Trading

Bitcoin, Handel, News, Wissen

Bitcoin und Altcoin Trading Tipp – Was ist Order Flow Trading?

Von Mister Coinlover-Juli 15, 2020

Da der Bitcoin Kurs und der restliche Crypto-Markt in erster Linie von der technischen Analyse und der Fülle der zur Verfügung stehenden Charting-Software angetrieben werden, ist das Order-Buch ein leistungsstarkes Instrument, um die Wahrscheinlichkeiten der Marktrichtung abzuschätzen.

Das Lesen der Kauf- und Verkaufsnachfrage im Order-Buch wird als „Order Flow“ also auf Deutsch Orderfluss bezeichnet. Dieser kann den Tageshändlern, die auf den Markt das sogenannte Scalping betreiben, helfen, ihre Profitablilität zu verbessern.

Doch auch abseits von Day-Tradern hilft der Order Flow allen Arten von Händlern Spoof-Orders zu identifizieren. Insbesondere in einem Markt, der für gefälschte Volumina berüchtigt ist

„Spoofing“ ist eine Praxis, bei der Händler versuchen, einen künstlichen Eindruck von den Marktbedingungen zu vermitteln, indem sie große Kauf- oder Verkaufsaufträge an einer Börse eingeben und schnell stornieren, um die Preise zu manipulieren.

Der Order Flow ist eine der ältesten Aktienhandelstechniken, die typischerweise von Daytradern oder „Scalpern“ verwendet wird, die viele kurzfristige Orders für nur geringfügige Bewegungen am Markt platzieren. Sie kann zusammen mit der technischen Analyse verwendet werden, um

  • Ein- und Ausstiege zu definieren,
  • um zu bestimmen, ob Markt- oder Limit-Orders anstelle von willkürlichen Einstiegen und Stop-Losses verwendet werden sollen und
  • um bei der Verwaltung einer Position zu helfen, indem die Wahrscheinlichkeit einer Preisumkehr gegen deinen Trade abgeschätzt wird.

Wo wird das Order Flow Trading verwendet?

Die technische Analyse erfüllt unseren angeborenen menschlichen Wunsch, Muster in der Zufälligkeit zu sehen. Dies ist ein psychologisches Phänomen, das als Pareidolie bekannt ist. Daher sehen wir sich selbst erfüllende Muster in Form von einer Kopf-Schulter-, Dreiecks- oder anderen weitbekannten Chart-Formationen.

Das die Daseinsberechtigung der technischen Analyse angezweifelt wird, kommt in nur noch wenigen Kreisen vor und zeugt zumeist von einer mangelnden Kenntnis über die Thematik. Tatsächlich gibt es kaum noch professionelle Trader, die nicht zu irgendeinem Punkt in ihrer Analyse die technische Analyse anwenden.


technische Chartanalyse, Technische Analyse, Kursanalyse, TradingChartanalyse: Warum die Technische Analyse der Charts sinnvoll ist & ihre Kritikpunkte

Was ist die technische Chartanalyse? Ist sie auf verschiedene Märkte übertragbar? Ist die technische Analyse besser als die fundamentale? 7 Min. Lesezeit


Order Flow Trading wird von institutionellen und hochfrequenten Händlern verwendet, die weniger an der Vielzahl von Indikatoren und Chartsoftware interessiert sind. Für sie steht das Angebot und die Nachfrage im Vordergrund ihrer Analyse.

Am häufigsten wird Order Flow in großen liquiden Märkten wie den von US-Schatzpapieren und Futures eingesetzt, wo Händler sogar rein außerhalb der Bücher handeln und Charts völlig ignorieren. Für die meisten Einzelhändler wird der Order Flow Handel nach eigenem Ermessen erfolgen, da der Versuch, die Handelsregeln im Code zu automatisieren, ein hohes Maß an Programmierkenntnissen erfordert.

Kommen wir aber nun dazu, wie du ein Order-Buch richtig lesen kannst und wofür du das Order Flow Trading alles verwenden kannst.

Was dir das Order Flow alles verraten kann

Das Order-Buch mag auf den ersten Blick für Neulinge mit den aufblinkenden und sich ständig ändernden Daten überfordernd wirken. Doch tatsächlich ist ihr Aufbau in der Regel recht übersichtlich und eine Hilfestellung für den Trader.

Anleitung zum Lesen eines Order-Buches

Abb.1: Schaubild zum Lesen eines Order-Buches wie es beispielsweise auf Binance üblich ist.

