Airdrops, DeFi-Degen, Premium

SatoshiVM Airdrop Ratgeber: Die Layer-2-Blockchain für Bitcoin mit ZK-Technologie

Von Mister Coinlover-Januar 17, 2024

SatoshiVM umgibt ein aufkeimender Hype in der Szene. Im Mainstream scheint das Projekt allerdings noch völlig unter dem Radar zu fliegen. Doch das dürfte nicht für allzu lang der Fall sein.

Bei SatoshiVM handelt es sich um eine Layer-2-Chain von Bitcoin, die mit EVM-Kompatibilität ausgestattet ist. Wer meinen Artikel über Bitcoin-DeFi gelesen hat, der weiß, wie bullisch ich auf diese Narrative bin. Entsprechend vielversprechend klingt für mich SatoshiVM und sein nativer SAVM-Token. Sollte es also auch nur die geringste Chance auf einen möglichen Airdrop geben, möchte ich sie nutzen. Und genau das werden wir in diesem Artikel tun!

Dieser Artikel ist Teil der Airdrop-Challenge.

Inhalt:

Einen Überblick über SatoshiVM
Warum SatoshiVM für uns interessant ist
Schritt-für-Schritt-Anleitung für den SatoshiVM-Airdrop
— Schritt 1: Lade dir Rainbow herunter und installiere die Wallet
Schritt 2: Beanspruche deine Rainbow-Points
Schritt 3: Besorge die ETH Testnet-Token auf Sepolia
— Schritt 4: Besorge dir Testnet-SAVM Token
Schritt 5: Überbrücke deine SAVM-Token

Disclaimer: Das Befolgen dieses Ratgebers garantiert keine Qualifikation für einen möglichen Airdrop. Er involviert zudem die Nutzung diverser DeFi-Protokolle, was grundsätzlich mit einem Risiko behaftet ist. Weder der Autor noch sonst jemand von Bitoin-Bude übernimmt Haftung für mögliche Schäden, die daraus resultieren können. Das Befolgen dieses Ratgebers erfolgt also auf die eigene Verantwortung und Haftung eines jeden Anwenders.

Ein Überblick über SatoshiVM

SatoshiVM ist eine dezentralisierte Bitcoin ZK Rollup Layer-2-Lösung, die mit dem Ethereum Virtual Machine (EVM)-Ökosystem kompatibel ist und native BTC als Gas verwendet. Ähnlich wie bei Ethereums OP- bzw. ZK-Rollups als Layer-2 Lösungen, die ETH als Gas für Layer 2 verwenden, nutzt SatoshiVM BTC als Gas für EVM-Transaktionen. Damit verbindet sie das EVM-Ökosystem mit Bitcoin und ermöglicht es dem Bitcoin-Ökosystem, Vermögenswerte auszugeben und dezentrale Applikationen (dApps) zu entwickeln.

Das Projekt kombiniert zudem ZK-EVM, ZK-Rollup und ZK-Fraud-Proofs, um Transaktionen effizient zu bündeln und zu validieren, während die Sicherheit des Bitcoin-Hauptnetzwerks beibehalten wird.

Architektonisch besteht SatoshiVM aus drei Schichten: einer Settlement-Schicht, die für Datenverfügbarkeit, Bestellung und Validierung von Beweisen sorgt; einer Sequencing-Schicht, die für die Ausführung von Transaktionen und die Generierung von L2-Blöcken verantwortlich ist; und einer Proving-Schicht, die Validitätsbeweise generiert und die Endgültigkeit auf Bitcoin sicherstellt.

Die drei verschiedenen Schichten von SatoshiVM

Bildquelle: SatoshiVM Dokumente

SatoshiVM ist also ein ZK-Rollup, deren Sicherheit sich auf den Konsensmechanismus einer anderen “Eltern”-Blockchain stützt, anstatt einen eigenen Konsensmechanismus zu bieten. Im Fall von SatoshiVMs Mainnet ist die übergeordnete Blockchain Bitcoin. Damit ist SatoshiVM also eine direkte EVM-unterstützte Layer-2-Chain von Bitcoin auf ZK-Rollup-Basis.

