Bitcoin Kurs und Ethereum Kurs Prognosen

Analysen & Prognosen, Bitcoin Kurs, BTC + ETH, Ethereum Kurs, Krypto-Bulle

Bitcoin & Ethereum Analyse: Was der jüngste Einbruch von 10% zu bedeuten hat

Von Mister Coinlover-Dezember 11, 2023

Willkommen zu der ersten Analyse der KW 50, in der wir erneut sowohl Bitcoin (BTC) als auch Ethereum (ETH) besprechen.

Heute schauen wir natürlich vor allem auf den jüngsten Preiseinsturz am Krypto-Markt, der den Bitcoin Kurs und den Ethereum Kurs um jeweils über 10% hat fallen lassen. Bedeutet eine so schnelle Gegenbewegung etwa das Ende der Marktrallye?

Dieser Frage gehen wir in der heutigen Analyse auf den Grund, indem wir den jüngsten Einbruch in unsere Wellenzählung einsortieren und prognostizieren, was als nächstes das wahrscheinlichste Szenario darstellt.

Inhalt:

Bitcoin-Analyse
Ethereum-Analyse

Disclaimer: Alle hier entstellten Inhalte stellen keine Anlageberatung dar, sondern dienen lediglich der Wissensvermittlung. Der Autor dieser Analyse haftet nicht für Verluste, die entstehen können, wenn Kryptowährungen mit echtem Geld gehandelt werden.

Bitcoin (BTC)

War der jüngste leichte Einbruch beim Bitcoin Kurs eine erste Ermüdungserscheinung? Ich denke, dass es das war, allerdings muss sie noch nicht das Ende dieser Rallye bedeuten. Doch gehen wir der Reihe nach.

Ich hatte die letzte Analyse damit angefangen, zu erklären, warum ich davon ausgegangen bin, dass der Bitcoin Kurs ein weiteres Hoch ausbilden wird. Alleine der Blick auf das Volumen in Kombination mit der damaligen Preisaktion hat das zu einem extrem wahrscheinlichen Szenario gemacht und genau dieses ist auch eingetroffen.

Bitcoin Kurs bildet wie prognostiziert ein neues Hoch aus

Abb. 1

Das unterstützt natürlich meine primäre Annahme von letzter Woche, in der ich davon ausgegangen bin, dass sich die vierte und fünfte Teilwelle dieser Aufwärtsbewegung noch ausbilden muss. Die Struktur dieser letzten auf Abb. 1 zu sehenden Aufwärtsbewegung lässt mich allerdings daran zweifeln, dass es sich hier um eine fünfte Welle einer Impulswelle handelt. Viel eher erscheint sie mir dreiteilig und sollte damit Teil der korrektiven Welle iv von (iii) sein. Was danach geschah, passt sehr gut zu einer Impulswelle, die hier für mich die C-Welle eines Flats in der Welle iv darstellt.

Primäre Zählung für den Bitcoin Kurs

Abb. 2

Wie die Abb. 2 zeigt, hat die C-Welle exakt das 2,618er Niveau der B-Welle erreicht. Dieses liegt zudem ziemlich genau auf dem 0,618er Retracement-Niveau der Welle iii, welches auch unser maximales Ziel einer vierten Welle darstellt. Damit haben wir, meine primäre Annahme stützend, einen starken Hinweis auf eine abgeschlossene Welle iv vorliegen. Es besteht zwar innerhalb dieses Szenarios die Möglichkeit einer verkürzten fünften Welle innerhalb dieser korrektiven Struktur, allerdings dürfte diese kein tieferes Tief mehr ausbilden. Sie könnte aber theoretisch eine weitere Abwärtsbewegung einleiten. Da solche verkürzten fünften Wellen sehr selten sind, ist dies aber ein äußerst unwahrscheinliches Szenario und daher gehe ich von einer abgeschlossenen Flat-Struktur aus.

Die Abb. 2 zeigt darüber hinaus die gängigsten Preisprognosen für eine fünfte Welle einer Impulswelle. Diese sollte entweder das 1,272er oder 1,618er Retracement-Niveau der vierten Welle erreichen, oder vorzugsweise das 0,618er Niveau der Nettobewegung der Wellen eins bis drei. In einigen Fällen erreicht sie sogar dieselbe Nettolänge und könnte damit bis auf 49.724 $ steigen. Interessanter halte ich allerdings das Preisniveau von rund 47.800 $, da uns hier eine Kongruenz zwischen zwei verschiedenen Niveaus vorliegt. Des Weiteren liegt es am oberen Ende des in der letzten Woche erwähnten Liquiditätspools auf Wochenbasis, welcher sich von 44.230 $ bis 48.130 $ erstreckt.

Zu guter Letzt möchte ich noch erwähnen, dass wir uns natürlich nicht völlig der Möglichkeit verschließen wollen, dass hier die Welle (iii) bereits abgeschlossen wurde und uns damit eine vierte Welle eines höheren Wellenniveaus vorliegt. Ich halte dieses alternative Szenario allerdings für wesentlich unwahrscheinlicher, sodass ich den Fokus erst einmal stark auf meinem Primärszenario verweilen lasse, bis es einen triftigen Grund dafür gibt, es anders zu tun. Einer wäre beispielsweise, wenn der Bitcoin Kurs kurzfristig unter die 40.000 $ fallen würde.

Ethereum (ETH)

Die Zählung für den Ethereum Kurs habe ich seit letzter Woche leicht angepasst, allerdings ändert diese nichts an den bisherigen Erwartungen. Des Weiteren setzt sie den Ethereum Kurs damit erneut etwas weiter in der Entwicklung als den Bitcoin Kurs, da ich hier bereits von der Welle (iv) ausgehe.

Primäre Wellenzählung für den Ethereum Kurs

Abb. 3

Die Unstimmigkeit zwischen der Zählung beim Bitcoin und Ethereum Kurs muss nicht zwingend falsch sein, aber sie ist definitiv ein Hinweis darauf, dass meine primäre Einschätzung entweder für Bitcoin oder Ethereum falsch sein könnte. Doch klingt “falsch” hier etwas hart, da es lediglich um die Zählung der inneren Struktur gilt. Die Preisziele wären nach wie vor dieselben.

Eine Möglichkeit, um die Zählungen von Bitcoin und Ethereum zukünftig wieder in Einklang zu bringen, wäre, wenn sich die Welle (iv) beim Ethereum Kurs als eine komplexe Struktur erweist, in welche das auch hier anzunehmende Flat nur den ersten Teil darstellt.

Interessant ist zudem, dass der Ethereum Kurs endlich das gängigste Preisziel für ein Leading Diagonal erreicht hat. Dieses liegt bekanntermaßen zwischen 2.335 $ und 2.615 $. Eventuell wird sich also hier noch eine eher seitwärtsgerichtete Distributionsphase herauskristallisieren, sofern meine primäre Annahme weiterhin aufgeht und der Markt stabil bleibt.

Sollte die Welle (iv) allerdings bereits abgeschlossen sein, dann lägen die gängigsten Preisziele für die Welle (v) zwischen 2.456 $ und 2.547 $. Auch diese liegen noch in den bekannten Preiszielen für das Leading Diagonal. Sollte es allerdings zu einer ausgedehnten Welle (v) kommen, läge das naheliegendste Preisziel aus Sicht der Elliott Wellen Theorie bei 2.690 $. Dieses liegt zwar über der gängigsten Zielzone, aber es invalidiert das Leading Diagonal nicht. Invalidiert, bzw. unwahrscheinlich, wird es erst, falls der Ethereum Kurs über 3.010 $ steigt.

Das könnte dir auch gefallen