Was ist ein Diamanten-Top

Chartmuster, Handel

Diamanten-Tops: So kannst du die Spreu vom Weizen trennen

Tags:

Von Mister Coinlover-März 4, 2021

Diamanten-Tops haben eine recht hohe Fehlerquote, doch durch die richtige Trading-Strategie lässt sich das Handelsergebnis deutlich verbessern.

Übersicht

Art:

  • Umkehrmuster

Fehlerquote:

  • 25%

Erreichung des Mindestkursziels:

  • 79%

Performance:

  • durchschnittl. 22%
  • wahrscheinlichste 20%

Ein Diamanten-Top gilt als bearisches Chartmuster und Umkehrformation. Das heißt, dass bei einer erfolgreichen Formation mit einem Ausbruch nach unten zu rechnen ist. Doch hier sollte nicht jedes Exemplar zwingend gehandelt werden.

In diesem Artikel werden wir dir deswegen verraten, welche Eigenschaften diese Chartformation erfüllen muss, wie zuverlässig sie ist und mit welcher Strategie du sie am profitabelsten handeln kannst. Fangen wir also an und werfen einen Blick darauf, wie wir bei Diamanten-Tops die Spreu vom Weizen trennen können.

Die statistischen Auswertungen der hier behandelten Chartformation stammen aus der Enzyklopädie der Chartmuster von Thomas N. Bulkowski. Dieses Buch ist ein mächtiges Werkzeug für jeden ambitionierten Trader und basiert ausschließlich auf Daten.


Investieren Sie in Aktien mit 0% Provision

Eröffnen Sie ein kostenloses Aktieninvestitionskonto auf eToro — und befreien Sie sich von Provisionen.

Mehr erfahren


So identifizierst du Diamanten-Tops

Bei Diamanten-Tops zeigt der Kurstrend in der Regel nach oben. Sie können sich allerdings auch in anderen Bereichen des Kursspektrums bilden. In solchen Fällen muss diese Formation von ihrem bullischen Pendant der Diamanten-Bodenbildung unterschieden werden. Die klassische Diamantenform entsteht durch immer höhere Hochs und tiefere Tiefs, gefolgt von tieferen Hochs und höheren Tiefs. Die Ausbildung muss dabei nicht symmetrisch sein. Abb.1 zeigt beispielhaft, wie das Ganze auf dem Chart typischerweise aussieht.

Chartmuster, Diamanten-Top

Abb.1: Beispielhafter Verlauf eines Diamanten-Tops

Das Volumen ist während der Formationsausbildung rückläufig. Es steigt in der Regel beim Ausbruch an und bleibt auch in den Folgetagen des Ausbruches hoch. Bei Diamanten-Tops handelt es sich um kurzfristige Trendwenden. Das heißt, ihre Formationsausbildung dauert normalerweise weniger als 3 Monate.

Zur Kapitelübersicht: Diamanten-Tops zurückspringen


Sichern Sie sich ihren 60$ Willkommensbonus

Handeln Sie auf Bybit, der sichersten, schnellsten und benutzerfreundlichsten Bitcoin- und Ethereum-Handelsplattform.

Jetzt registrieren


Die richtige Trading-Strategie bei einem Diamanten-Top

Nachdem wir geklärt haben, woran du ein Diamanten-Top erkennen kannst, machen wir uns an das Eingemachte und sprechen über eine mögliche Trading-Strategie für diese Chartformation.

Das Mindestkursziel wird bestimmt, indem die Formationshöhe errechnet wird. Ermittle hierzu den Abstand zwischen dem tiefsten Punkt der Formation (A) und ihrem höchsten Punkt (B). Der Abstand wird bei Diamanten-Tops am Ausbruchspunkt hinzuaddiert, um das Mindestkursziel (C) zu erhalten. Abb.2 zeigt, eine solche Abmessung und Bestimmung des Mindestkursziels.

Berechnung des Mindestkursziels bei einem Diamanten-Top

Abb.2: So berechnest du das Mindestkursziel

Bei Diamanten-Tops wird dieses Mindestkursziel in 79% der Fälle erreicht, was ein ziemlich guter Wert ist. Das Problem ist hier eher die Fehlerquote von 25%, die über dem gewünschten Bereich liegt. Aber immerhin verhalten sich 3 von 4 Muster so, wie man es von ihnen erwartet. Trotzdem sollte vor dem Eingehen einer Position das Risiko-Verlustverhältnis durch naheliegende Unterstützungs- und Widerstandslinien ermittelt werden, um seine Ergebnisse zu verbessern.

Pullbacks treten in 59% der Fälle auf und bieten dadurch oft eine verspätete Einstiegsmöglichkeit nach dem Ausbruch. Der durchschnitte Kursrückgang liegt bei 21%, während der wahrscheinlichste 20% ist.

Merke:
Durch die recht hohe Fehlerquote sollte vor dem Eingehen einer Short-Position auf ein gesundes Gewinn- und Verlustverhältnis geachtet werden, um seine Trading-Ergebnisse zu verbessern. Hierzu sollten signifikanten Widerstands- und Unterstützungslinien identifiziert und ihr Abstand zum Ausbruchspunkt in ein Verhältnis zueinander gestellt werden. Stimmt das Verhältnis nicht, lasse diese Chartformation lieber links liegen und widme dich profitableren Handelsgelegenheiten.

Das könnte dir auch gefallen