EURB kommt auf Stellar

News, Stellar

Geschichtsträchtige Deutsche Bank nutzt Stellar, um den ersten Euro-gestützten Stablecoin EURB zu emittieren

Tags: ,

Von Mister Coinlover-Dezember 12, 2020

Eine der ältesten Banken Deutschlands gab bekannt, dass sie sich für das Stellar-Netzwerk entschieden hat, um einen Euro-gestützten Stablecoin zu emittieren.

Laut einer offiziellen Ankündigung am Mittwoch sagte das Bankhaus von der Heydt (BVDH), dass es diese Woche den EURB-Stablecoin auf dem Stellar-Netzwerk starten wird. Die Entwicklung ist das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen der Bank und Bitbond. Bitbond ist ein deutsches Startup, das reale Vermögenswerte tokenisiert und Krypto-Verwahrungsdienstleistungen anbietet.

Stablecoins sind regulierte, unregulierte oder algorithmische Kryptowährung, die 1:1 mit einer beliebigen Fiat-Währung unterlegt ist. Sie machen zusammen jeden Tag Milliarden von Dollar an Volumen auf dem Kryptomarkt aus und werden unter anderem für den Handel, grenzüberschreitende Überweisungen, DeFi-Renditen und Arbitrage verwendet.

Stellar soll EURB  ein Zuhause geben

Der EURB-Stablecoin ist laut der Mitteilung der erste Stablecoin, der direkt von einem Bankinstitut auf Stellar ausgegeben wird und einer der ersten seiner Art auf dem Kryptomarkt. Die Stellar Development Foundation, welche als Non-Profit-Organisation die Entwicklung und das Wachstum von Stellar unterstützt, soll sich sowohl mit Bitbond beraten als auch an der Entwicklung von EURB beteiligt haben.

BVDH, das seit 1754 in Betrieb ist, hat sich historisch darauf konzentriert, institutionelle Kunden bei verbriefungsbezogenen Transaktionen zu bedienen. Sie hat die Blockchain-Technologie und Kryptowährungen erforscht, um das Verbriefungsgeschäft effizienter zu gestalten und ist zu diesem Zweck eine Partnerschaft mit Bitbond eingegangen.

Nach dem heutigen Start können sowohl BVDH-Kunden als auch Drittentwickler von Finanzanwendungen die EURB wählen, um digitale Asset-Transfers auf der Blockchain abzuwickeln, was sie zu einer weiteren Option neben aktuellen Produkten wie USDC und Tether macht.

TradFi trifft Krypto trifft DeFi

Denelle Dixon, CEO und Executive Director der Stellar Development Foundation, sagte, der Schritt sei ein Beweis dafür, wie traditionelles Banking und Blockchain zusammenarbeiten können, indem sie eine der ältesten Banken Europas mit einem FinTech-Startup zusammenbringt, um aufregende Innovationen im Bereich der digitalen Währung zu liefern. Sie fügte hinzu:

Ein qualitativ hochwertiges, von einer Bank ausgegebenes Euro-Asset auf Stellar ist für unsere Nutzer und Baumeister in unserem Netzwerk von Bedeutung und treibt eine neue Welle von Finanzinnovationen an, die von Stellar-basierten Apps sofort genutzt werden können.

Kommt der aufkeimende DeFi-Markt also bald in das EURB-Ökosystem? Möglicherweise. BVDH kann nun voll und ganz „neue Möglichkeiten“ für Bankkunden kreieren, die „tokenisierte finanzielle Vermögenswerte mit einer vollständigen on-chain-Abwicklung,“ ausgeben wollen und öffnet damit die Türen für eine weit verbreitete Adoption und einer Bandbreite an neuen Anwendungsfälle.

Das könnte dir auch gefallen