Warum SatoshiVM für uns interessant ist

Erst kürzlich habe ich in einem umfassenden Artikel erklärt, warum ich so bullisch auf die Bitcoin-DeFi-Narrative bin und warum diese bei weitem nicht die Aufmerksamkeit erhält, die sie eigentlich verdient.

Lies hierzu: Bitcoin DeFi: Verschlafen Investoren aktuell die Gelegenheit des Jahrzehnts?

SatoshiVM platziert sich perfekt in dieser Nische und könnte sich zu einem direkten Konkurrenten von Stacks (STX) entwickeln. Ein Projekt, welches aktuell eine völlig verwässerte Marktkapitalisierung in Höhe von drei Milliarden US-Dollar besitzt.

Das Team von SatoshiVM hat erst kürzlich sein Testnetz gestartet. Zwar wurde ein Airdrop von offizieller Seite nicht bestätigt, aber in einem kürzlichen Tweet indirekt angedeutet.

Tweet über einen angedeuteten SatoshiVM Airdrop

Mir persönlich reicht das, um mein Glück zu versuchen. Vor allem, da wir hier mit dem Testnetz von SatoshiVM herumspielen werden, was uns kein echtes Geld kosten wird. Zudem sieht das Projekt super bullish aus, und das Mainnet scheint immer näher zu rücken. Hinzukommt, dass der Token-Verkauf bald stattfinden wird, also müssen wir schnell handeln!

Schritt-für-Schritt-Anleitung für den SatoshiVM-Airdrop

Wie bereits geschrieben, gibt es keine Garantie dafür, dass es einen Airdrop geben wird. Im Folgenden werden wir aber Schritt für Schritt durchgehen, wie wir uns bestmöglichst positionieren, um uns für einen zu qualifizieren, falls es zu einem Airdrop kommt.

Um diesem Ratgeber folgen zu können, brauchst du sowohl eine EVM-kompatible Wallet wie MetaMask und eine Bitcoin-Wallet. Ich persönlich benutze UniSat, und diese wird auch von SatoshiVM empfohlen.

Schritt 1: Besorge dir Testnet-BTC (tBTC)

Zuallererst stelle deine UniSat-Wallet auf Testnet um. Dafür klicke auf deine UniSat-Browser-Erweiterung und rufe die Einstellungen auf, indem du auf das Zahnrad unten rechts im Interface klickst. Anschließend gehe auf “Network” und wähle “TESTNET” aus.

Schritte, um das Netzwerk von UniSat zu ändern

Als nächstes musst du ein Faucet nutzen, um Testnet-BTC (tBTC) an deine Wallet-Adresse schicken zu lassen. Ein Faucet ist ein Entwickler-Tool, mit dem kostenlose Test-Token für die Entwicklung in verschiedenen Testnets erworben werden können.

Um tBTC zu bekommen, kannst du beispielsweise dein Glück auf Bitcoinfaucet probieren. Ich warne aber bereits schon einmal vor: Hier ist unter Umständen etwas Geduld gefragt. Ich musste rund 10 Mal tBTC beantragen, bevor ich tatsächlich welche erhalten habe.

Schritt 2: Überbrücke deine tBTC

Da SatoshiVM ein Layer-2 von Bitcoin ist, müssen wir die tBTC nun überbrücken. Dafür nutzen wir die offizielle BTC-Bridge und rufen sie auf dieser Seite auf.

Interface der BTC Tesnet-Bridge

Führe die folgenden Schritte aus, um den Prozess der Übertragung von BTC von Bitcoin Testnet zu SatoshiVM Testnet einzuleiten.

