Cardano, ADA

Cardano, News

Cardano will mit weiterem Regierungsdeal 1.000.000 Nutzer gewinnen

Tags:

Von Mister Coinlover-Juni 26, 2021

Cardano befindet sich aktuell in einem frühen Stadium einer potentiellen Partnerschaft mit einer weiteren Regierung. Doch um welches Land handelt es sich dabei?

Ende April verkündete Cardano’s IOHK bedeutende Partnerschaften mit den Regierungen von Äthiopien und Tansania. Laut dem Director of African Operations, John O’Connor, ist nun ein weiterer wichtiger Deal in der Mache. Wie in Tansania wird es sich dabei um eine Kooperation zwischen einer lokalen Regierung und dem privaten Sektor handeln, wobei Cardano’s Technologie als Brücke dienen soll.

Obwohl O’Connor über die Einzelheiten des neuen Abkommens schweigt, ließ er durchblicken, dass es sich auf Zahlungen und Open Finance bezieht.


Handel den Cardano-Token ADA auf eToro

Eröffnen Sie ein kostenloses Handelskonto auf eToro, um von den Vorteilen der weltweit größten Social Trading Plattform zu profitieren.

Mehr erfahren


1 Millionen weitere Benutzer für das Cardano-Netzwerk

Anfang dieses Monats twitterte O’Connor darüber, dass weitere 1 Million Benutzer für das Cardano-Ökosystem gewonnen werden sollen.

Details über die potentielle Partnerschaft ließ er sich allerdings nicht entlocken. Er selbst halte es nach eigener Aussage für eine schlechte Idee über noch ungelegte Eier zu reden, solange die Verträge nicht unterschrieben seien.

Allerdings erwähnte O’Connor den bevorstehenden Rollout von Alonzo Smart Contracts und wie dieser Deal diese Funktion nutzen wird. Dabei soll es vor allem um Mikrokredite und besicherte Kredite gehen.

Was ich allerdings sagen möchte, ist, dass wir mit der Einführung von Smart Contracts sehr, sehr, sehr daran interessiert sind, sicherzustellen, dass wir das richtige Werkzeug für Anwendungen für Überweisungen und Anwendungen rund um Open Finance bauen.

O’Connor verriet zudem, dass sie sich hier noch in einer frühen Phase befinden. Die praktische Seite des Deals sei (in gewohnter Cardano-Montur) noch in der Forschungsphase.

Ein großer Teil meines Geschäftsflusses dreht sich darum, sicherzustellen, dass wir diese Anbieter und diese Branchen verstehen, indem wir mit erstklassigen Markenpartnern zusammenarbeiten, mit denen wir ein Pilotprojekt durchführen können, um zu lernen, was der Cardano-Lösung im Moment fehlt, und um es einzubauen.

Um welches Land es sich hierbei handelt, bleibt aktuell noch Gegenstand wilder Spekulationen. Nichtsdestotrotz klingt die Nachricht zweifellos nach einem weiteren wichtigen Schritt, um Cardano als globales Blockchain-Netzwerk auszubauen.

Doch auch hier scheint das Projekt noch in einer sehr frühen Phase zu stecken, während die Crypto-Community mit Spannung die Einführung der Smart Contracts auf der Cardano-Blockchain erwartet.

Auch wenn Cardano dafür bekannt ist, sehr vorsichtige Schritte nach vorne zu wagen und das mit Sicherheit auch kein verkehrter Ansatz ist, wird es langsam Zeit zu liefern, damit der potentielle Ethereum-Herausforderer nicht die Blockchain mit den vielen offenen Versprechungen bleibt.

Das könnte dir auch gefallen