Bear, Bull, Bär, Bulle

BTC + ETH, Krypto-Bulle, Krypto-Jedi, Premium

Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) Analyse (KW11-2)

Von Mister Coinlover-März 14, 2024

Willkommen zu der Donnerstagsanalyse der KW 11 in 2024. Heute werden wir wie gewohnt sowohl Bitcoin (BTC) als auch Ethereum (ETH) besprechen.

Ist die Altcoin-Rallye bald vorbei? Erfahre in dieser Analyse, warum der Markt der Kryptowährungen durch das Kursverhalten von BTC zunehmend auf der Kippe steht.

Inhalt:

Bitcoin-Analyse
Ethereum-Analyse

Disclaimer: Alle hier entstellten Inhalte stellen keine Anlageberatung dar, sondern dienen lediglich der Wissensvermittlung. Der Autor dieser Analyse haftet nicht für Verluste, die entstehen können, wenn Kryptowährungen mit echtem Geld gehandelt werden.

Bitcoin (BTC)

Unsere heutige Analyse können wir denkbar kurz halten, da seit der Montagsanalyse nicht viel passiert ist. Das bedeutet, dass aus bereits erläuterten Gründen meine primäre Annahme nach wie vor davon ausgeht, dass die aktuelle Bewegung korrektiv ist. Wie genau diese Struktur in ihren einzelnen Komponenten zu zählen ist, lässt sich nur schwer sagen. Am Montag haben wir ein Triple Three für die Welle (x) in Betracht gezogen. Alternativ wäre aber auch ein Double ZigZag wie in der folgenden Abbildung denkbar.

Bitcoin Kurs in einem potentiellen Double Three

Abb. 1

So oder so müssen wir in diesem Szenario mit einer baldigen Korrektur rechnen, wobei die gängigsten Zielbereiche in diesem Fall variieren. Erst die Abwärtsstruktur würde uns allmählich Hinweise darauf geben, ob es sich um ein Flat oder Double Three handelt. Letzteres scheint etwas wahrscheinlicher und in diesem Fall bewegt sich der aktuelle Zielbereich für die Welle (y) zwischen rund 54.500 $ und 64.000 $. Dieser wird sich allerdings noch verschieben, falls die aktuelle Aufwärtsbewegung weitergeht oder es sich doch um ein Flat handeln sollte. In jedem Fall scheint es in diesem Szenario allerdings wahrscheinlich zu sein, dass der letzte Tiefpunkt bei 59.250 $ durchbrochen wird.

Alternativ dazu lautet unser Gegenszenario, dass der Bitcoin Kurs aktuell ein expandierendes Diagonal ausbildet. Wie bereits besprochen, könnte dieses entweder als erste Teilwelle eine ausgedehnte fünfte Welle in Form eines Leading Diagonals einleiten oder diese bereits als Ending Diagonal komplett darstellen. Da es aus ZigZags besteht, sind beide Untertypen des Diagonals denkbar, während das Mindestkursziel für eine fünfte Welle bereits erreicht wurde.

Bitcoin Kurs mit einem Diagonal

Abb. 2

Letzteres wäre kurz- bis mittelfristig das bärischste Szenario. In diesem Fall müssten wir unter Umständen mit einer deutlich tieferen Korrektur rechnen, welche den Bitcoin Kurs bis auf 40.000 $ zurückführen könnte. Das Diagonal ist und bleibt allerdings vorerst das Szenario mit der geringeren Wahrscheinlichkeit.

Ethereum (ETH)

Auch beim Ethereum Kurs ist aus der Sicht der EWT eine korrektive Struktur das weitaus wahrscheinlichere Szenario. Entsprechend haben wir es auch hier mit einer Kombination oder einem Flat zu tun.

korrektive Struktur beim Ethereum Kurs

Abb. 3

Das bei rund 3.750 $ kreierte Tief macht zudem wahrscheinlich, dass der Ethereum Kurs dieses Preisniveau erneut unterbieten wird. Damit lautet meine Erwartungshaltung auch hier, dass eine erneute Abwärtsbewegung diese Struktur noch abschließen muss. Im Fall einer Kombination liegt der Zielbereich aktuell zwischen 3.018 $ und 3.442 $. Dieser wird sich natürlich leicht verschieben, sollte der Ethereum Kurs noch einmal ein höheres Hoch ausbilden, wovon ich aktuell ausgehen würde.

Das könnte dir auch gefallen