1. Verbinde deine beiden Wallets (UniSat und MetaMask)

2. Gebe den Betrag an tBTC ein, den du auf das SatoshiVM-Testnet überbrücken möchtest, und bestätige die Einzahlung mit der UniSat-Wallet. Beachte dabei, dass die Bridge eine Netzwerk-Gebühr in Höhe von 0,00001 tBTC berechnet und deinem Betrag abzieht. Daher solltest du unbedingt einen größeren Betrag überbrücken.

3. Wenn du magst, überwache den Fortschritt deiner Transaktion über “History”. Hier erhältst du Echtzeit-Updates über den Status deiner Einzahlung. Stelle dich aber darauf ein, dass die Überbrückung rund 30-60 Minuten dauern wird.

4. Sobald die Überbrückung abgeschlossen ist, klicke auf “Withdraw” und übertrage die Token auf das Satoshi Testnet.

Die Withdraw-Funktion der SatoshiVM Bridge

Schritt 3: Besorge dir ETH Testnet-Token auf Sepolia

Nun werden wir das Ganze noch einmal durchführen, nur von Ethereum aus. Dafür besorgen wir uns auf sepoliafaucet.com erst einmal Testnet-Token. Besuche die Seite, registriere dich notfalls noch bei Alchemy, und gebe dort deine MetaMask-Wallet-Adresse ein.

Interface des Sepolia Faucets

Die gute Nachricht ist, dass dieses Faucet sehr viel zuverlässiger funktioniert als die von Bitcoin. Entsprechend schnell solltest du die Testnet-ETH auf deiner Wallet erhalten.

Einsehen kannst du diese, wenn du das Netzwerk deiner MetaMask auf Sepolia umstellst. Achte darauf, dass du den “Schalter” umgelegt hast, um dir Test-Netzwerke in deiner Netzwerkauswahl anzeigen zu lassen.

Tesnetze in der MetaMask-Wallet anzeigen

Schritt 4: Besorge dir Test-SAVM Token

Über die offizielle SAVM Bridge kannst du über ein weiteres Faucet SAVM Testnet-Token beantragen. Klicke dafür einfach auf “tSAVM Faucet” unten auf der Seite.

Unten rechts auf der Seite der Bitcoin-Bridge ist das SAVM Faucet zu finden

Falls noch nicht geschehen, verbinde deine MetaMask-Wallet mit der Seite. Folge anschließend der Aufforderung und bestätige in deiner Wallet die Transaktion.

Füge anschließend Test-SAVM-Token zu deiner Wallet hinzu, um sie dir anzeigen zu lassen. Klicke dafür auf den Reiter “Tokens” und dann auf “+Import Tokens”.

wie man einen Token zu MetaMask hinzufügt

Gebe dann die folgende Contract Token Address ein: 0x77726BFbE61B6ad7463466fD521A3A4B89B0EFd8

Füge den SAVM-Token hinzu und schon werden dir deine 0.21 SAVM in deiner MetaMask angezeigt.

Aktualisierte Tokenliste

Schritt 5: Überbrücke deine SAVM-Token

Gebe nur die 0,21 SAVM als zu überbrückenden Betrag in das Interface der SAVM-Bridge ein. Eventuell musst du die Seite noch einmal aktualisieren, damit dein Kontostand korrekt angezeigt wird. Genehmige anschließend die Ausgabe deiner Test-SAVM und bestätige die Einzahlungstransaktion in deiner MetaMask.

Auch hier kannst du über “History” den Fortschritt deiner Transaktion überwachen. Die Überbrückung sollte nur einige Minuten dauern und vollzieht sich damit wesentlich schneller als die der tBTC. Schließe den Vorgang ab, indem du die SAVM-Token auch hier über die Withdraw-Funktion der Bridge abziehst.

Withdraw deine SAVM Token

Mehr gibt es zur Zeit noch nicht zu tun. Laut den Dokumenten sollte aber schon bald eine Swap-Funktion auf dem Testnet etabliert werden. Sobald es also neue Aufgaben zu erledigen gibt, werde ich diesen Ratgeber aktualisieren.