Was ist Bitcoin Mining

Analysen & Prognosen, Bitcoin, Bitcoin Kurs, News

Bitcoin Miner Treffen, angeführt durch Elon Musk, verleiht BTC Kurs neues Leben

Tags:

Von Mister Coinlover-Mai 25, 2021

Nordamerikas Bitcoin Mining Industrie scheint sich in Richtung größerer ökologischer Nachhaltigkeit zu bewegen, nachdem der CEO von MicroStrategy, Michael Saylor, ein erfolgreiches Treffen zwischen Elon Musk und mehreren prominenten Namen der Industrie vermittelt hat.

Sowohl Saylor als auch Musk gaben am Montag bekannt, dass nach den hochrangigen Gesprächen der Bitcoin Mining Council gegründet worden ist. Der Rat setzt sich aus mehreren Branchenführern zusammen, darunter Argos Blockchain, Blockcap, Galaxy Digital, Hive Blockchain, Hut 8 Mining, Marathon Digital und Riot Blockchain. Saylor twitterte am Montag, dass sie alle sich darauf geeinigt haben, „die Transparenz der Energienutzung zu fördern [und] Nachhaltigkeitsinitiativen weltweit zu beschleunigen“.

Saylor wies auch darauf hin, dass die neue Industriegruppe sich verpflichtet hat, weitreichende Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Ziele bezüglich des Bitcoin Minings zu verfolgen, sowie den Markt darüber aufzuklären, wie der Mining-Prozess funktioniert.

Musk, der als erster über die Diskussionen twitterte, sagte:

Habe mit nordamerikanischen Bitcoin-Minern gesprochen. Sie haben sich verpflichtet, den aktuellen und geplanten Verbrauch von erneuerbaren Energien zu veröffentlichen und die Miner WW zu bitten, dies zu tun. Potentiell vielversprechend.

Bekommt das Bitcoin Mining seine eigene OPEC?

Doch während die Initiative den grünen Daumen aufgedrückt bekommen hat und sich auf den ersten Blick wie eine positive Bitcoin News liest, welche die zuletzt gestreuten Zweifel wieder zerstreuen soll, haben einige ihre Bedenken geäußert.

In den Stunden seit Musk und Saylor das Treffen am Montag auf Twitter enthüllt haben, haben hartgesottene Bitcoin-Veteranen es mit dem kontroversen und letztlich erfolglosen New Yorker Abkommen von 2017 verglichen. Dieses Treffen von Startup-Führungskräften hinter verschlossenen Türen war ein wichtiger Flammpunkt in einer höchst erbitterten Debatte darüber, wie das Bitcoin-Netzwerk am besten skaliert werden kann und wurde weithin als feindlich gegenüber dem Ethos der Führungslosigkeit von Bitcoin angesehen.

Wie damals stellen viele Nutzer in Frage, wie eine kleine Gruppe von Unternehmen und zwei charismatische Galionsfiguren behaupten können, eine globale Gemeinschaft zu leiten, in der, vom Design her, niemand das Sagen hat.

Marty Bent, Mitbegründer von Great American Mining, schrieb in seinem Newsletter am Montag:

Es ist extrem besorgniserregend, dass diese Gruppe von Bitcoinern ohne jegliches Selbstbewusstsein in dieses ‚Meeting‘ gegangen ist. Erinnern sie sich nicht an das letzte Mal, als es ein Treffen hinter verschlossenen Türen gab, an dem Branchenvertreter teilnahmen, die versuchten, im Namen einer ganzen Branche zu sprechen? Was dachten sie, wie das ausgehen würde? Die Hybris ist verblüffend.

Der CEO von Argo Blockchain Peter Wall nahm ebenfalls an dem Treffen teil. Er sagte, solche Bedenken seien in diesem Fall unbegründet. Er scherzte:

Das ist nicht der Anfang der OPEC. Die Gruppe ist eine Möglichkeit, zusammenzukommen und zu diskutieren. Wir sind alle unabhängige, dezentralisierte Miner, die eine freiwillige Gruppe gebildet haben, um die Industrie und sich gegenseitig zu beeinflussen.

