Bitcoin Kurs und Ethereum Kurs Prognosen

Analysen & Prognosen, Bitcoin Kurs, BTC + ETH, Ethereum Kurs, Krypto-Bulle

Bitcoin Kurs immer volatiler und Ethereum ist weiterhin auf Kurs

Von Mister Coinlover-Dezember 14, 2023

Willkommen zu der zweiten Analyse der KW 50, in der wir erneut sowohl Bitcoin (BTC) als auch Ethereum (ETH) besprechen.

Die Marktteilnehmer werden zunehmend nervös, doch hat sich eigentlich irgendwas geändert? In jedem Fall scheint vor allem der Bitcoin Kurs volatiler zu werden. Uns hängt er allerdings nicht ab, denn wir folgen ihm weiterhin auf Schritt und Tritt. Gleiches gilt natürlich für den Ethereum Kurs.

Welche Erkenntnisse wir daraus in den letzten Tagen gewinnen konnten, erfährst du hier und jetzt.

Inhalt:

Bitcoin-Analyse
Ethereum-Analyse

Disclaimer: Alle hier entstellten Inhalte stellen keine Anlageberatung dar, sondern dienen lediglich der Wissensvermittlung. Der Autor dieser Analyse haftet nicht für Verluste, die entstehen können, wenn Kryptowährungen mit echtem Geld gehandelt werden.

Bitcoin (BTC)

Für die Untersuchung der Preisaktionen der letzten Tage müssen wir uns auf dem 15-Minuten-Chart tief in die innere Struktur der jüngsten Bewegungen begeben. Dabei gibt es vorrangig zwei Szenarien zu unterscheiden. Bevor wir uns diesen allerdings widmen, müssen wir ihre gemeinsame Ausgangslage besprechen.

Am Montag habe ich kurz die Möglichkeit einer verkürzten fünften Welle angesprochen, die sich noch ausbilden könnte, um die besprochene Flat-Struktur abzuschließen. Ein in der Regel sehr unwahrscheinliches Szenario, doch genau dazu ist es meiner Meinung nach gekommen. Entsprechend hat die Flat-Struktur ihr Ende wie folgt gefunden.

Bitcoin Kurs mit verkürzter Welle 5 in seiner Flat-Struktur

Abb. 1

Für meine Einschätzung von letzter Woche macht das natürlich keinen Unterschied. Es spielt allerdings eine Rolle für das, was darauf gefolgt ist, und genau hier kommen zwei mögliche Interpretationsmöglichkeiten in Frage.

Die bullische Interpretation lautet, das wir hier ein 1,2-Setup vorliegen haben, dass auf eine ausgedehnte dritte Welle in der Welle v hinweist.

1,2-Setup beim Bitcoin Kurs (14.12.23)

Abb. 2

Wir erinnern uns noch einmal kurz an den Kontext, in dem sich der Bitcoin Kurs meiner primären Annahme nach bewegt. Diese sieht wie folgt aus und spricht dafür, dass der Bitcoin Kurs hier seine Welle (iii) abschließt.

größere Impulswelle beim Bitcoin Kurs im mittelfristigen Trend

Abb. 3

Die zweite alternative Interpretation der jüngsten aufwärts gerichteten Struktur wäre, dass sie ein ZigZag darstellt, das ebenfalls zwei Impulswellen in seinen A- und C-Wellen aufweist.

Alternatives Szenario für den Bitcoin Kurs in Form des ZigZags

Abb. 4

Dieses könnte sowohl zu einem Ending Diagonal in der Welle v passen als auch zu einer X-Welle in eine Kombination. Letzteres würde bedeuten, dass das Flat nur den ersten Teil der Kombination dargestellt hat. Entsprechend müsste sich die kommende Abwärtsbewegung in Form der Y-Welle entweder als ein Triangle oder als ZigZag ausbilden.

Eine Kombination, also eine Fortsetzung der Korrektur könnte meinem Primärszenario allerdings gefährlich werden. Das Flat hat im Laufe seiner Welle bereits das 0,618er Retracement-Level der Welle iii erreicht. Tiefer sollte die Korrektur nicht reichen, wenn wir hier noch immer von einer Welle iv ausgehen wollen. Im Falle eines Triangles müsste es allerdings auch nicht dazu kommen. Daher gilt es, dieses alternative Szenario im Auge zu behalten.

Weiterhin gelten die bereits letzte Woche diskutierten Kursziele für das Ende der Welle v. Die stärkste Kongruenz liegt weiterhin bei rund 45.800 $, allerdings wäre dieses Kursziel wohl nur bei einem Ending Diagonal vorstellbar. Bei einem 1,2-Setup wären 47.500 $ bis knapp 50.000 $ anzuvisieren.

Ethereum (ETH)

Ich habe bereits am Montag ausführlich diskutiert, warum ich davon ausgehe, dass der Ethereum Kurs seine Welle (iii) bereits abgeschlossen hat und damit einen Schritt weiter als der Bitcoin Kurs ist. Diese Diskrepanz lässt natürlich auch Raum für Zweifel, doch für jetzt dient uns damit mein Primärszenario beim Ethereum Kurs als Kontrolle zu dem beim Bitcoin Kurs.

Mein Primärszenario für den Ethereum Kurs sieht wie folgt aus. Dabei ist gut erkennbar, dass das vermeintliche Ende der Welle (iv) exakt das 0,5 Retracement der Welle (iii) erreicht hat.

Ethereum Kurs primäre Wellenzählung im mittelfristigen Trend 14.12.23

Abb. 5

Die jüngste Aufwärtsbewegung unterscheidet sich recht stark von der beim Bitcoin Kurs. Hier handelt es sich um eine klare (hier als Welle (1) gekennzeichnete) Impulswelle.

Micro-Zählung beim Ethereum Kurs 14.12.23

Abb. 6

Ob die Welle (2) bereits abgeschlossen ist, bleibt an dieser Stelle offen. Das 0,5er Retracement wurde auch hier bereits erreicht, was theoretisch eine gängige Korrekturtiefe für eine zweite Welle in einer Impulswelle darstellt.

Natürlich wäre auch hier der erste Teil eines ZigZags denkbar, doch damit sollte klar sein, dass sich die jüngste Aufwärtsbewegung in jedem Fall weiter fortsetzen wird, sobald die kleine korrektive Phase vorbei ist. Weiterhin gilt damit vorrangig die Zielzone von 2.450 $ bis 2.550 $ für das Ende der aktuellen Aufwärtsbewegung. Etwas ausführlicher wurden weitere Kursziele in der Analyse von Montag diskutiert. Wer möchte, kann sich diese also noch einmal durchlesen.

Das könnte dir auch gefallen