Ethereum, News

BlockApps startet mit Bayer ein auf Ethereum basierendes Agritech-Netzwerk

Tags: , ,

Von Mister Coinlover-November 23, 2020

Das neue, auf Ethereum basierende Netzwerk hat zum Ziel, den Lebenszyklus von landwirtschaftlichen Produkten zu verfolgen und zählt mit Bayer bereits einen Pharmariesen zu seinen Nutzern.

Am 18. November startete der Anbieter von Blockchainlösungen BlockApps ein auf Blockchain basierendes Netzwerk zur Verfolgung von landwirtschaftlichen Nutzpflanzen mit dem Namen „TraceHarvest“. Bayer, eines der größten Unternehmen der Welt, gehört bereits zu den ersten Anwendern.

Berichten zufolge bietet TraceHarvest den Anwendern die Möglichkeit, den Lebenszyklus landwirtschaftlicher Produkte von der Saatgutquelle bis hin zur Festlegung der Verantwortlichkeiten aller an der Lieferkette beteiligten Parteien zu verfolgen. Die Plattform stellt den Benutzern auch Informationen in Echtzeit zur Verfügung. Im Idealfall kann das die Probleme im Zusammenhang mit der manuellen Rückverfolgung von Nutzpflanzen mildern.

TraceHarvest steht allen Teilnehmern der Lieferkette wie Landwirten, Händlern, Herstellern, Distributoren und Technologieanbietern offen. Landwirte sollen dadurch auch die Möglichkeit haben, neue Märkte zu erschliessen und zusätzliches Einkommen zu generieren.

Neben der Rückverfolgung von Feldfrüchten kann die Plattform auch für den Umwelt- und Verbraucherschutz genutzt werden. So ermöglichst sie zum Beispiel Kohlenstoffausgleichsgutschriften und Rückrufaktionen im Bereich der Lebensmittelsicherheit. Darüber hinaus hofft das Unternehmen, dass die auf der Plattform gespeicherten Daten von Forschern genutzt werden können, um die Lebensmittelversorgungskette nachhaltiger zu gestalten.

BlockApps leistet zusammen mit Bayer Pionierarbeit

BlockApps arbeitete bei diesem Projekt mit Bayer Crop Science, einer Unterabteilung des deutschen Pharmariesen Bayer, zusammen. Bayer half bei der Entwicklung des Netzwerks und setzt es seit zwei Jahren in kundenbezogenen Operationen in den Vereinigten Staaten und Brasilien ein, um Soja- und Maiserträge sowie verschiedene andere Kulturen zu verfolgen.

Kieren James-Lubin, Präsident und CEO von BlockApps, sagte zur Markteinführung:

Die Blockchain-Technologie revolutioniert bereits die Agrarindustrie und dank unserer Partnerschaft mit Bayer sind wir Pioniere auf diesem Gebiet. Gemeinsam ist es uns gelungen, dieses Konzept Wirklichkeit werden zu lassen.

Blockchains erobern den Agrarsektor

In jüngster Zeit sind viele Länder und Unternehmen auch dazu übergegangen, Blockchains in Lieferketten im Zusammenhang mit Nutzpflanzen einzuführen. Im Oktober starteten weltweit führende Agrarunternehmen aus den Vereinigten Staaten, Frankreich, China und den Niederlanden ein Joint Venture. Dieses wird die Blockchaintechnologie nutzen, um die Logistikprozesse im Agrarsektor in Brasilien zu rationalisieren.

Ebenso startete Steven Marshall, der Premierminister von Südaustralien, im September ein auf Blockchain basierendes Entrust-Projekt. Das Entrust-Projekt verfolgt als Hauptziel, die Wein- und Milchindustrie vor gefälschtem Produkten auf den globalen Märkten zu schützen. Zudem wollen sie dadurch Effizienzeinsparungen in allen landwirtschaftlichen Sektoren erzielen.

Mehr Crypto News und Trading-Gelegenheiten direkt auf dein Handy

Lasse dich durch Telegram automatisch über alle unsere News und Beiträge informieren! Tritt dazu einfach nur unserem Channel bei.

Profitiere von den relevantesten Neuigkeiten und attraktivsten Handelsgelegenheiten am Markt und lese sie als erstes! Jetzt beitreten und dem Rest immer einen Schritt voraus sein.

Das könnte dir auch gefallen