Er fügte hinzu, dass die Gruppe nicht exklusiv sei, obwohl sie immer noch Mechanismen ausarbeitet, damit andere Mining-Betriebe beitreten können.

Der Chart gewährt den Blick durch Schall und Rauch

Lassen wir noch einmal Revue passieren, was sich die in den letzten Tagen ereignet hat.

Der Bitcoin Kurs ist in eine heftige Korrektur übergegangen. Für viele war der kritische Tweet von Elon Musk aufgrund der Umweltbelastung, verursacht durch das Bitcoin Mining, der Auslöser dafür. Nun präsentieren die Medien, dass Elon Musk selbst Teil der Lösung für dieses Problem wird, auf welches er scheinbar erst vor ein paar Tagen „wie aus dem Nichts“ gestoßen ist. Doch nun wird das Problem angegangen, indem eine „grüne Bitcoin Mining“ Initiative gegründet wird.

Aha.

Nun lass uns einen Blick darauf werfen, was tatsächlich passiert ist und wo wir uns aller Wahrscheinlichkeit nach im Markt aktuell befinden.

In unserer letzten Bitcoin Kurs Analyse haben wir erklärt, dass sich deutliche Hinweise für den Trendwechsel schon lange auf dem Chart abgezeichnet hatten, weit bevor Elon seinen berühmt berüchtigten Tweet verfasst hat. Der Bitcoin Kurs wurde systematisch nach oben getrieben und durchlief eine längere Distributionsphase, in welche große Player am Markt ihre BTC veräußert haben. Diese hatten sie bereits im Dezember 2018 bis Mai 2019 BTC vorrangig in der Range zwischen 3.200$ und 5.500$ akkumuliert und nun zu Premium-Preisen veräußert.

Unserer Leserschaft auf Telegram machen wir allerdings seit einigen Tagen darauf aufmerksam, dass der Bitcoin Kurs aktuell eine kleine Akkumulationsphase durchlaufen könnte, welche zumindest kurzfristig zu einem erneuten Trendwechsel führen würde.

Bitcoin Kurs in einer kurzfristigen Akkumulationsphase

Abb.1: BTC/USDT auf dem 1-Stunden Chart. Quelle: Tradingview

Zeitgleich wurde die News um diese neueste Initiative, angeführt durch Elon Musk, veröffentlicht. Doch während der Markt das, nach dem letzten Shakeout (Spring) zu erwartende, Zeichen der Stärke (= Sign of Strength – SOS) zeigte, ist ein merklicher Anstieg im Volumen aktuell noch nicht zu verzeichnen. Die erste große Hürde wird es sein, die 42.000$ erfolgreich zu durchbrechen und diese Aufwärtsbewegung sollte in jedem Fall mit einem Anstieg im Volumen stattfinden.

Der Punkt ist allerdings, dass dir das zeigen soll, dass dieser Markt nicht durch News getrieben wird, wie die meisten vermuten. Vielmehr sollte sich der Beobachter des Marktes auf das konzentrieren, was sich auf dem Chart abspielt. News werden in der Regel erst im Nachhinein als Begründung für das herangezogen, was sich auf dem Chart bereits abgespielt hat. Sie sind oftmals ein Mittel der Beeinflussen, um die breite Masse in eine bestimmte Richtung zu bewegen, nachdem das Smart Money sich bereits am Markt positioniert hat. Wer also nicht immer einen Schritt zu spät sein möchte, der sollte sich ernsthaft mit der technischen Chartanalyse auseinandersetzen. Alternativ versuchen wir euch natürlich auf Bitcoin-Bude.de und auf unseren Social-Media Kanälen mit den wichtigsten Neuigkeiten und Analysen zu versorgen.

Lies jetzt: Chartanalyse: Warum die Technische Analyse der Charts sinnvoll ist & ihre Kritikpunkte

Das könnte dir auch gefallen