aufgestapelte XLM Münzen mit Stellar Lumen Logo

News, Stellar

Hintergründe der XLM Kurs Explosion um 226% und wie es von hier aus weiter geht

Tags:

Von Mister Coinlover-Januar 10, 2021

Der XLM Kurs ist diese Woche regelrecht explodiert und allgemein scheint es so, dass Stellar als potentieller Ripple (XRP) Konkurrent von der großen Unsicherheit aufgrund des aktuellen SEC-Verfahrens gegen den sogenannten „Banken-Coin“ profitiert.

Der XLM Kurs hatte eine wirklich starke Woche und feierte einen zwischenzeitlichen Preisanstieg von 226,54% auf einen gehandelten Höchstpreis von gut 0,42$ pro Token. Seitdem konsolidiert der Kurs.

Eine ähnliche Preisbewegung können wir beim XLM Kurs auf dem Chart Ende November 2020 erkennen. Zu diesem Zeitpunkt schnellte der Preis bei der nativen Kryptowährung von Stellar Lumen ebenfalls schlagartig um 176% in die Höhe, bevor es bis zum letzten Ausbruch konsolidierte und seinen Boden bei 12,5 US-Cents fand. Dies entsprach einer Korrektur von 45,44% zum damaligen Höchstpreis.

XML Kurs Chart (Stand 10. Januar 21) zeigt Wimpelformation auf dem 1H-Chart

Wir erwarten in den kommenden Tagen oder sogar Wochen eine ähnlich stark ausgeprägte Korrektur. Diese könnte den XLM Kurs zurück auf den ehemaligen Widerstand bei rund 0,20$ führen. Dies würde einer Korrektur von 49,56% entsprechen, also einem ähnlichen Ausmaß wie im Dezember’20. Auf diesem Preisniveau könnte der Preis die nötige Unterstützung finden, um seinen übergeordneten Aufwärtstrend fortzuführen. Das wäre naheliegend, da sich

  1. der XLM Kurs nach wie vor in einem Aufwärtstrend befindet und
  2. ehemalige Widerstände sich darin oft zu Unterstützungen umwandeln.

Hintergrund zum XLM Kurs Pump

Stellar Lumen (XLM) hat in dieser Woche einen Schub in Form einer hochkarätigen Partnerschaft mit der Regierung der Ukraine erhalten. Im Rahmen dieser Partnerschaft soll Stellar den dortigen Gesetzgebern bei der Digitalisierung der nationalen Fiat-Währung, der Griwna, helfen.

Aktuell ist noch unklar, inwieweit die native Kryptowährung XLM in dieser Partnerschaft tatsächlich zum Einsatz kommt. Stellar-Führungskräfte haben allerdings bestätigt, dass das Zahlungssystem ein wichtiger Teil des Deals sein wird. Denelle Dixon, CEO und Executive Director der Stellar Development Foundation, schrieb in einer Pressemitteilung:

Wir freuen uns darauf, mit dem Ministerium und anderen Akteuren zusammenzuarbeiten, um die Griwna zu digitalisieren, den Menschen und Unternehmen in der Ukraine Stellar-basierte Werkzeuge und Dienstleistungen zu bringen und Unternehmen im Stellar-Ökosystem neue Partnerschaftsmöglichkeiten in der Ukraine zu eröffnen.

Sollte Stellar für XLM im Umfang dieser Partnerschaft tatsächlich einen sinnvollen Anwendungsfall finden, dann wäre bei Bekanntgabe dieser Neuigkeit zweifelsohne mit der nächsten grünen Kerze für den XLM Kurs zu rechnen. Bis dahin sollte aber erst einmal Ausschau nach einem möglichen Boden für die aktuelle Korrektur gehalten werden.

Hinzukommt, dass Ripple und damit der XRP Kurs stark unter dem anstehenden Gerichtsverfahren leidet, in welchem die SEC das Unternehmen bezichtigt, dass es sich bei XRP als Wertpapier handelt. Im Zuge der Vorwürfe haben viele Börsen konservativ reagiert und die native Kryptowährung von Ripple aus ihrem Angebot gestrichen. Ein Umstand, der Stellar mit Sicherheit ebenfalls in die Karten spielt.

Das könnte dir auch gefallen