Das Order-Buch gibt auf einen Blick die Tiefe des Angebots (Ask/Angebot) und der Nachfrage (Bid) auf dem Markt an, die auch als Markttiefe (DOM) bezeichnet wird. Liest man tiefer, zeigt es Preisbereiche auf, in denen es Unterstützung und Widerstand gibt (Volumenprofile in den schattierten grünen und roten Balken), die man für bessere Ein- und Ausstiege nutzen kann, um mögliche Wendepunkte zu erkennen.

Order Flow kann Stop-Losses ersetzen

Beim Day-Trading ist das Auswählen von Ein- und Ausstiegen bei engen Spreads der Schlüssel zur Maximierung von Satoshis oder SATs und im Gegensatz zum Positions- oder Swing-Trading kann der Einsatz von Stop-Losses beim Scalping kontraproduktiv sein.

1 Satoshi ist die kleinste Einheit von Bitcoin und entspricht 0,0000000001BTC.

Das Lesen und Antizipieren des Order Flows kann dich aus einem Trade herausholen, bevor er sich gegen dich richtet und du weitere SATs bis zu deinem Stop-Loss verlierst. Dies ist auch die Prämisse, unter welcher der Hochfrequenzhandel überhaupt funktioniert.

Das Order-Buch zeigt nur Limit-Orders an (auf Futures-Pattformen als „Market Maker“ bekannt) und die Market Orders („Market Taker“) sind erst sichtbar, wenn eine Limit-Order getroffen wird. Wie das Feilschen um den Preis, das auf einem physischen Markt zwischen Käufern und Verkäufern stattfindet, zeigt ein Order-Buch das Tauziehen um den Preis, bei dem eine Seite entweder von zu vielen Verkäufern oder zu vielen Käufern überwältigt wird. Die Richtung des Preises ist davon abhängig, welche Seite mehr Kraft aufbringen kann.


Handel auf unserem Testsieger, lasse dich kopieren und baue dir ein zusätzliches Einkommen auf

Auf eToro als Trader kopiert werden und zusätzliches Geld verdienen oder andere erfolgreiche Trader kopieren. Überzeuge dich selbst von der weltweit größten Social Trading Plattform.  Jetzt kostenlos testen


Das Bestätigen von Unterstützungs- und Widerstandsniveaus

Ein Händler kann den Auftragsfluss nutzen, um Unterstützungs- und Widerstandsebenen zu bestätigen, die er im Chart markiert hat. Typischerweise erwartet dich eine Anhäufung von großen Orders um die technischen Niveaus herum, die du im Chart zur Bestätigung deiner These ausgewählt hast.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass diese Niveaus Bestand haben werden. Sei zum Beispiel vorsichtig, wenn du dich auf eine übergroße Order verlässt, die als Unterstützung unter deinem Kurs fungiert. Es könnte sich um eine Spoof-Order handeln und anstatt als Unterstützung zu agieren, sich ins Nichts auflösen.

Das Erkennen von Marktkräften

Wenn ein Handel ausgeführt wird, bedeutet dies, dass eine Limit-Order auf eine Market-Order getroffen ist. In anderen Worten hat entweder ein Käufer oder ein Verkäufer dem Limit-Preis zugestimmt. Dabei gelten die folgenden Erkenntnisse:

  • Kaufkraft wird geschaffen, wenn Buy-Market-Orders auf Sell-Limit-Orders treffen.
  • Abwärtsgerichtete Verkaufskraft wird geschaffen, wenn Sell-Market-Orders auf Buy-Limit-Orders treffen.

Denke immer daran, dass größere Akteure selten offen zeigen werden, wie sie sich am Markt positionieren. Ähnlich wie beim Poker Texas-Holdem sind Market-Orders das Blatt, welches jeder Spieler am Tisch verdeckt auf der Hand hält, während Limit-Orders die in der Mitte liegenden Gemeinschaftskarten darstellen.

Wenn es eine hohe Nachfrage seitens der Käufer gibt, ist das also nicht an großen Buy-Limit-Orders zu erkennen, die sich unterhalb des aktuellen Marktpreises aufstapeln. Du erkennst sie daran, dass Verkaufsaufträge schnell ausgeführt werden, als Resultat größerer Buy-Market-Orders von miteinander konkurrierender Käufer, die alle sich noch den besten Preis sichern wollen, bevor der Kurs weiter steigt. Daher gelten beim Order Flow die vier folgenden Marktkräfte:

  1. Kauflimit-Aufträge (Gebote) stellen eine schwache Aufwärtskraft dar.
  2. Verkaufslimit-Aufträge (Angebote/Aufträge) stellen eine schwache abwärts gerichtete Kraft dar.
  3. Kauf-Marktaufträge (kauft) stellen eine starke Aufwärtskraft dar.
  4. Verkaufs-Marktaufträge (verkauft) stellen eine starke abwärts gerichtete Kraft dar.

