Anthony Hopkins, NFT

News

NFTs erobern die Filmindustrie: Anthony Hopkins neuer Film wird als NFT verkauft

Tags:

Von Mister Coinlover-Juli 8, 2021

Der neue Film von Oscar-Preisträger Anthony Hopkins wird auf einer aufstrebenden Plattform für NFT-Filme mit dem Namen „Vuele“ verkauft werden.

Der 83-jährige Hopkins hat eine gefeierte Karriere hinter sich, gewann zwei Oscars, zwei Emmys und spielte in namhaften Filmen wie „Das Schweigen der Lämmer“ mit.

Sein neuester Streifen heißt „Zero Contact“ und wurde von der unabhängigen Filmfinanzierungs- und Produktionsfirma Enderby Entertainment produziert.

Laut Enderby folgt die Geschichte fünf Charakteren aus der ganzen Welt, die nur durch ihre Hingabe an den Tech-Titan Finley Hart (Hopkins) verbunden sind.

Die fünf Charaktere entdecken eine geheime Erfindung des Tech-Titanen und arbeiten zusammen, um sie abzuschalten, da sie entweder die Lösung für die Probleme der Menschheit oder das Ende des Lebens auf der Erde bietet.

Zero Contact wurde während der ersten Wellen der globalen Pandemie im Jahr 2020 in 17 verschiedenen Gebieten ferngesteuert produziert. Die Produktion verließ sich dabei stark auf den Einsatz von Zoom, um Szenen zu drehen. Das Drehbuch stammt von Cam Cannon und soll etwa Ende Juli bis Anfang August auf Vuele erscheinen.

Produzent und Regisseur Rick Dugdale von Enderby beschrieb das Ganze mit den Worten:

Alles an diesem Film ist unkonventionell, von der Art, wie wir ihn mit Zoom und Remote-Produktion gedreht haben, bis hin zum Vertrieb.

NFTs sollen vor Film-Piraterie schützen

Warum erzählen wir das Ganze? Wollen wir etwa unsere Reichweite auf Liebhaber von guten Filmen und Popcorn ausweiten? Gegen letzteres haben wir zwar nichts einzuwenden, doch ist das nicht unser Anliegen.

Was den neuen Film von Anthony Hopkins für uns so interessant macht, ist die Tatsache, dass sein Vertrieb aus bis zu fünf NFT-Drops auf Vuele bestehen wird. Jedes NFT soll zudem noch festzulegende Extras des Film enthalten, die sich von einander unterscheiden, was jedes NFT einzigartig machen soll.

Laut Rick Dugdale hat sich Enderby für diesen, wie wir finden, sehr coolen Schritt entschieden, da es die zugrundeliegende Technologie es dem Unternehmen ermöglicht, eine nachweisbare Knappheit der Anzahl an Kopien des Films zu schaffen und vor Film-Piraterie zu schützen.

NFTs und Kryptowährungen erobern die Filmindustrie

Der Vuele-Marktplatz konzentriert sich auf den Filmvertrieb und das Anschauen von Filmen. Benutzer der Plattform können Inhalte in Krypto- oder Fiat-Währung kaufen. Zero Contact scheint aber noch das einzige Projekt seiner Art zu sein, das zu diesem Zeitpunkt angekündigt wurde.

Auf welcher Blockchain das Unternehmen, beziehungsweise sein Marktplatz aufbaut, ist nicht bekannt.

In jedem Fall aber ist dies ein Paradebeispiel dafür, dass es einen wachsenden Trend von Film- und Fernsehproduktionen gibt, die entweder Blockchain-Technologie nutzen oder sich auf eine Crypto-Narrative konzentrieren. Des Weiteren ist es einmal mehr ein unglaublicher Anwendungsfall von NFTs.

Das könnte dir auch gefallen