Bitcoin Kurs und Ethereum Kurs Prognosen

BTC + ETH, Krypto-Bulle, Krypto-Jedi, Premium

Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) Analyse (KW14-2)

Von Mister Coinlover-April 4, 2024

Willkommen zu der Donnerstagsanalyse der KW 14 in 2024. Heute werden wir wie gewohnt sowohl Bitcoin (BTC) als auch Ethereum (ETH) besprechen.

Im April bleiben die derzeitigen Kursbewegungen schwer durchschaubar. In der heutigen Ausgabe fassen wir die Möglichkeiten zusammen und inwiefern sie eine klare Tendenz für das geben, was wir in den kommenden Tagen erwarten sollten.

Inhalt:

Bitcoin-Analyse
Ethereum-Analyse

Disclaimer: Alle hier entstellten Inhalte stellen keine Anlageberatung dar, sondern dienen lediglich der Wissensvermittlung. Der Autor dieser Analyse haftet nicht für Verluste, die entstehen können, wenn Kryptowährungen mit echtem Geld gehandelt werden.

Bitcoin (BTC)

Der Bitcoin Kurs zwingt uns weiterhin geduldig zu sein. Ein Umstand, der mich umso mehr in meiner Zählung bestärkt, laut welcher sich hier gerade eine Welle Vier ausbildet. Um welche Niveaustufe einer Welle Vier es sich hier handelt, bleibt allerdings weiterhin diskutabel. Genauso wie ihre innere Struktur.

Mein bisheriges Primärszenario ist das folgende, laut welchem sich ein Double Three der eingekreisten Welle iv in Welle 3 ausbildet. In diesem Szenario erwarten wir weiterhin, dass der Bitcoin Kurs mindestens die 72.485 $ übersteigt, während die gängigsten Zielbereiche für die Welle b zwischen 76.857 $ und 78.731 $ befinden. Im Anschluss daran wäre mit einem größeren Abverkauf zu rechnen, der den Bitcoin Kurs wahrscheinlich unter 60.000 $ führt.

Kombination (Stand: 4.4.24)

Abb. 1

Alternativ dazu, aber mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit, existiert noch die Möglichkeit, dass sich diese eingekreiste Welle iv als Running Triangle ausbildet. In diesem Fall müsste die Welle (e) oberhalb von 60.784 $ abgeschlossen werden, womit auch die korrektive Bewegung abgeschlossen wäre.

Running Triangle (Stand: 4.4.24)

Abb. 2

Da in diesen beiden Szenarien die eingekreiste Welle iv eine ungewöhnlich lange Ausdehnung annimmt, müssen wir das bislang untergeordnete Szenario mit in Betracht ziehen, laut welchem das jüngste Allzeithoch bereits das Ende der Welle 3 markiert.

Alternative Impulswelle (Stand: 4.4.24)

Abb. 3

Diese Herangehensweise lässt uns die bisherige Struktur einfacher zählen, wobei hier ein Double Three das klar zu präferierende Szenario unter diesen Rahmenbedingungen ist. Da die W-Welle bereits ein ZigZag ist und die Rückkehr der X-Welle oberhalb des 0,7er Retracements eine größere ZigZag-Struktur (wie ein Double ZigZag) signifikant unwahrscheinlicher macht, wäre in der Y-Welle entweder ein Flat oder ein Triangle zu erwarten.

Preislich gesehen hätten wir bei dem Flat-Szenario logischerweise dieselbe Erwartungshaltung, die wir bereits in Abb. 1 besprochen haben. Von einem Triangle in irgendeiner Form in der Welle 4 zu sprechen, ist an dieser Stelle verfrüht.

Zusammenfassend sind hier also nach wie vor verschiedene Szenarien möglich. Gleichzeitig zeigt sich, dass es wesentlich wahrscheinlicher ist, dass der Bitcoin Kurs ein neues Hoch ausbildet, bevor er ein neues Tief ausbilden wird.

Ethereum (ETH)

Eine Wellenzählung, die ich für den Ethereum Kurs aktuell für einleuchtend halte, ist eine Kombination, wobei die Altcoin derzeit ihre Welle (x) ausbildet.

Kombination für ETH (Welle x - Stand: 4.4.24)

Abb. 4

Die gängigste Zielzone für die Welle (x) bewegt sich in diesem Fall zwischen 3.845 $ und 4.570 $. Denken wir in diesem Zusammenhang an die möglichen Szenarien beim Bitcoin Kurs, würde diese Zählung sehr gut mit einem der dortigen Flat-Szenarien korrelieren, da ähnliche Preisbewegungen zu erwarten wären: Ein neues Hoch gefolgt von einem tieferen Tief.

Alternativ dazu wäre aber auch hier ein Triangle gut denkbar. Aufgrund der zuletzt ausgebildeten Kursstruktur ist es nur unwahrscheinlich, da die Welle b von der Welle (c) ungewöhnlich tief für ein ZigZag wäre.

triangle für ETH (Stand: 4.4.24)

Abb. 5

Auch hier scheint es damit für Ethereum unwahrscheinlich, dass wir kurzfristig ein neues Tief unterhalb der 3.000 $ sehen werden. Das in meinen Augen einzige Szenario, in dem das denkbar ist, wäre ein Double ZigZag.

double zigzag für ETH (Stand: 4.4.24)

Abb. 6

Es ist allerdings sehr ungewöhnlich, dass bei einer Welle Zwei das 0,9er Retracement-Level erreicht wird. Das macht diese Zählung automatisch unwahrscheinlich.

Das könnte dir auch gefallen