Shiba Inu Coin, SHIB Coin

News

Shiba Inu News: Die Shiba Inu Coin erhält ihr eigenes Metaverse und noch einiges mehr

Von Mister Coinlover-April 1, 2022

Herzlich Willkommen zu einer geballten Ladung an Shiba Inu News. Heute und hier gibt es nämlich einiges über die beliebte Shiba Inu Coin mit dem Ticker SHIB zu berichten. Denn genau wie die Macher hinter den Bored Ape Yacht Club NFTs gab das Team der Meme-Coin seine Pläne für ein eigenes Metaverse bekannt.

Doch das waren bei Weitem noch nicht alle Überraschungen, die das Jahr 2022 für die Shiba Inu Coin bereit hält. Allerdings stoßen diese Pläne auch nicht nur auf Begeisterung.

Mehr soll aber an dieser Stelle gar nicht verraten werden, denn alles Weitere erfährst du hier und jetzt!


Bock auf mehr Insights vom Kryptomarkt?

Dann abonniere jetzt unseren kostenlosen monatlichen Newsletter!

Jetzt abonnieren

Klicke hier für die Leseprobe


Die Shiba Inu Coin bekommt ihr eigenes Metaverse

In einem Blog-Post vom 30. März hat das Shiba Inu-Team pikante Details über sein viel diskutiertes Metaverse-Projekt namens “SHIB: The Metaverse” verraten.

Wie wir auf Bitcoin-Bude bereits im November berichtet haben, hatten die Entwickler hinter der Shiba Inu Coin bereits eine Partnerschaft mit einem etablierten Game-Studio geknüpft. Die ehrgeizige Metaverse-Initiative wurde später Anfang Februar angekündigt, um mit anderen Metaverse Projekten wie Decentraland zu konkurrieren.

Das Metaverse von Shiba Inu wird aus mehr als 100.000 Grundstücksflächen bestehen. Diese Grundstücke werden in Phasen freigeschaltet. Während der Einführungsphase wird das Team 36.431 Grundstücke freischalten, die in den vier Stufen Silver Fur, Gold Tail, Platinum Paw und Diamond Teeth unterteilt sind.

Das Team ließ verkünden, dass es einen neutralen Token für die Preisgestaltung wählen wird. Entsprechend werden die Preise für Grundstücke im Shiba Inu Metaverse von 0,2 ETH bis 1 ETH reichen. Der genaue Preis wird abhängig von der Klasse des Grundstücks sein.

Laut dem Team hinter der Shiba Inu Coin soll der Kauf von Land eine Möglichkeit sein, passives Einkommen zu generieren und Belohnungen zu erhalten. Einige der Privilegien, die von Landbesitzern freigeschaltet werden können, sollen in naher Zukunft noch bekannt gegeben werden.

Das Jahr 2022 hält weitere Shiba Inu News bereit

Allerdings war das noch nicht alles an Shiba Inu News. Denn neben dem SHIB Metaverse soll das Jahr 2022 noch einige weitere Überraschungen parat haben. Dazu sollen laut einem Tweet Shibarium, eine neue Implementierung eines Layer 2 und SHI der zukünftige Stablecoin für das Shiba Inu Ökosystem gehören.


bitcoin hack, hacker, ethereum hackLies auch folgende Krypto News: Die Ronin Bridge wurde Opfer des wohl größten Krypto-Hacks in der Geschichte. Betroffen sind vor allem die Axie Herausgeber und DAO.

Jetzt lesen


In dem besagten Blog-Beitrag zu diesem Thema schrieb das Team hinter der Shiba Inu Coin:

Während unser Ökosystem (SHIB, LEASH und BONE) weiter wächst und sich entwickelt, soll das Jahr 2022 ein Jahr voller Überraschungen werden. Dazu gehören neue Implementierungen wie Shibarium, das ein Layer 2 sein wird auf dem SHIB: The Metaverse entwickelt wird. Ebenfalls dazu gehört SHI, der Shiba Ecosystem Stablecoin, der neue Investitionsmöglichkeiten durch das System eröffnen wird, das Shib derzeit entwickelt. Aber das ist noch nicht alles.

In einem im Februar erschienenen Medium-Blogbeitrag hat Unification Foundation, ein Anbieter von Blockchain-Lösungen für Unternehmen, angekündigt, dass ein öffentliches Testnetz von Shibarium, “sehr bald” veröffentlicht werden wird. Die zweite Version des privaten Testnetzes von Shibarium wurde damals bereits gestartet.

Dogecoin Mitbegründer nennt das SHIB Metaverse Geldmacherei

Unter den mittlerweile drei Millionen Twitter-Anhängern der Shiba Inu Coin befinden sich allerdings nicht nur Fans der Meme-Coin. Ein Paradebeispiel dafür ist Dogecoin Mitbegründer Billy Markus.

Er hat sich nämlich in einer Reihe von kürzlich veröffentlichten Tweets über das Metaverse-Projekt der Shiba Inu Coin lustig gemacht. Laut ihm ist das Metaverse-Projekt nur eine Geldmacherei der Entwickler. Er schätzt, dass sie durch den Verkauf von “gefälschtem Land” möglicherweise 300 Millionen US-Dollar einnehmen könnten.

Der Dogecoin Mitbegründer kritisierte zudem die Entscheidung des Teams, den Verkauf des virtuellen Lands in Ether (ETH) abzuhalten. Genauer twitterte er:

Wie kann ein zufälliges Metaverse und der Verkauf von gefälschtem Land mit Ethereum einen zusätzlichen Nutzen für ihr Projekt bringen?

Zudem warnte er auch davor, dass die Wertpapieraufsichtsbehörden mit dem Plan des Teams Landbesitzern ein passives Einkommen zu ermöglichen, nicht einverstanden sein könnten.

Die Aussagen des Dogecoin Mitbegründers sollte jeder sicherlich mit Vorsicht genießen. Der Mann ist bekanntermaßen kein großer Fan von dem DOGE Rivalen. Allerdings ist nicht von der Hand zu weisen, dass der Verkauf von virtuellem Land aufgrund des allgemeinen Hypes rundum das Metaverse oft als lukrative Verdienstmöglichkeit angesehen wird. Entsprechend sollte jeder Investor genauestens prüfen, wie viel Sinn die Investition am Ende des Tages macht.

Allerdings ist das allgemein ein recht guter Hinweis.


ApeCoin & das Bored Ape Yacht Club MetaverseLies auch folgende Metaverse News: Erfahre alles über das neue Metaverse des Bored Ape Yacht Clubs und die Pläne von Yugo Labs für die Zukunft.

Jetzt lesen


Lasse dir unsere Analysen & Prognosen und Krypto News direkt auf dein Smartphone schicken. Tritt jetzt unserem Channel auf Telegram bei.

Das könnte dir auch gefallen