcoin News & Trading-Gelegenheiten schaue einfach wieder auf Bitcoin-Bude.de vorbei.