Das Volumen, das wir zu einem bestimmten Preis im Buch sehen, ist die Summe aller Aufträge zu diesem Preis. Während das Zusammenfassen der Aufträge für denselben Preis das Order-Buch übersichtlicher gestalten, macht dies es gleichzeitig schwierig zu sagen, ob es sich um eine Einzelperson oder um eine Gruppe von Akteuren handelt. Das Erkennen dieser Positionen ist eine Fertigkeit, die man sich durch das Lesen des Buches angeeignet hat und die es einem erlaubt, hinter die richtige Seite des Schwungs zu kommen.

Das Diagramm der Markttiefe

Bei dem Diagramm der Markttiefe handelt es sich um eine visuelle Darstellung des Volumens der Kauf-/Verkaufsaufträge zu ihren jeweiligen Preissteigerungen im Order-Buch. Es wird dargestellt als Anteil des kumulierten Auftragsvolumens auf beiden Seiten des Buches. Das Order-Buch selbst zeigt nur das Gesamtvolumen. Je steiler die Stufen sind, desto höher ist das Volumen zu diesem Preis.

Anleitung zum Lesen der Markttiefe

Abb.2: Das Lesen der Markttiefe am Beispiel von DOGE/BTC auf Binance.

Die Markttiefe ändert sich ständig, da Limit-Orders sowohl auf der Kauf- als auch auf der Verkaufsseite auf Market-Orders treffen oder neue hinzukommen. In dieser Momentaufnahme gibt es zwar mehr kumulatives Volumen auf der Verkaufsseite, aber mehr Stoppkraft auf der Kaufseite mit einer Unterstützung bei 0,00000002BTC.

Der Spread ist die sich ausbreitende und zusammenziehende Preisdifferenz zwischen dem höchsten Gebot und dem niedrigsten Angebot (siehe Abb.1 und Abb.2).

Ausgedünnte Märkte werden leichter mit größeren Aufträgen herumgeschoben, was zu großen Preissprüngen führt.


Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), EOS & Ripple (XRP) mit Leverage handeln und attraktiven Bonus sichern

Handel Bitcoin & Co. mit einem bis zu 100-fachen Hebel und sichere dir dabei noch zusätzlich einen Bonus von bis zu 90$. Schlage jetzt zu, solange dieser attraktive Bonus noch gilt! Jetzt Bonus sichern


Limit-Orders sorgen für Liquidität, Market-Orders verbrauchen Liquidität. In einem Aufwärtstrend verbrauchen also Buy-Market-Orders die darüber liegende Liquidität (Limit-Verkaufsaufträge), bis sie auf einen Block von Verkaufsliquidität trifft, der zu groß ist, um von der Käuferseite verbraucht zu werden (umgekehrt bei einem Abwärtstrend).

Diese großen Blockaufträge werden auch als „Eisberg“-Aufträge bezeichnet, da nur ein Teil des Auftrags im Buch sichtbar ist und der Rest versteckte Liquidität ist, die als Stoppkraft für eine Trendumkehr wirken kann. Auch hier ist es ratsam aufgrund von Spoof-Orders wieder Vorsicht walten zu lassen.

Instrumente zur Ergänzung des Order Flow Tradings

Es gibt viele Instrumente, die du als Trader ergänzend zum Order Flow in deinen Trading-Entscheidungen berücksichtigen kannst. Einer de wichtigsten Methoden ist das Volume Profiling. Dabei spielen insbesondere der Point Of Interest (POC) und Volumen Clustering eine bedeutende Rolle.

Volume Profiling auf dem 1M-Chart von Bitcoin

Abb.3: Beispiel von Volume Profiling auf dem Bitcoin Chart.

Wie du diese Instrumente in deinen Trading-Entscheidungen mit einfließen lassen kannst, erklären wir dir in einem bald auf Bitcoin-Bude.de erscheinenden Artikel über das Volume Profiling. Schau also auf jeden Fall wieder vorbei, es wird sich lohnen!

Für mehr Bitcoin News & Trading-Gelegenheiten schaue einfach wieder auf Bitcoin-Bude.de vorbei.

Mehr Crypto News und Trading-Gelegenheiten direkt auf dein Handy

Lasse dich durch Telegram automatisch über alle unsere News und Beiträge informieren! Tritt dazu einfach nur unserem Channel bei.

Profitiere von den relevantesten Neuigkeiten und attraktivsten Handelsgelegenheiten am Markt und lese sie als erstes! Jetzt beitreten und dem Rest immer einen Schritt voraus sein.

Bildquelle: Shutterstock