Bitcoin Kurs Prognose, BTC Kurs, Bitcoin Prognose

Analysen & Prognosen, Bitcoin, Bitcoin Kurs, News

Bitcoin Kurs von unter 40.000$? Institutionen halten es für unwahrscheinlich

Tags:

Von Mister Coinlover-Februar 15, 2021

Institutionelle Anleger scheinen nicht davon auszugehen, dass der Bitcoin Kurs in naher Zukunft unter die Marke von 40.000$ fallen wird. Dafür spricht zumindest ihre Ausgabe von Put-Optionen auf dem Optionsmarkt.

Der Bitcoin Kurs fiel auf 47.790$ am heutigen Montag in der Früh, nachdem er am Wochenende die psychologische Hürde von 50.000$ knapp verfehlt hatte. Mit Blick auf den Optionsmarkt gibt es aber offensichtlich wenige Anzeichen dafür, dass institutionelle Anleger mit einem Trendwechsel bei der führenden Kryptowährung rechnen. Deribit Insights erläuterte in einem Tweet Thread, die Gründe für den Preisverfall und die daraus resultierenden Veränderungen am Optionsmarkt. Dabei schrieben sie unter anderem:

Es gibt immer noch keine institutionellen langfristigen Absicherungen. Tatsächlich nutzen Fonds weiterhin den Verkauf von Put-Optionen mit Verfallstermin Juni-Dezember zu Strikes unter 40.000$.

Eine Put-Option gibt dem Inhaber das Recht, aber nicht die Verpflichtung, den zugrunde liegenden Vermögenswert zu einem vorher festgelegten Preis an oder vor einem bestimmten Datum zu verkaufen. Investoren kaufen Puts und zahlen eine Prämie, wenn sie einen Preisverfall erwarten. Auf der Gegenseite verkaufen (schreiben) Investoren Put-Optionen und kassieren dafür eine Prämie, wenn sie eine Preiskonsolidierung oder eine Rallye erwarten.

Eine Konsolidierung für BTC scheint wahrscheinlich

Die Tatsache, dass große Investoren immer noch langfristige Puts unter 40.000$ verkaufen, zeigt also, dass sie die Chance auf einen Preisrückgang bei Bitcoin (BTC) unter diese Marke als gering einschätzen. Shaun Fernando, Leiter der Risiko-und Produktabteilung bei Deribit, der größten Krypto-Optionen Börse nach Handelsvolumen, fasste das Ganze wie folgt zusammen:

Die Strategie des Verkaufs der Abwärts-Puts ist zweifach: Um eine Prämie (Theta) zu erhalten, die mit höheren Volatilitäten höher ausfällt und auch da die Händler nicht glauben, dass ein Absturz vor diesem Ablauf passieren wird.

Das Fehlen einer impliziten Volatilitätsspitze beim Rückgang von 49.000$ auf 46.000$ sowie der anschließende Anstieg auf 48.000$ deutet laut Deribit Insights auf eine Konsolidierung bei dem Bitcoin Kurs im Bereich zwischen 40.000$ und 50.000$ hin.

Das könnte dir auch gefallen